Externe Volume RECHTE !!???????????????????

Diskutiere mit über: Externe Volume RECHTE !!??????????????????? im Mac OS X Forum

  1. Dennz2012

    Dennz2012 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    05.11.2003
    Nabend!

    Also, ich habe von nem Kumpel (der einen Windows Rechner hat) eine externe USB Festplatte bekommen um daten zwischenzuspeichern. Die Festplatte ist 80GB gross und es sind ca 70GB belegt. Wenn ich sie jetzt an meinen Mac anschliesse, erkennt er sie zwar als externes Volume, und ich kann auch alles lesen, doch schreiben ist ncht möglich! Also habe auf das Festplattensymbol der externen festplatte geklickt, dann auf Information, Eigentümer und Zugriffsrechte, und dann steht da nur, Sie haben nur Leserechte. Ich kann nichts ändern. War auch schon im Root Konto. Habe schon von CD hochgefahren und von dort (wie unterm System) das Festplattendienstprogramm angewandt um die Rechte des Volumes zu reparieren. Doch ich kann nichts anklieken. Alles weiss. Liegt das daran, das sie unter Windows erstellt wurde?

    Brauche dringend Hilfe...

    Viele Grüße und danke im vorraus!
     
  2. VicDorn

    VicDorn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.09.2004
    Benutz mal die Suche - gerade heute (oder gestern) war exakt die gleiche Frage...
     
  3. pbook

    pbook MacUser Mitglied

    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.04.2003
    geh an die Konsole und mach chown -R <Dein User>, frag vorher mal ob´s Probleme geben könnte, Windows kümmert sich nicht um Datei rechte, Mac schon.
    viel Glück und immer an den Leser denken....
     
  4. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.793
    Zustimmungen:
    1.863
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Die Pladde ist NTFS formatiert. Das kann OS X nur lesen (liegt auch daran das MS den Code für NTFS nicht freigibt)

    LÖSUNG: In FAT 32 umwandeln, dann klappt es auch mit dem Mac.

    so long
    avalon
     
  5. Dennz2012

    Dennz2012 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    05.11.2003
    Dann steht bei mir: -bash: syntax error near unexpected token `newline'!
    Hat das was zu bedeuten?
    Oder gibt es ein Tool das diese ganze prozedur für mich erledigt?
     
  6. Dennz2012

    Dennz2012 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    05.11.2003
    Wie hiess denn nochmal der Befehl zum umwandeln von NTFS nach FAt32 in cmd in Windows?
     
  7. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.793
    Zustimmungen:
    1.863
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Sorry, ich nehme dazu Partition Magic Powerquest oder die Windows eigene nehmen. Systemsteurung > Computerverwaltung > Datenträgerverwaltung. Vorsicht, schauen ob das geht, bin mir nicht sicher.
     
  8. Dennz2012

    Dennz2012 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    05.11.2003
    Alles klar. Denn versuche ich das auch mal mit partition magic. Aber ob es dafür ein Apple Tool gibt das eine festplatte von NTFS ins FAt32 umwandeln kann wisst ihr nicht oder?
     
  9. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.793
    Zustimmungen:
    1.863
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Das Mac Festplattendienstprogramm wird die Daten dabei vernichte fürchte ich...
    Es gibt auch ein Apple Pedant zu Partition Magic.

    Schau mal bei www.versiontracker.de oder com vorbei..
     
  10. Maveric

    Maveric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.03.2004
    Ich würde nicht ohne Backup die Daten durch Partition Magic von NTFS nach Fat32 umwandeln lassen. Das Risiko wäre mir zu groß, erst recht, wenn 70GB nicht meine Daten sind.

    Sinnvoller. Mach mit Partition Magic oder dem Mac Pendant, die vorhandene Partition die 70GB groß und dann die restlichen 10GB in FAT32. Da ist zwar immer noch ein Restrisiko dabei, daß ich aber für geringer halte als das bei einer Konvertierung von NTFS nach FAT32.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche