externe Platte Verschlüsseln?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von fl!x, 09.01.2006.

  1. fl!x

    fl!x Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    35
    MacUser seit:
    28.06.2005
    Hey!
    Ich wollt fragen, ob einer von euch weiß, wie ich ne externe Festplatte mit OS X komplett verschlüsseln kann. Oder ein Image erstellen, das verschlüsset ist und immer mit den Daten "mitwächst". Ich wollte das ganze übers Festplatten Dienstprogramm machen, aber irgendwie will der da glaub n Image von der ganzen Platte machen.
    vielen Dank schonmal
    Grüßle
    flix
     
  2. 00110010 001100

    00110010 001100 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.06.2005
  3. fl!x

    fl!x Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    35
    MacUser seit:
    28.06.2005
    ne sowas eigentlich nicht ... Ich such ne Lösung, die in OS X drin ist. Außerdem geht des mit Image sicher ich weiß bloß ned wie. In dem Threat den du mir geschrieben hast gehts ja um ne crossplatform Verschlüsslung. Sowas brauch ich ned, weil ich nur Macs hab!
    Grüßle
     
  4. eml2306

    eml2306 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    16.03.2005
    1.) Festplatten-Dienstprogramm öffnen
    2.) "Neues Image"
    3.) Größe: Gewünschte Größe abzüglich etwas Sicherheitsabstand (Vorsicht: Marketingbytes vs. Megabytes)
    4.) Verschlüsselung AES-128
    5.) Format "Mitwachsendes Image"

    Als Ort dann natürlich die externe Platte.

    Wenn Du dann noch die Image-Datei in Deine Startup-Items aufnimmst, wird sie beim Einloggen automatisch gemountet, ich weiß aber nicht, ob Du mit einem Finder-Beachball rechnen mußt, wenn die Datei mal nicht da ist...

    Bei dieser Lösung kannst Du natürlich immer noch "normal" Daten auf die Platte schieben, verschlüsselt wird nur, was Du in die Image-Datei schreibst.
     
  5. DariaBoy001

    DariaBoy001 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    03.11.2003
    Geht diese Format "Mitwachsendes Image" nur mit Tiger? Im Festplattendienstprogramm von 10.3 kann ich das nicht auswählen und darum klappt dieser Web bei mir nicht.

    Gruss Benni
     
  6. fl!x

    fl!x Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    35
    MacUser seit:
    28.06.2005
    Irgendwie tut das ned, wenn ich auf Imageerstellen geh, dann kommt son komischer Fehler ... des ist iregndwie seltsam. Ach ja und ist das mit Image ned sau langsam? sowas wie FileFault wär doch besser oder?
    Grüßle und THX
    flix
     
  7. tigerstyle

    tigerstyle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    29.11.2004
    Hi,

    wieviel langsamer wird denn dann der zugriff auf das verschlüsselte image auf der externen hdd. Merkt man den unterschied zum unverschlüsselten bereich??
     
  8. VXRedFR

    VXRedFR MacUser Mitglied

    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    53
    MacUser seit:
    03.06.2005
    :rolleyes: Geile Beschreibung des Fehlers, damit kann dir hier sicherlich jeder sofort helfen :rolleyes:

    Die Verschlüsselung auf Basis von AES128 Bit im Image st die gleiche wie die von FileVault! Also dürfte das nicht langsamer sein, ausser du hast ne USB 1.0 HDD

    Den Unterschied merkt man sicherlich, ich habe hier z.B. eine ext. FW400 HDD mit einem mitwachsendem Image, welches verschlüsselt ist.
    Große Files, also so ab 1GB werden mit 22-24MB/sek auf die Platte geschrieben.
    Unverschlüsselt hab ichs nicht getestet. Denke aber mal da sollten so 30MB/sek drin sein...
     
  9. tigerstyle

    tigerstyle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    29.11.2004
    Das wäre ja noch ok.

    Oder gibts noch bessere Methoden, ca. 200 GB auf die täglich zugegriffen wird sicher zu verschlüsseln?
     
  10. Gremlin

    Gremlin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    11.01.2006
    Mit MacOS X Bordmitteln nicht. LaCIE zum Beispiel bietet aber externe Festplatten mit integrierter Verschlüsselungshardware an - das dürfte dann noch etwas schneller sein.

    Gremlin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen