Farben werden auf zweitem Bildschirm falsch dargestellt

Diskutiere mit über: Farben werden auf zweitem Bildschirm falsch dargestellt im MacBook Forum

  1. Glitscher

    Glitscher Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.01.2007
    Howdy Leute,

    ich habe das kleine Problem, dass wenn ich meinen Samsung Syncmaster 940BW an mein MacBook Core2Duo über einen miniDVIzuVGA Adapter anschliesse, das zwar spontan super funktioniert ABER die Farben driften ins Rosa (würg)!!!
    Dass aber nur auf dem Monitor, das NotebookTFT stellt die Farben weiterhin richtig dar.

    An der DVI-Schnittstelle des Monitors betreibe ich einen WinRechner, wobei die Farben normal dargestellt werden.

    Mein Verdacht: Der Digtal-AnalogwandlerAdapter versaut die Farben...hmm.

    Ansonsten ist das Bild chicko, alles i.O.

    Wer weiss Rat???:confused:
     
  2. Brody

    Brody MacUser Mitglied

    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    22.05.2006
    Ich weiß zwar nicht wie die Einstellungen für zwei Monitore sind, kannst aber mal in den Systemeinstellungen, Monitore, Farben bei Kalibrieren gucken und umstellen wie du es haben möchstest.
    Geht bestimmt auch mit unterschiedlichen Einstellungen für zwei Bildschirme...:) vielleicht weiß irgendwer mehr?
     
  3. CyberSeb

    CyberSeb MacUser Mitglied

    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    14.11.2003
    Driften oder richtig knallig rosa?

    Beim letzteren würde ich mal vermuten, dass ein Pin im Adapter nicht OK ist oder das Kabel beschädigt ist ... Tausche mal das Kabel oder versuche, die Kontakte zu reinigen. Kannst du nicht den DVI-Eingang verwenden?

    Sicher, dass der Drift nicht nur eine Täuschung ist, weil du das (falsch anzeigende) MacBook-Display gewohnt bist? (Wäre ja möglich)

    Du kannst auch das externe Display kalibrieren. Kein Problem.

    Gruß
    Sebastian
     
  4. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.958
    Zustimmungen:
    1.385
    Registriert seit:
    10.02.2004
    Da wird dir nichts anderes übrigbleiben, als den richtigen Adapter
    zu kaufen. Ich schätze, damit wirds klappen.
     
  5. Tim Feddern

    Tim Feddern MacUser Mitglied

    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.02.2007
    Hallo Glitscher,

    ich habe ebenfalls ein MacBook C2D. Jedoch nutze ich den miniDVI auf DVI-Adapter. Ich besitze einen Samsung Syncmaster 970P. Dieser bekommt jedoch nur 16,7 Millionen Farben, ist aber auf 32 Millionen Farben ausgelegt. Daran wird es wohl liegen.
    Ich kann ihn nicht mit mehr als 16,7Mio Farben betreiben.

    Wie hast du dein Problem gelöst?

    Grüße
    Tim
     
  6. dbc

    dbc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    09.11.2005
    ob 16 oder 32 Millionen Farben spielt keine Rolle
     
  7. Tim Feddern

    Tim Feddern MacUser Mitglied

    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.02.2007
    Wenn das so ist, dann liegt es an etwas anderem. Der Bildschirm selber ist funktionstüchtig, hat nur mit dem Mac Probleme.
     
  8. Tim Feddern

    Tim Feddern MacUser Mitglied

    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.02.2007
    Ich habe versucht den Unterschied zu fotografieren. Jedoch erfolglos.
    E fehlen Graustufen, und Farben. Der Hintergrund dieses Forenthreads ist nicht grau gestreift, sondern einheitlich weiß.
     
  9. G.Node

    G.Node MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.02.2007
    Die Lösung des Problems... ?

    Hallo zusammen,

    ich hatte dasselbe Problem, als ich mein Macbook über Mini-DVI-auf-DVI an meinen iiyama ProLite E435s anschließen wollte. Die Auflösung wurde einwandfrei dargestellt, allerdings war alles was vorher grau erschien nun in rosa zu bewundern. Die Lösung des Problems fand ich im Konfigurationsmenü meines TFT´s. Dort gab es einen Menüpunkt namens Color Temperature, da waren verschiedene Modi zu wählen, z.B. 6500k. Auf jeden Fall war das Bild unter einem anderen Modi plötzlich einwandfrei! Sowas müsste es ja bei nem Samsung bestimmt auch geben! Hoffe geholfen zu haben... :)

    G.Node
     
  10. Tim Feddern

    Tim Feddern MacUser Mitglied

    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.02.2007
    Die Farbtemperatur ist es nicht.
    Aber ich bin weiter gekommen :).

    Nach dem kalibrieren per Macsoftware und dem Absenken des Gammawertes siehts's schon mal besser aus. Ich werde nir wohl einen Süyder2express o.ä. zu Hardwarekalibierung zulegen (müssen).

    Ich bin der Meinung, dass der TFT am MacBook unschärfer als am PC ist.
    Ich werde das genau testen und auch fürs Forum dokumentieren!
    Hat sonst jemand eine Idee, woher die Unschärfe kommen kann?

    Grüße
    Tim

    Edit 1:
    Ich habe den TFT nun mit einem anderen TFT am PC verglichen.
    Die Schärfe scheint okay zu sein. Die Auflösung passt, nativ 1280x1024.

    Edit 2:
    Ich hab's! Es liegt an der Kantenglättung für Texte.
    Diese kann man in den Systemeinstellungen > Erscheinungsbild > Schriftglättung ändern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2007
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche