eyeTV Performance

Diskutiere mit über: eyeTV Performance im Multimedia Allgemein Forum

  1. LLI

    LLI Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.04.2003
    Aus aktuellem Anlaß – wollte gerade meine erste Aufnahme starten – zwei Fragen zu eyeTV:

    Woran liegt es, dass das Bild ab und zu merklich ruckelt und Artefakte zeigt, kurzfristig sogar ganz einfriet?

    Was bedeutet "verschlüsselt" ... obwohl ich den sender kurz vorher noch empfangen konnte?

    Gibt es allgemeine Wege, die Performance der Wiedergabe zu steigern (mehr RAM, bestimmte Einstellungen o.ä.)?

    Mein Mac: MacBook pro, 17", 2,16 GHz, 1 GB RAM

    Danke für eure Tipps!
     
  2. kyxh2o

    kyxh2o MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.111
    Zustimmungen:
    217
    Registriert seit:
    04.03.2006
    Artefakte und kurze Aussetzer haben eigentlich nichts mit der Performance zu tun. Bei mir habe ich so etwas immer wenn der Empfang gestört ist, z.B. bei Gewitter oder starkem Nebel.
     
  3. kyxh2o

    kyxh2o MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.111
    Zustimmungen:
    217
    Registriert seit:
    04.03.2006
    Äh, wir reden doch hier über DVB-T, oder?
     
  4. LLI

    LLI Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.04.2003
    Ja, tun wir ;-)

    Allerdings habe ich auch die Option analoges TV zu empfangen (Cinergy XS-Stick), konnte allerdings noch nicht vergleichen, wie die Qualität im vergleich zu DVB-T ist, da ich im Büro, wo ich gerade aufnehme keinen analogen Empfang habe.

    Kann dazu jemand was sagen?
     
  5. Haschbar

    Haschbar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    15.08.2003
    Ich gehe jetzt auch mal davon aus, dass du DVB-T aufnehmen möchtest.

    "Programm verschlüsselt" Fehler, Aussetzer, Blockartefakte usw. sind Störungen, die häufig durch Interferenzen oder zu schlechten Empfang verursacht werden.

    Bei schlechten Empfang hilft eigentlich nur eine stärkere Antenne, vielleicht mit aktiver Verstärkung.
    Bei den Interferenzen hilft es aber schon, ein wenig zu sehen, was man so in der Nähe liegen hat.
    Handys und DECT Geräte machen sich nicht wirklich gut in der Nähe eines DVB-T Receivers.
    Durch die Strahlung von DECTs und Handys wird das DVB-T Signal so massiv gestört, dass das Bild sogar komplett aussetzen kann.
    Wers ausprobieren möchte:Einfach mal einen Anruf starten, wenn man gerade DVB-T laufen hat! Dann strahlt das Handy mit höhrerer Kraft als im Stand By und schon wars das mit DVB-T. Beim DECT reicht schon Kontakt zur Basis. Es sei denn, man hat die Basis in der Nähe, dann reicht JEDER Kontakt von irgendeinem Client!

    So, noch mal in Sinnvoll:
    Handys und DECTs weg, Antenne so positionieren, dass der Empfang möglichst gut ist (Bei Magnetantennen unbedingt den Vorteil einer Metallfläche, wie einer Heizung) nutzen!)


    Viel Erfolg! :)
     
  6. LLI

    LLI Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.04.2003
    Vielen Dank!

    Jetzt bin ich schlauer! In der Tat hatte ich die Antenne unweit meines Handys stehen. Werd sie demnächst auf die Fensterbank stellen.

    Ansonsten hat die Aufnahme und das Brennen auf DVD gut geklappt. Die Qualität ist ja der Hammer.

    Alsdann!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - eyeTV Performance Forum Datum
EyeTV unter macOS Sierra Multimedia Allgemein 26.10.2016
EyeTV: Standard-EPG wird seit kurzem nicht mehr aktualisiert ? Multimedia Allgemein 22.09.2016
EyeTV & fritzbox 6490 Cable - funktioniert das ? Multimedia Allgemein 24.06.2016
Elgato Eyetv Sat free Altetnative Multimedia Allgemein 08.05.2016
EyeTV und Mac performance Multimedia Allgemein 19.09.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche