externe festplatte

Diskutiere mit über: externe festplatte im MacBook Forum

  1. peffen

    peffen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.10.2005
    hallo.
    also ich bin am mac quasi neu und habe ein kleines problem.
    ich wollte gerne meine ext. platte weiterhin benutzen nur der mac will das nicht.
    also es handelt sich um eine trekstore 160gb welche sich nur per usb 2.0 betreiben läßt.
    der erste versuch sie anzuschließen scheiterte komplett.das ibook hat sie gar nicht erkannt.
    dann habe ich sie von ntfs auf fat32 umformatiert und jetzt erkennt mein ibook sie wenigstens.
    wenn ich allerdings meine daten öffnen möchte hängt sich die ganze sache auf.ich kann mir alle ordner ansehen aber machen kann ich nix.nix kopieren oder abspielen.vom foto bis zum film.
    kann mir jemand weiterhelfen....ich hab keine lust mir eine neue platte zu kaufen.der mac war teuer genug.
    danke peffen
     
  2. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    Was für ein iBook hast du?
    Ältere haben nur USB 1.1.

    "Eigentlich" sollte das problemlos gehen, sogar mit USB 1.1 (langsamer allerdings).

    Tip: NTFS kann von OS X nur gelesen werden.
    FAT32 kann von OS X gelesen und geschrieben werden.
     
  3. peffen

    peffen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.10.2005
    also quasi ein neues.es ist was in die 2 monate alt und hat osx.
    ich hab auch noch meinen alten laptop da funktioniert die platte problemlos.
    der support meinte dann geht die platte halt nicht...

    grüße
     
  4. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    Mit was hast du denn formatiert?

    Hmm... mal ganz spontan ein paar Gedanken:

    1. War da nicht was, dass Windows FAT32 nur bis 32 Gigabyte Partitionsgröße partitionieren konnte..? Man könnte mal versuchsweise mit dem Festplatten-Dienstprogramm von Apple formatieren.

    2. Möglicherweise sind sich die verwendeten USB-Chipsätze nicht ganz grün - dafür sprechen ein bißchen die Abstürze - die Wahrscheinlichkeit dass es ein solches Problem ist, halte ich für bedeutend geringer, wenn es mit HFS+ (i.e. Mac-Dateisystem) funktioniert.

    3. Wenn ich mich richtig entsinne, kann der Mac nicht mit erweiterten Partitionen etc. umgehen - oder hieß das Ding jetzt logische Partition...? Whatever... Jedenfalls: Hast du die ganze Platte als eine einzige primäre Partition formatiert?

    (sorry, wenn das gerade etwas wirr klingt - ich hab's eilig..)
     
  5. duffyw

    duffyw MacUser Mitglied

    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.10.2005
    ich bin mac-newbie, und ein freund hat ein ähnliches problem mit seiner ext.hdd. Jetz wollt ich eines wissen: sollten die pc-ext hdd ganz normal auf mac's laufen oder gibt es etwa spezielle appel externe festplatten die besser darauf abgestimmt sind?

    danke
     
  6. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.865
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Nein, die Platten sind alle gleich.....
    Allerdings soll es bei USB ein paar Unverträglichkeiten geben...
     
  7. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.520
    Zustimmungen:
    684
    Registriert seit:
    05.01.2005
    Suche mal hier im Forum. Da gab es schon zahlreiche Threads zum selben Thema!

    USB am Mac, vor allem bei den Books, liefert meist zu wenig Strom. Deshalb funktioniert ein Großteil der externen Festplatten nur über ein zusätzliches Netzteil, oder besser über Firewire.

    Ich kann jedem nur empfehlen, sich bei externen Lösungen immer ein FW oder FW/USB-Gehäuse zuzulegen. FW mit Oxford-Chipsatz läuft bekanntlich absolut problemlos am Mac.

    USB ist, wie hier in einem ähnlichen Thread schonmal gesagt wurde lediglich ein besserer und leicht überdimensionierter Tastatur-/Mausanschluss. Leider wurde dieser von der PC-Industrie leicht fehlinterpretiert und in die falsche Richtung weiterentwickelt. Zu allem Übel scheint Apple, wie die neuen iPods zeigen, so langsam den selben Weg gehen zu wollen.

    Wenn Du bei deinem externen Laufwerk keine Möglichkeit hast ein Netzteil anzuschließen oder zumindest über einen zweiten USB-Anschluß zusätzlich Strom zuzuführen, sehe ich schwarz, daß Du an dem Laufwerk Freude bekommen wirst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.10.2005
  8. flippidu

    flippidu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.672
    Zustimmungen:
    87
    Registriert seit:
    25.08.2003
    Ich würde die Platte mal in ein anders Gehäuse setzen und dann nochmal probieren. Vielleicht kommt das iBook mit dem USB Chipsatz des Gehäuses nicht so ganz klar. Unter Umständen gibts ein Firmwareupdate von Trekstore.
     
  9. onyx

    onyx Gast

    Hallo,
    vielleicht würde es ja helfen, die Platte z.T. für den Mac, zum anderen Teil für deinen PC zu formatieren. Eine Anleitung dazu findet sich hier
    (gemeint ist der Beitrag von moritzh).

    Andere Frage: wird die Festplatte extern mit Strom versorgt? Falls nicht, kann es daran liegen, da, meines Wissens nach, der USB Anschluss beim Mac nicht mit ausreichend Spannung versorgt wird.

    MFG
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  10. burli76

    burli76 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.11.2004
    Hallo,

    hatte auch so ein Problem mit der externen TrekStor (80GB), noch zahllosen versuchen habe ich sie bei ebay vertickt...
    An einer Dose hat sie immer funktioniert. Ich habe zig Foren durchsucht und keine Lösung gefunden, das Problem liegt wohl bei TrekStor. Bleibt nur dir ein anderes gehäuse zu kaufen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche