externe hd: nicht alle dateien kopierbar?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von zebraman, 08.08.2005.

  1. zebraman

    zebraman Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.11.2003
    hi,
    sorry falls es schon einen thread darüber gibt, habe aber nichts gefunden :(
    folgendes:
    möchte mein pb leermachen und alles was ich nicht dringend brauche kopieren auf meine neue externe platte (300gb, fw400+ usb2.0).
    nun lassen sich aber nicht alle dateien einfach rüberschieben, da gewisse dateibezeichnungen nicht kopierfähig sind (unzulässige zeichen im dateinamen laut fehlermeldung- konkrete dateien werden aber nicht genannt...).
    1. wie kann ich trotzdem alles rüberziehen, gibts ein prog, dass die unzulässigen zeichen in zulässige verwandelt?
    2. wenn nicht, gibts wenigstens ne möglichkeit sich alle solche dateien anzeigen zu lassen und manuell zu ändern?
    3. gibts nen anderen trick? möchte ungern sachen verlieren...

    thx+gruss!
     
  2. Maulwurfn

    Maulwurfn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12.868
    Zustimmungen:
    490
    MacUser seit:
    06.06.2004
    Es scheint als hättest du einfach ein Dateisystem was dieses Zeichen nicht zu lässt bzw nicht so viele Zeichen in einem Name etc.

    Formatier die Festplatte(n) auf Apple HFS+ o.ä., dann geht's! ;) :cool:
     
  3. zebraman

    zebraman Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.11.2003
    danke, klingt nach ner lösung :)
    aber zur formation muss ich die platte voher leeren um nichts von dem was ich voher draufgezogen habe zu verlieren, oder?
    und steht nach dieser formation die platte nach wie vor anderen systemen (win, linux etc) zur verfügung? oder muss ich für die jeweiligen anwendungsbereiche eigene partitionen einrichten. würde ungern sowas machen, dachte immer ganz naiv: plug-and-play und gut egal was fürn rechner dranhängt :rolleyes: gibts für solche aktionen ein gutes prog, welches so ne art hausmeister der hd ist ?
    :D
    danke schonmal!
     
  4. Maulwurfn

    Maulwurfn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12.868
    Zustimmungen:
    490
    MacUser seit:
    06.06.2004
    Wenn du alle Systeme damit abdecken willst musst du wohl oder über bei FAT32 bleiben. Das kann aber ei weitem nicht so viele Zeichen wie andere Dateisysteme verwalten, noch Dateien über 4GB noch all zu lange Dateinamen. Da musst du dir dan neine Lösung suchen die Namen zu ändern...

    Wenn du doch mehrere hast würde ich dir raten eine HFS+ zu formatieren und die nur am Mac für die Sicherung zu verwenden.
     
  5. zebraman

    zebraman Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.11.2003
    danke mick für die schnellen antworten!
    muss dann wohl irgendwie die dateien finden und umbennen. werde weiter nach hilfsprogrammen fürs automatisierte umbennen für fat32 suchen. wer was weiss... bin dankbar!
    so weit,
    gruss!
    zebra
     
  6. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.510
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    09.02.2003
    Erstell mit dem Festplatten Dienstprogramm doch ein Image von der Mac Festplatte auf der Wechselplatte. Denk aber dran, das Fat32 keine Dateiien größer als 3,99GB kann.
     
  7. zebraman

    zebraman Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.11.2003
    heisst das, ich baue in die fat32 formatierte platte eine mac-formatierte partition? sorry, bin mit diesem formatier/partitionier problemen bisher nicht konfrontiert worden. kannst du mir mehr details dazu sagen? danke!
     
  8. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.510
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    09.02.2003
    Nein, du kannst mit dem HDD Dienstprogramm Images (Abbilder) von Laufwerken, Partitionen oder einzelnen Ordnern erzeugen. Du könntest jetzt ein Image mit 3,99GB auf der FAT32 erstellen und da deine Dateien rein kopieren. Mehr als 3,99GB Pro einzelne Datei kann FAT32 leider nicht. Also musst du tricksen ;)
     
  9. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    SchaSche will sagen, dass es bei einem Image egal sein sollte auf welches file system es kopiert wird da es seine urspruengliche Datenstruktur behaelt.

    Warum formatierst du die Platte nicht von Haus aus als HFS+ Volume. Mit dem Festplattendienstprogramm kein Problem - und wenn die Platte nur am Mac genutzt werden soll viel praktischer.
     
  10. zebraman

    zebraman Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.11.2003
    solang ich am mac bin wärs ok, aber ich will/muss auch auf win rechner zugreifen... ich denke ich machs wie vorgeschlagen und limitier mich auf 3,99 gig pro einheit...
     
Die Seite wird geladen...