externe USB-Festplatte non-stop an - gut oder schädlich?

Diskutiere mit über: externe USB-Festplatte non-stop an - gut oder schädlich? im Peripherie Forum

  1. An-Jay

    An-Jay Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.202
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    10.06.2004
    Ich hab mir gestern eine 2,5 Zoll Festplatte in ein externes USB-Gehäuse eingebaut, welches nun an einem aktiven USB-Hub mit dranhängt.

    Kleine Unannehmlichkeit:
    Das Gehäuse besitzt keinen separaten An/Aus-Schalter und dadurch, dass die Platte an einem aktiven Hub angeschlossen ist, läuft sie halt ständig.

    Ich habe das Netzteil des Hubs vorhin mal an an Energiemeßgerät angeschlossen. Bis auf eine Leistungsspitze beim Anlaufen der Platte ist es quasi kein Unterschied (+- 2 Watt schwankend), ob der Hub mit oder ohne angeschlossene Festplatte läuft. Von der Kostenseite her also vernachlässigbar.
    Das Kabel aus dem Hub ziehen ist anderseits auch nur ein kleiner Handgriff... :kopfkratz:

    Nun zu meiner Frage:
    Ist es irgendwie schädlich für die Platte, wenn ich sie drin lasse und sie sich non-stop dreht?
    Von meinem technischen Verständnis her müsste es sogar gut sein, da eher das ewige Anlaufen und Abschalten eine Festplatte auf die Dauer killen müsste.

    Was meint ihr?
     
  2. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    Registriert seit:
    16.05.2004
    Die Platte sollte nicht permanent laufen. Die HDDs sind nicht auf diese Belastungen ausgelegt.
    Bei den Developertools ist ein Programm dabei, mit den man die Zeitspanne, nach der Platte in den Standby Mode gehen soll, einstellen kann. Ich weiss aber leider nicht, ob das eine Einstellung im OS vornimmt, oder ob es direkt auf die Platte geschrieben wird. Meines Wissens kann man das direkt an der Platte einstellen, dann müsste das auch ohne Rechner wirken.

    Aber warum schliesst Du die Platte nicht direkt an? Wenn Du über einen Hub gehst, dann büßt Du u.U. Performance ein.
    Als Workaraound kannst Du aber auch den Hub einfach abschalten, oder einen abschaltbaren Hub kaufen.
     
  3. An-Jay

    An-Jay Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.202
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    10.06.2004
    So ein Tool wäre natürlich was. Weiß jemand genaueres? Evtl. den Namen?

    Nun, ich habe sie an einem Hub, weil es praktisch ist. Wenn ich nach hause komme, stelle ich mein Powerbook auf den Tisch und muss so lediglich 3 Dinge anstecken - Strom, Audiokabel und halt den Hub.

    Wie ist das nochmal mit den Performance-Einbußen bei Hubs? Muss lediglich ein einziges USB 1 - Gerät angeschlossen sein, um alle am Hub hängenden Geräte zu USB 1 zu degradieren?

    Bei mir sind angesteckt: Tastatur, Maus und eben die Festplatte.

    EDIT: Natürlich ist es ein USB 2.0 Hub.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.09.2006
  4. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    Registriert seit:
    16.05.2004
    Genau. Deine Tastatur zieht also die Platte runter.
    Das Programm heisst übrigends SpinDownHD
     
  5. eintausendstel

    eintausendstel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.507
    Zustimmungen:
    31
    Registriert seit:
    22.11.2001
    funktioniert SpinDownHD auch auf externen platten oder vielleicht sogar auf netzwerkplatten?
     
  6. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    Registriert seit:
    16.05.2004
    Auf externen schon, auf Netzwerkplatten nicht. Das Porgramm muss über ATA/SATA/SCSI(FW) mit der Platte kommunizieren, um sie zu stoppen.
     
  7. Anaki

    Anaki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.087
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    24.04.2006
    hab ich richtig verstanden dieses SpinDownHD is auf der install-disc mit drauf? :confused:
     
  8. An-Jay

    An-Jay Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.202
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    10.06.2004
    SpinDownHD ist Teil der CHUD-Tools, welche du hier in aktueller Version runterladen kannst.

    So, ich habe meine externe Festplatte jetzt mit dem Programm in den Sleep-Modus versetzt, indem ich die Zeit bis zum Schlafenlegen auf 1 Minute gesetzt habe.

    Wenn ich mein Ohr aber auf das Gehäuse lege, dann höre ich deutlich, dass sich die Platte noch dreht... :kopfkratz:

    Meine zweite externe (ist aber eine 3,5-Zoll Platte) geht hingegen komplett aus, wenn sie im Sleep-Modus ist.
     
  9. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    Registriert seit:
    22.02.2003
    du weisst sicher, dass USB 2.0 als Verbindungsweg fuer Massenspeicher am Mac 2. Wahl ist :)
     
  10. An-Jay

    An-Jay Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.202
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    10.06.2004
    Das weiß ich, aber ich sehe nicht ein, warum ich für die bescheidenen Zwecke dieser Platte (Stichwort "Datengrab") ein Vielfaches mehr für ein FW/USB-Combo-Gehäuse zahlen soll.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - externe USB Festplatte Forum Datum
SSD Toshiba externe USB Festplatte Peripherie 15.08.2016
2,5 oder 3,5 externe USB-Backup Festplatte ? Peripherie 16.04.2016
Externe Festplatte wird nicht mehr geladen - was tun? Peripherie 07.04.2015
OS X WD externe USB Festplatte Ruhezustand geht nicht Peripherie 28.10.2014
Festplatte im NAS oder extern - LAN, Thunderbolt oder USB? Peripherie 07.03.2014

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche