EyeTV 250 - optimale Einstellung?

Diskutiere mit über: EyeTV 250 - optimale Einstellung? im Multimedia Allgemein Forum

  1. roger.rebel

    roger.rebel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    15.10.2006
    Hallo,

    habe mich für EyeTV 250 entschieden, um VHS-Videos zu digitalisieren und dann auf DVD zu brennen.
    Nun habe ich aber Probleme mit der Einstellung von EyeTV. Unter Einstellung/Geräte/Encodierung kann man versch. Formate auswählen. Von MPEG1 bis DVD-konformes MPEG2.
    Macht es überhaup Sinn, ein VHS-Video in höchster Qualität aufzunehmen? Ziel ist es, die gebrannten DVD's später per DVD-Player und TV-Gerät anzuschauen.

    PS. Es handelt sich um uralte Urlaubsvideos, also ein Standardformat.

    Hat jemand einen Tipp?

    Danke
    rr
     
  2. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Registriert seit:
    14.06.2005
    Nimm kleine Stücke in verschiedenen Qualitätsstufen auf und urteile selber! Das kann niemand anderer für Dich tun.

    Auf jeden Fall würde ich aber zusehen, das Du auch DVD Konform aufnimmst. Alles andere wäre äh suboptimal.

    Gruß
     
  3. roger.rebel

    roger.rebel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    15.10.2006
    Die Bänder sind teilweise echt alt und das Material ist auch nicht mehr das Beste. Darum kann ich nicht zwingend einen Unterschied erkennen.

    Um die digitalisierte Datei dann auf DVD zu brennen, welches Format ist dann das richtige? Ich vermute mal MPEG2, oder?

    Gruß
    rr
     
  4. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Registriert seit:
    14.06.2005
    Ja, mpeg2.
    Als Auflösung geht (theoretisch):
    352x576
    704x576
    720x576


    Letztere ist eigentlich die Standardauflösung. Alle anderen sind aber ebenfalls im DVD Standard enthalten und Toast sollte eigentlich damit umgehen können.

    Eine geringere Auflösung hat den Vorteil, das man Bitrate spart. Das File also kleiner wird. Hat aber den Nachteil, dass das Bild unschärfer wirkt.

    Als max. Bitrate sind gute 9Mbit/s gestattet.

    Wenn die Filme, die auf die DVD sollen, aber eh nicht sonderlich lang sind, würde ich einfach die höchste Bitrate und Auflösung nehmen und los gehts. Das mag zwar unnötig sein, bedenkt man die schlechte Qualität der Videos, aber erstens macht es ja keinen Sinn Platz auf der DVD zu verschenken und zweitens verschlechtert man so nicht unnötig weiter die Bildqualität.

    Soll aber etwas mehr auf die DVD, dann geh mit der Auflösung und Bitrate so weit runter, bis Du denkst, jetzt wirds mir zu schlecht.

    Gruß
     
  5. joachim14

    joachim14 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.295
    Zustimmungen:
    433
    Registriert seit:
    08.02.2005
    Bird Of Prey hat das Wesentliche gesagt.
    Die Standardauflösung gibt Dir die Sicherheit, das maximal mögliche aus den alten VHS Videos zu übertragen. Zwar bringt die Umwandlung in mpeg2 durchaus einen systembedingten Verlust mit sich. Der dürfte aber nicht sichtbar sein.
    Wenn EyeTV 250 keine weiteren Konvertier-Möglichkeiten anbietet, ist das wohl die beste Lösung.
     
  6. roger.rebel

    roger.rebel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    15.10.2006
    Prima,

    danke für Eure Hilfe.

    Gruß
    rr
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - EyeTV optimale Einstellung Forum Datum
EyeTV unter macOS Sierra Multimedia Allgemein 26.10.2016
EyeTV: Standard-EPG wird seit kurzem nicht mehr aktualisiert ? Multimedia Allgemein 22.09.2016
EyeTV & fritzbox 6490 Cable - funktioniert das ? Multimedia Allgemein 24.06.2016
Elgato Eyetv Sat free Altetnative Multimedia Allgemein 08.05.2016
Problem: Eyetv-Aufnahmen auf dem Fernseher wiedergeben Multimedia Allgemein 24.03.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche