EyeTV EZ vs. EyeTV 200

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von YoPapa, 05.01.2006.

  1. YoPapa

    YoPapa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    02.01.2006
    Bin gerade am überlegen, für einen iMac G5 EyeTV anzuschaffen - kann jemand, der die Unterschiede vielleicht schon in der Praxis gesehen hat, mal erläutern, ob das EZ oder das 200-Modell besser ist?

    Wie ist das mit der Qualität im Vergleich? Und kann ich mit dem EyeTV EZ ebenfalls (unter Verwendung von Roxio Toast) Aufzeichnungen (im Sinne eines DVR) machen?

    Kann ich meinen externen Videorecorder an das EZ-Modell anschließen, um Videokassetten auf den iMac und dann auf DVD zu überspielen, oder geht das nur mit dem 200er?

    Gibt's übrigens noch bessere Alternativen zu Roxio Toast (Musik-/Daten-CDs, EyeTV-DVDs etc. brennen)?

    Fragen über Fragen :)
     
  2. cec.

    cec. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.980
    Zustimmungen:
    109
    Registriert seit:
    29.07.2005
    Ich überlege auch, ob ich eine EyeTV EZ anschaffen will. Kann man die Box auch an Fernseher anschließen? Wie ist die Software? Mit welchen Rechnern macht es spass, zu gucken?
     
  3. YoPapa

    YoPapa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    02.01.2006
    Der 200 ist ja schon ein ganzes Stück teurer - sieht halt auch um einiges besser aus. Man kann das Ding aber natürlich auch irgendwo ins Regal stellen oder sonstwo verstecken. Wäre halt schöner, venn der iMac einen Tuner/DVR bereits eingebaut hätte.
     
  4. LuckyKvD

    LuckyKvD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.09.2003

    Moinsen,

    also ich habe eine EyeTV 200 im Einsatz! Und bin im grossen und ganzen zufrieden! Warum im grossen und ganzen? Ganz einfach, ich hatte einige Softwareprobleme, die im Moment behoben sind so, dass die Box sehr gut läuft! Hauptvorteil ist, dass ich wenn ich will einen Film ganz einfach exportieren kann und Toast (6.1.1) das ganze schnell brennt!

    Allerdings setze ich auch EyeHome ein, so dass ich nicht oft brennen muss!

    Hast Du noch Fragen zur EyeTV 200, kein Problem!

    LuckyKvD
     
  5. schildkroeter

    schildkroeter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.771
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    26.12.2004
    Vorteile von 200 gegenüber EZ:

    - Kann Mpeg 4
    - Firewire statt USB 2 (meiner Meinung nach beim Mac in großer Vorteil)
    - Fernbedienung (wird anscheinend bei der Mac Version gegenüber der Cinergy T2 nicht mehr mitgeliefert
    - erlaubt eigene Einstellungen beim Aufnehmen statt den vorgegebenen Einstellungen
    - Geiles Design
    - Das Videokassetten Icon lässt mich vermuten, dass bei dem 200er auch ein Videorekorder angeschlossen werden kann (?)

    Habe nur die Cinergy T2, also die "Windows" Version von EZ... aber ist auch mit der EyeTV Software kompatibel, die allerdings separat erworben werden musste beim Switch von Win auf Mac - also ist ein EyeTV EZ System günstiger, wenn du vernünftige Software willst...

    Mal schauen wie das ganze aussieht wenn erstmal iTheater erscheint, das ja angeblich EyeTV Implementierung haben soll oder sowas in der Art...
     
  6. YoPapa

    YoPapa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    02.01.2006
    Danke erstmal für die Antworten; ich habe mich mal weiter umgeschaut und das bisher für mich eindeutig wichtigste Attribut, das für die 200 spricht, ist der Hardware-Encoder, den die billigere EZ nicht hat... Die Performance des Restsystems ist mir so wichtig, dass das bereits ein KO-Kriterium für die EZ ist.
     
  7. saki

    saki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    10.09.2004
    Bei mir war der Encoder das Argument gegen die 200er Box, da damit immer Latenzzeiten einher gehen.

    Hauptzweck bei mir ist es das Bild welches der Sat-Receiver im Wohnzimmer auf das Antennenkabel legt im Arbeitszimmer sehen zu können. Mit 1-3 Sek. Verzögerung wäre das Steuern der Menüs ziemlich nervig.

    Da die EZ keinen Encoder hat ist die Latenzzeit recht gering - wenn Du z.B. eine Spielkonsole anschliessen möchtest wäre das auch zu beachten :)

    Gruß
    Sascha
     
  8. schildkroeter

    schildkroeter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.771
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    26.12.2004
    Naja, also bei meinem T2 (kann sein dass das bei der EZ jetzt geändert wurde) hab ich auch 2 Sekunden Verzögerung beim TV... aber da das ganze ja auch bei der Fernbedienung direkt an den Computer gesendet wird, von wo aus das Kommando dann an das Gerät zurückgeht gibts auch keinerlei Verzögerung bei der Steuerung... bin grade etwas verwirrt...

    Ich denke aber eigentlich dass der Hardware Encoder den Computer wirklich entlasten könnte... und die Verzögerung sollte sich wirklich nicht entscheiden.

    Aber vielleicht hat ja jemand beide gehabt oder man kann mal bei einem guten Fachhändler einen Vergleichstest machen...
     
  9. schildkroeter

    schildkroeter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.771
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    26.12.2004
    Ich hab gelesen dass man das Anschließen einer Spielekonsole vergessen kann, weil es da immer 2 Sekunden Verzögerung gibt... und das macht das ganze unbedienbar.

    Bemüht mal die Forumsuche, es gibt seeehr viele Threads zu den Elgato Geräten! Auch genug Erfahrungsberichte!
     
  10. saki

    saki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    10.09.2004
    Die EZ komprimiert das Bild nicht mit MPEG sondern mit etwas weniger aufwendigem bzw. Roh - wenn man mit dieser aufnimmt erfolgt die MPEG-Kodierung komplett in Software auf dem Rechner. Daher ist das Dekodieren auch nicht so aufwendig. Die Latenzzeit liegt bei der TZ wenigen ms (lässt sich am leichten Echo-Effekt zwischen Arbeitszimmer und Wohnzimmer leicht feststellen :) )

    Bei der T2 wird ja der terrestrische DVB-Stream dekodiert was auch wieder einige Zeit benötigt.

    Gruß
    Sascha

    PS: Die beiden Angaben zur 200 und zur EZ *sind* ein Erfahrungsbericht, da ich die 200 aus genau diesem Grund gegen eine EZ ausgetauscht habe :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen