Externe FireWire Festplatte kaputt

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von nkonde, 08.01.2007.

  1. nkonde

    nkonde Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    25.11.2004
    Hallo Zusammen!

    Ich brauche dringen Hilfe. Ich habe gestern abend meine Externe FW Platte kaputt gemacht und weiß nicht wie ich sie reparieren soll.

    Ich habe OS X 10.4.8 darauf installiert und das System an einem G3 Powebook (Pismo) gestartet. Gestern hatte ich ein G4 PB geliehen um einige Dinge etwas schneller zu managen.
    Pismo in den Ruhezustand geschickt, Festplatte abgesteckt, am G4 PB gestartet, Dinge schnell gemanagt, G4 runtergefahren, Platte wieder ans Pismo aufgeklappt - abgestürzt (allerdings keine Kernel Panic mit den typischen restart-Anweisungen). Also hab ichs mittels fünf-sekunden-auf-den-Start-Knopf-drücken einfach ausgemacht und weggestellt.
    Heute morgen das böse erwachen: Pismo startet nicht mehr über extern. PB G4 ist wieder beim Besitzer.

    Die Platte wird nicht gemountet das Festplatten-Dienstprogramm sagt:

    „Jan 8 15:28:05: „Festplatten-Dienstprogramm“ wurde gestartet.

    Festplatte „Samsung 160“ überprüfen und reparieren
    HFS+ Volume wird überprüft.
    Zusatzdatei für Dateiaufbau wird überprüft.
    Katalog wird überprüft.
    Ungültiger Index-Schlüssel
    B-Baum (Katalog) wird wiederhergestellt.
    Das Volume „Samsung 160“ konnte nicht repariert werden.

    Fehler: Der zugrundeliegende Prozess meldete einen Fehler beim Beenden.

    Das Festplatten-Dienstprogramm hat reparieren „Samsung 160“ unterbrochen, da der folgende Fehler aufgetreten ist:

    Der zugrundeliegende Prozess meldete einen Fehler beim Beenden.
    1 HFS-Volume überprüft
    1 Volume konnte aufgrund eines Fehlers nicht repariert werden.
    Reparatur von 1 Volume wurde versucht
    1 Volume konnte nicht repariert werden“


    Beim starten über die Tiger 10.4.0 DVD und das dortige Festplatten-Dienstprog. das gleiche Theater.
    Dort gab es ein paar mehr infos, konnte das Protokoll aber nicht sichern. Irgendwas mit dem Festplattenformat oder so stimmt nicht, hab was von „Dateien überlagern sich“ oder so gelesen. Falls das wichtig ist, kann ichs auch noch mal machen und abschreiben.

    Es würde mich sehr glücklich machen, wenn jemand von euch den rettenden Tipp, das rettende Tool für mich hat.

    Grüße Nkonde
     
  2. Chicago Whistle

    Chicago Whistle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    24.08.2005
    Du hast das Pismo von der externen Platte gestartet, schlafen gelegt, die Platte an einen anderen Rechner gestöpselt, verändert, wieder an das Pismo gesteckt und dann das Pismo aufgeweckt?
     
  3. nkonde

    nkonde Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    25.11.2004
    Genau so.

    Hab mir noch ein paar Dinge aus dem Festplatten- Dienstprog. notiert. Poste das Morgen nochmal, hoffe du oder jemand anderes, kannst vielleicht etwas damit anfangen...
     
  4. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    Ganz, ganz, ganz schlechte Idee..

    Mehr als a) Starten von was neuerem als 10.4.0 (also nach Möglichkeit 10.4.8) und Festplatten-Dienstprogramm um Reparatur bemühen, oder b) neuinstallieren fällt mir auch nicht ein.
     
  5. nkonde

    nkonde Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    25.11.2004
    Ich habe noch mal von der 10.4.0 DVD gestartet und dort mit dem Festplatten-Diensprogramm repariert (das was vorher schon mal schief gelaufen ist), und das Protokoll zu Teilen abgeschreiben. Anfang und Ende sind gleich mit obigem Protokoll:


    „.....
    ...
    Katalog wird berprüft
    Fehlender Thread Datensatz (ID=655974)
    Verweise überlagern sich (Datei „655961d“)
    Verweise überlagern sich (Datei „655961d“)
    Verweise überlagern sich (Datei „655961d“)
    Verweise überlagern sich (Datei „655961d“)
    Verweise überlagern sich (Datei „655961d“)
    Verweise überlagern sich (Datei „781170d“)

    [dieser Kram wiederholte sich in Teilen, wenn ich das recht erinnere]


    ungültiger Zähler für Blöcke für die Datei „System.log“
    („48“ sollte an Stelle „46“ stehen)
    Verweise überlagern sich
    ungültiger Zähler für Blöcke für die Datei „0.data“
    („169“ sollte an Stelle „164“ stehen)
    ungültiger Zähler für Blöcke für die Datei „115.data“
    („259“ sollte an Stelle „221“ stehen)

    ungültiger Verweis im Baum

    Volume Überprüfung fehlgeschlagen

    ...
    ...“

    Ich hoffe es kennt sich jemand mit meinem beschriebenen Problem aus und kann mir helfen.

    Nkonde
     
  6. Chicago Whistle

    Chicago Whistle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    24.08.2005
    N~e~u~i~n~s~t~a~l~l~a~t~i~o~n

    tja …
     
  7. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    Yep.

    Vorher würde ich noch - aber das habe ich ja oben schon mal geschrieben - es mit einer neueren Version des Festplattendienstprogramms probieren.
     
  8. nkonde

    nkonde Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    25.11.2004
    Ich glaube ich habe noch nicht erwähnt, dass ich wichtige Dateien auf der Platte habe.
    Eine Neuinstallation wäre also für mich alles andere als ein Ausweg. Es geht mir nicht um das OS auf der Platte -das habe ich nur installiert weil es praktischer für mich ist von extern zu starten- es geht mir um die Daten die da drauf sind (wichtige Backups und anderes).

    Eine Neuinstallation wäre nur möglich, wenn ich die Platte vorher neu formatiere, wobei ich alle Daten verlieren würde (es lässt sich im Übrigen auch nicht „Archivieren und Installieren“ oder Ähnliches). Kommt also nicht in Frage; und um das OS geht es wie gesagt auch gar nicht.

    @performa: Ich habe im Moment von intern gestartet (auch 10.4.8) Software Aktualisierung gecheckt. Das Festplatten-Dienstprogramm spuckt das gleiche aus wie in meinem ersten Post.

    Falls ich kein alternativ-Programm finde, bzw. mir niemand eins nennen kann mit dem ich die Platte reparieren kann, werde ich sie also nicht formatieren, sondern das entsprechende Geld ausgeben müssen, damit es von professioneller Hand gelöst wird.
    Ich hoffe es tut sich ein anderer Weg als letzterer auf.

    Kennt niemand ein alternatives HD-Reperatur-Programm oder so?
     
  9. madmarian

    madmarian MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.279
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    01.10.2003
    hallo. Data rescue ist ganz hilfreich, kann eventuell auch die Platte wieder fixen. Zumindest kannst du damit deine Daten sichten und sichern. Data Rescue gabs mal gratis auf einer Macwelt CD oder so, falls du sowas ab und an kaufst, könnte es unbewusst in deinem Besitz schlummern. War so eine Rettungs-CD mit rotem Kreuz und co. Könnte auch bei Macup drauf gewesen sein, erinner mich nicht so genau...
     
  10. Leachim

    Leachim Gast

Die Seite wird geladen...