Externe HDD kaputt?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von coffeefish, 12.12.2006.

  1. coffeefish

    coffeefish Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.06.2006
    Hallo!

    ich hab ein ziemliches problem:

    ich habe ein externe festplatte (maxtor) auf der ich all meine daten sichere - das hab ich vor einiger zeit wieder getan, aber ich hab sie dann nicht auswerfen können, also hab sie sie abgeschalten (geht bei unter windows ja auch immer problemlos) - doch seitdem erkennt mein os X die festplatte nichtmehr :'(
    und wie gesagt sind da all meine daten drauf

    könnt ihr mir helfen???

    infos über externe hdd:
    hersteller: maxtor
    format: FAT32

    bin für jede hilfe dankbar!!!!
     
  2. BlueCougar

    BlueCougar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.810
    Zustimmungen:
    181
    MacUser seit:
    02.06.2006
    USB oder Firewire?

    Physikalix´sch defekt ist die Platte sicher nicht, nur die Datenstruktur kommt bei solchen Aktionen gerne nicht mehr mit sich selber klar...
    Wird die Platte im Festplattendienstprogramm angezeigt?
    Wenn ja, dann versuche mal da das Teil zu reparieren.
    Falls nein: wird sie im Systemprofiler erkannt?
    Wenn auch da nicht: Hast du die Möglichkeit die Platte auszubauen und intern in deinen Mac zu hängen?

    Warum eigentlich FAT32? machst du Datenaustausch mit Win-Rechnern?
    An so etwas könntest du sie auch noch einmal hängen...

    Wenn du die Platte jetzt irgentwo wiedergefunden hast und das Festplattendienstprogramm die Datenstruktur nicht wieder herstellen kann kannst du entweder zu Rettungsprogrammen wie Datarescue oder Discwarrior greifen, oder aber (falls sie "nur" ein Backup enthält das sich neu machen lässt), dann wäre es zweifellos am einfachsten, sie zu formatieren.

    Und übrigens: Das geht auch bei Windows nicht "problemlos", auch Win schreibt beim abmelden noch was auf die Platte...
     
  3. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    Ziemlich dumme Idee.
    Den Beweis, dass es eben nicht immer problemlos geht, hast du jetzt.
     
  4. BlueCougar

    BlueCougar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.810
    Zustimmungen:
    181
    MacUser seit:
    02.06.2006
    @ performa:
    Da hast du zwar recht, aber so richtig Problemlösend ist das jetzt gerade nicht :)
     
  5. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    OK, du hast Recht.

    Ich würde aber nichts anderes tun als du auch:
    1) Platte an Windows-Rechner hängen
    2) Datenrettungsprogramme drauf loslassen
     
  6. stussy

    stussy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    191
    MacUser seit:
    16.01.2005
    Ich klinke mich mal ein.
    Kann man mit Datarescue "nur" die Daten der externen Festplatte auf eine andere kopieren?
    Ich würde gerne, dass meine externe Festplatte wieder (komplett) erkannt wird, ohne dass ich meine gesamten Filmdaten (Urlaubsvideos) kopieren muss. :eek:
     
  7. magmac

    magmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    08.10.2004
    Es gibt noch eine Möglichkeit: Platte an Windows Rechner hängen => diesen booten => Win sollte einen Fehler feststellen und selbständig die Reparatur starten (so ein netter MS-Dos Bildschirm :) - dann die Platte ordentlich in Windows abmelden und wieder an den Mac hängen.
    Win wird beim "brutalen" Abschalten best. Dinge nicht weggeschrieben haben, daher ist die File-Struktur leicht defekt. Beim Starten mit angeschlossener Platte werden in der Regel die Datenträger geprüft (so eine Meldung: Datenträger xy wurde beim letzten Mal nicht richtig runtergefahren; führe daher sys-check durch) - dann sollte eine %-Anzeige kommen und langsam hochzählen. Je nach Größe kann das ggf. ein bisschen dauern... aber lieber so als Daten futsch.

    Good luck!
    ,-m))
     
  8. stussy

    stussy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    191
    MacUser seit:
    16.01.2005
    Ich habe keinen Win-Rechner.
    Bei mir ist das Problem mit OSX (10.4.8) aufgetreten. :rolleyes:
    Bin nun fleißig dabei, die Daten auf meine interne zu kopieren und dann wegbrenne.
    Doch bei so vielen Filmdaten (Final Cut) dauert das bis Weihanchten ... :(
    Daher meine Frage.
     
  9. magmac

    magmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    08.10.2004
    @stussy - ich hatte auch den Kaffefisch gemeint :)
    Bei Dir hilft nur ein Rescue Programm... also z.B. Tech-Tools, Diskwarrior oder ähnliches... Erste Hilfe ist nur für Kleinigkeiten gedacht.
     
  10. stussy

    stussy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    191
    MacUser seit:
    16.01.2005
    öhm, äh ... ;)
    Danke. Sitze schon dran und mache Back-Ups auf meine zweite Platte und DVDs. :rolleyes:
    Daaaaaaaas dauuuuuuuuuert. :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen