FAQs zu Macs mit Intel

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von pique, 07.06.2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. pique

    pique Thread Starter Gast

    :: FAQs zu Macs mit Intel

    Brauche ich jetzt keinen Mac mehr? Kann ich OS X auf meinem alten PC laufen lassen?
    Nein - daß die Chips in der Kiste von Intel sind, bedeutet nicht, daß Mac OS X auf jedem Windows-PC läuft. Grundsätzlich wird es mit viel Bastelei möglich sein, aber es wäre ein ziemlich sinnloses Unterfangen.

    Warum sollte ich jetzt noch einen Mac kaufen?
    Weil es im Moment die einzigen aktuellen Maschinen für OS X sind. Irgendwann um 2008 herum - also in etwa drei Jahren - wird Apple Macs mit PowerPC nicht mehr offiziell unterstützen. Die normale Nutzungsdauer der meisten Macs, besonders der Laptops, beträgt nicht viel länger. Die PPC-Macs werden auch danach weiter laufen, nur ohne offiziellen Apple-Support. Wie schon jetzt bei den 68.000er-Rechneroldies wird eine quicklebendige Gemeinde von Unterstützern entstehen, die sich um die Computer kümmert.

    Der Intel-Switch wird aber doch Auswirkungen auf Apples Verkäufe haben?
    Das sollte man meinen… Es scheint nur logisch, daß die Verkäufe besonders der großen PowerMacs zwischen heute und dem Release von neuen Intel-Macs im nächsten Jahr langsam nachlassen. Falls man nicht unmittelbaren Bedarf an einem Dual G5 hat, werden die meisten Käufer die Sache einfach aussitzen. Viele werden auch einen Mac mini “für zwischendurch” kaufen, der für die meisten Anwendungen erstmal reicht.

    Ich habe jedem erzählt, wie sehr WinTel stinkt. Jetzt sehe ich wie ein Idiot aus...
    Wir beide, Schätzchen, wir beide.. ;-). Wie Steve Jobs gesagt hat: die PowerPC-Architektur war grossartig, aber wenn man neue, schnellere Macs will, gibt es keinen anderen Weg. Dieser mystische 3 GHz-PPC dauerte einfach zu lange, und Apple kann es sich nicht leisten, noch länger zu warten.

    Also muss mein G4-Laptop noch bis Mitte 2006 durchhalten? Bis dahin ist er eine Antiquität!
    Ja. Auf Kunden wie dich muss Apple jetzt vor allem aufpassen. Apple wird sich sehr anstrengen müssen, um Leute wie dich vom Kauf eines Wintel-Laptops abzuhalten, auf dem du Windows oder Ubunutu oder sonstwas laufen lässt.

    Intel wird ein Monopol für den Desktop-Markt haben
    So gut wie, bis auf AMD. Der Switch zu Intel gibt Apple langfristig mehr Freiheit, jeden beliebigen neuen Chip zu benutzen. Für viele nicht an der Technik interessierte User wird es so aussehen, als ob überall die gleichen Prozessoren drinstecken. Hoffentlich werden diese User dann anfangen, Longhorn und OS X zu vergleichen…

    Ist ein Mac jetzt überhaupt noch ein Mac?
    Sieh dir mal die berühmten Zitate von Mac-Liebhabern wie Peter Glaser, Umberto Eco oder Douglas Adams auf der rechten Randleiste an. Sie stimmen alle noch: der Mac hat ein Raubtier als Betriebssystem, keine Kuh; der Mac hat weiter einfache Formeln und prachtvolle Ikonen; Mac-User sind immer noch die “oberen fünf Prozent”. Naja, vielleicht sind sie auch bald wieder die oberen zehn oder zwanzig Prozent…

    And Onward!


    Quelle: [DLMURL]http://www.mac-essentials.de/index.php/mac/14868[/DLMURL]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.10.2015
  2. mackay

    mackay MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    05.01.2003
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - FAQs Macs Intel
  1. Appleneu
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    532
    Appleneu
    16.08.2014
  2. Wotan Wahnwitz
    Antworten:
    20
    Aufrufe:
    1.689
    Kaito
    05.12.2013
  3. Sony1
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    670
    falkgottschalk
    07.10.2013
  4. Boogaboo
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.763
    NoVisper
    07.08.2013
  5. JoergK
    Antworten:
    39
    Aufrufe:
    2.995
    DoubleP
    08.03.2012
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.