EyeTV Filme größer als 4,3 GB auf DVD-R

Diskutiere mit über: EyeTV Filme größer als 4,3 GB auf DVD-R im Blu-ray, DVD und (S)VCD Forum

  1. happyharry

    happyharry Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    06.03.2005
    Ich habe einen Film mit EyeTV 2 aufgenommen, welcher größer als 4,3 GB groß ist. Wenn ich ihn mit Toast 7 auf eine DVD mit 4,3 GB brennen möchte geht das (natürlich) nicht.

    Wie kann man denn möglichst einfach erreichen, dass der Film für das Brennen verkleinert/optimiert wird? Wenn ich bei den DVD Encoding Einstellungen unter Toast was verändere zeigt das keine Wirkung.
     
  2. simon19xx

    simon19xx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    17.07.2005
    bei mir geht das immer !
     
  3. ricky2000

    ricky2000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.840
    Zustimmungen:
    60
    Registriert seit:
    20.10.2003
    Vielleicht mal als Program-Stream exportieren und das dann als "DVD-Video" in Toast ziehen?
    Dann werden jedenfalls alle unnötigen Streams (Videotext, nicht gewählte Tonspuren) weggelassen.
    Exportiert wird die Tonspur, die man bei der Wiedergabe ausgewählt hat.
    Auch dort könnte man evtl. noch Platz sparen, falls mehrere Tonspuren vorhanden sind (192kbs Mpeg1 oder 446kbs DD z.B.)
    Ansonsten könnte man auch die exportierte Mpeg2-Datei mit einem Konvertierer (z.B. ffmpegX) etwas verkleinern.
    Wieviel drüber bist du denn?
     
  4. Otiss

    Otiss MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.137
    Zustimmungen:
    149
    Registriert seit:
    28.12.2003
    Toast > Image anlegen > Mounten, mit Popcorn oder DVDoneX oder Mripper zur neuen DVD mit Toast brennen.
     
  5. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    mit ffmpegx kannst du das umkodieren.
     
  6. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    30.05.2005
    man kann doch die datei einfach von eye-tv aus nach toast schicken. wenn die kodierungs-einstellungen in toast alle auf "automatisch" stehen dann wird der film vorm brennen auf dvd grössse runter gerechnet.
     
  7. happyharry

    happyharry Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    06.03.2005
    Vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Leider ist es bei mir nicht so, dass Toast den Film automatisch für die Größe der DVD anpasst. Ich bekomme stattdessen sinngemäß folgenden Hinweis:

    Da ist nicht genug Platz: 2381035 Sektoren (4.54 GB) werden gebraucht, 2298496 Sektoren (4.38 GB) sind vorhanden.

    Ich hatte gehofft, dass man keine weiteren Programme außer EyeTV 2.0 und Toast 7 benötigt. Aber ich sehe auch keine Einstellungen, die ich noch verändern könnte.

    Der Film wurde bei Premiere aufgenommen und hat Deutsch, Englisch und Dolby Digital Ton.
     
  8. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    Registriert seit:
    29.12.2004
    Wenn du keine Einstellung siehst, dann hast du sie auch nicht aktiviert.
    Es geht alles nur mit Toast7 (das übrigens die ehemelige Popcorn-Software integriert hat.)
    Du musst aber eine VideoDVD brennen und _nicht_ die EyeTV-Funktion "Backup mit Toast" verwenden. Und so gehts:
    1) Toast starten
    2) den Button "Video" anklicken, ggf. den blauen Pfeil in der Kopfleiste des Videobereichs anklicken, es sollte sich dann eine Schublade am Fenster öffnen.
    3) In der "Schublade" die Option "DVD-Video wählen" (Bereich "Formate")
    4) Unter "Medien" den eyeTV-Film auswählen (das geschieht _innerhalb_ von Toast)
    5) unter "Formate" die Option "Automatisch" im Bereich "Enkodieren" aktivieren.
    6) Brennen, Toast rechnet jetzt den Film ggf. um (das dauert etwas) und brennt ihn dann auf DVD.
     
  9. happyharry

    happyharry Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    06.03.2005
    Danke für den Tipp. Allerdings funktioniert es bei mir nicht.

    Was aber geht ist, dass ich den Film als Image speichere und dann in einem zweiten Schritt die Image Datei öffne und als Film brenne. Dann passt er die Größe des Films an die DVD an.
     
  10. happyharry

    happyharry Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    06.03.2005
    Wo wir gerade dabei sind über das Brennen von Filmen zu diskutieren. Ich habe den Film bekanntlich in deutsch, englisch und Dolby Digital aufgenommen. Bei der oben beschriebenen Brennmethode fehlt jetzt der englische Ton als Auswahlmöglichkeit. Welche Exportfunktion bei EyeTV sollte man nehmen, um mit Toast 7 alle Tonspuren nachher zu haben?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - EyeTV Filme größer Forum Datum
EyeTV und Fernseher an einem SAT-Kabel Blu-ray, DVD und (S)VCD 14.07.2012
eyeTv-Aufnahmen auf BD brennen? Blu-ray, DVD und (S)VCD 05.07.2012
eyeTV-Aufnahme mit Burn auf DVD brennen Blu-ray, DVD und (S)VCD 12.01.2011
eyeTV: Wie speichern statt brennen? Blu-ray, DVD und (S)VCD 29.10.2009
Toast 10, EyeTV und "Fit to DVD" Blu-ray, DVD und (S)VCD 10.01.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche