externe Gehäuse-einige Fragen

Diskutiere mit über: externe Gehäuse-einige Fragen im Peripherie Forum

  1. Multe

    Multe Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    07.06.2005
    Hallo zusammen,

    ich habe einige Threads gelesen, aber doch noch ein paar spezielle Fragen.

    Ich möchte für Backups ein externes Gehäuse haben und werde FW nutzen.
    Da meine Freundin ein iBook hat, wird für sie wohl nur FW 400 in Betracht kommen, mein iMac 24" hat ja beides. Da FW abwärtskompatibel ist, ist es also recht wurscht was ich nehme.

    Hintergrund: Mein alter PC soll ausgeschlachtet werden. Ich habe noch 2 SATA Festplatte mit je 80 GB und 2 IDE Platten mit 80 GB und einmal 120GB, sowie einen IDE Plextor Brenner PX 708-A.

    Nun meine Fragen:

    -Gibt es Gehäuse, die sowohl Sata und IDE Platten schlucken und wenn ja, wo finde ich sowas, ich habe bisher nur FW und USB2 gefunden. eSATA ist anscheinend was anderes (zumindest laut Wikipedia), das findet man auch recht oft.

    - Wie gross ist der Aufwand die Platten im Gehäuse zu tauschen, ich würde dann ggf. die Platten wechseln (Backup getrennt von meiner Freundin und mir) oder ist es besser wenn man so ein Gehäuse lieber zweimal kauft?
    Wie sind den die realistischen Preisklassen? Ich hab bis jetzt nur Gravis und Cyperport als "seriösen" Händler gefunden. Vor Ebay hab ich irgendwie Ekel und Schiss betrogen zu werden (ich denke böses Vorurteil).

    - Für den Plextor-Brenner brauch ich denn ja ein 5 1/4" Gehäuse. Reicht da FW400? Mein Superdrive kommt mir irgendwie langsam vor (DVD-R wurde nur 2 fach gebrannt).
    - Wer hat Erfahrungen mit dem PX708-A als externen Brenner?

    Sorry, falls es teilweise doppelt vorkommen sollte, aber viele Threads, die die Suche ausspuckt, sind einfach unübersichtlich und nicht eindeutig.
    Gruß Malte
     
  2. Cadel

    Cadel Banned

    Beiträge:
    9.179
    Zustimmungen:
    438
    Registriert seit:
    23.10.2006
    für sata-platten brauchst natürlich ein gehäuse mit sata-controller
    und für ide (bzw ata bzw pata) brauchst du natürlich gehäuse mit nem ata (bzw pata) controller
    also ein gehäuse in das du wahlweise ne sata oder ne pata reinstecken kannst, wirds wohl nicht geben
    kommt aufs gehäuse an.
    bei einer icybox z.b. ist es schnell gemacht: zwei schrauben lösen, festplatte raus, abstöpseln, neue dran, wieder ins gehäuse, schrauben rein, fertig.
    hab hier aber auch noch ein m9dx (aka "minipod") und da ist das einbauen schon ein bischen fummelig.
    30-60€
     
  3. Multe

    Multe Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    07.06.2005
    Ok, danke.
    Damit und mit dem Rest aus der Forensuche, sollte ich das "perfekte" Gehäuse für mich finde.
    Erfahrungsberichte über den PX708 interessieren mich weiterhin, ggf. auch gern per PN.

    Danke und Gruß Malte
     
  4. Markus87

    Markus87 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    57
    Registriert seit:
    23.07.2004
    Da kannst Du dir ja gleich einen Server zusammenbauen. ;)
    • mit RAID, GigaBitLAN und Firewire für 700 Euro :D

    Eventuell kannst Du sogar dein alten PC als Server verwenden. ;)
     
  5. Multe

    Multe Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    07.06.2005
    Überlegt hab ich mir das.
    ABER:
    - zu wenig Platz
    - zu viel Stromverbrauch
    - zu laut
    - zu wenig Nutzen

    Gruß Malte
     
  6. Markus87

    Markus87 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    57
    Registriert seit:
    23.07.2004
    Dann kauf doch einfach das hier: ;)
    [​IMG]
    414 Euro


    Auf der linken Seite die Daten und auf der rechten das Backup. Und die alten Platten verkaufst Du einfach. ;)

    Oder besser zwei Gehäuse und zwei 500GB-Festplatten um möglichen [muss aber nicht] Datenverlust aus den Weg zu gehen, da beide Festplatten einen Controller teilen. Ist aber sehr, sehr selten.
     
  7. walter_f

    walter_f MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.133
    Zustimmungen:
    163
    Registriert seit:
    20.02.2006
    Gehäuse, die (intern) SATA- und IDE- (PATA-)Platten aufnehmen, kenne ich nicht.

    eSATA ist ein externer SATA-Anschluß, an einem Laufwerksgehäuse oder einem Rechner. Gehäuse, die z.B. eSATA und FW haben, gibt es meines Wissens schon. Der iMac hat aber keine eSATA-Schnittstelle, nehme ich an.

    Wenn Du SATA- und IDE-Platten weiterverwenden willst, bieten sich zwei Gehäuse ohnehin an, eins für die SATA- und eins für die IDE-Platten.

    FW400 reicht für den Brenner schon, denke ich. Ich kenne das spezielle Plextor-Modell nicht. Plextor generell schätze ich allerdings als qualitativ gut ein.

    Walter.
     
  8. Markus87

    Markus87 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    57
    Registriert seit:
    23.07.2004
    Kann man nur beim MacPro nachrüsten. Es könnte aber Adapter / Konverter für andere Macs geben.


    Für SATA-Festplatten wäre das hier [29,99 Euro] sehr gut. Man braucht dann aber ein 5,25-Gehäuse. Der Vorteil liegt darin, dass man keinen Wechselrahmen für jede Festplatte mehr braucht. Und das es natürlich schneller geht. ;)

    Im Grunde würde ich jedoch zwei 500GB-Festplatten mit Gehäuse und ein 5.25-Gehäuse für den Brenner empfehlen. Macht alles einfacher. Die zweite 500GB-HD ist nur für die Datensicherheit. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2007
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche