Externe Festplatte von NTFS auf FAT32 formatieren

Diskutiere mit über: Externe Festplatte von NTFS auf FAT32 formatieren im Peripherie Forum

  1. danieldorr

    danieldorr Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.07.2006
    Hallo zusammen!

    ich benötige jetzt mal dringend eure hilfe. seit donnerstag habe ich das neue macbook und der umstieg von windows zu os hat bis auf eine kleinigkeit hervorragend funktioniert. diese kleinigkeit ist allerdings sehr ärgerlich. ich hatte an meinem alten notebook eine externe festplatte dran, welche auf ntfs formatiert wurde. schnell habe ich beim anschließen an den mac festgestellt, dass ich nur leseberechtigt bin. also habe ich in foren gestöbert und festgestellt, dass mac nur fat32 auch schreiben kann. also kurzerhand hab ich alle daten von der externen festplatte auf meinen mac geschmissen und die platte unter windows formatieren wollen (mac war logischerweise nicht möglich --> nur leseberechtigt). bei windows konnte ich vor der formatierung aber nur ntfs auswählen. naja, platte trotzdem formatiert, da ich dachte, dass ich in einer weiteren formatierung dann endlich fat32 auswählen könnte. dem war leider nicht so.
    nächster versuch: an einen anderen windows-pc angeschlossen--> ebenfalls. so vermute ich jetzt, dass ich ein zusatzprogramm benötige mit dem ich die fat32-formatierung hinbekommen. ist das richtig? what should i do. i do need your help:) also, hat irgendjemand konstruktive vorschläge*g*:)

    vielen dank schon einmal an alle,

    lg daniel:rolleyes:
     
  2. wflorian

    wflorian MacUser Mitglied

    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.06.2006
  3. Red Delicious

    Red Delicious Banned

    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.05.2006
    nix logischerweise.
    welches dateiformat die platte hat ist dem formatierungsprogramm vollkommen egal. hauptsache gemountet
    geht also logischerweise auch am mac.

    hab zwar gerade kein windows zum nachgucken, aber das glaub ich dir dennoch nicht ;)

    die idee dahinter check ich nicht

    nö. weder unter windows noch unter osx brauchst du zusatztools.
    das geht bei beiden mit bordmitteln.
    windows hat allerdings eine eigene beschränkung und lässt nur das einrichten von 32gb partitionen zu.

    darum lieber am osx machen.
    dienstprogramme -> festplattendienstprogramm -> ms-dos-format (fat32)
     
  4. eisdiele

    eisdiele MacUser Mitglied

    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    17.07.2006
    windows verbietet es, datenträger, welche größer als 32gb sind in fat32 zu formatieren. ;)
     
  5. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.518
    Zustimmungen:
    677
    Registriert seit:
    05.01.2005
    Schon mal FDISK (Dos-Programm) am PC versucht? Ob NTFS oder FAT, wird – meines Wissens nach – am PC beim Partitionieren und nicht beim Formatieren entschieden.

    Allerdings bin ich rechtzeitig zu XP fast komplett von Win weg. Kann ja sein, daß es da jetzt anders ist.
     
  6. Scratty

    Scratty MacUser Mitglied

    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    27
    Registriert seit:
    16.02.2005
    Festplatten >30 GB können von XP nicht mit Boardmitteln als FAT32 partitioniert werden. Und wenn XP versagt, dann kommt OSX ins Spiel. Platte dranhängen, Festplattendienstprogramm -> Platte anwählen -> Partitionieren -> Optionen, und dort "Windows" (müsste der unterste Punkt sein - wie passend ...) wählen.
     
  7. Cakedrummer

    Cakedrummer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    63
    Registriert seit:
    20.06.2006
  8. Wolfgang Rausch

    Wolfgang Rausch Banned

    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.12.2005
    Wie groß sind die externe Festplatte und die MB-Festplatte?
    Welches OS wird genutzt?
    Wo bist du nur leseberechtigt?
    Leider nur mangelhaft gestöbert und stellenweise wirr geschrieben!

    Das mitgelieferte Festplattendienstprogramm ist für die Formatierung von Mac- und Dos-Festplatten mehr als ausreichend. Zur Formatierung werden die korrekten Daten eingestellt. Partitionieren würde ich nicht. Wozu??

    Irgendwelche Spezial-Formatierprogramme lohnen nur, wenn man wirklich 1000!! % weiß, was man mit diesen Formatierungen anstellt. Ansonsten würde ich die systemeigenen Bordmittel vorziehen. Würde sagen, die Systemprogrammierer von MS und Apple sollten mittlerweile wissen, wie ihre Dateisysteme aufgebaut sind und ihre Formatierprogramme entsprechend gestalten. Auf PC's und Mac's gab es im Laufe der letzten 20 Jahre zig Festplattenformatierungen, die alle ihren Sinn haben und hatten. Nur sollte man die nicht untereinander verwechseln. Aktuell gilt für den Mac das Format: „Mac OS Extended (Journaled)“.
     
  9. Red Delicious

    Red Delicious Banned

    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.05.2006
    ist doch sch****-egal, wie groß die externe ist. und die interne hat ja mal noch weniger mit der ganzen sache zu tun. nämlich gar nix.

    äh. auf nem macbook? na? osx wohl.
    und windows wurde ebenfalls erwähnt

    na auf der in ntfs partionierten festplatte... oh mann.. worum gehts hier denn!?

    du hast keinen schimmer wovon du redest oder?
    daten werden "eingestellt"?
    partionieren würdest du nicht? lol? wie betreibst du denn ne festplatte?


    komisch. den zweiten teil des satzes denke ich bei den meisten deiner postings...

    ichn finde das posting des threadstarters jedenfalls weniger wirr als deins ;)
     
  10. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.518
    Zustimmungen:
    677
    Registriert seit:
    05.01.2005
    Also, ich finde auch, daß hier fast alles nötige gesagt wurde, und verstehe somit Deinen Post nicht ganz. Zumal einige Deiner geforderten Aussagen wirklich nichts mit dem Problem zu tun haben. Und zum Thema Partitionieren sei nur gesagt, daß auch eine einzige Partition schon eine Partitionierung darstellt. Somit hat Red Delicious völlig Recht, wenn er sagt, daß ohne Partitionierung gar nix geht. Am Mac nimmt man das zwar so nicht wahr, da das einheitlich im FDP stattfindet. Aber wenn man Jahre am PC verbracht hat, weiß man, daß man ein frische Platte erst mit FDISK vorbereiten musste (partitionieren), bevor man sie überhaupt formatieren konnte. Und beim Partitionieren unter DOS wurde festgelegt, ob die Platte nun FAT16, FAT32 oder NTFS sein soll. Beim Mac läuft das allerdings schon länger eher im Hintergrund ab und beim Initialisieren wird alles in einem erledigt.

    Die einzigen Fragen, die für mich noch offen sind (und die hast Du komischerweise nicht gestellt): Womit hat der Threadersteller versucht die Platte zu formatieren? Festplattendienstprogramm am Mac ist ja nur eine Vermutung von uns, die noch nicht von danieldorr bestätigt wurde.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Externe Festplatte NTFS Forum Datum
NTFS-Dateisystem für externe Festplatte Peripherie 27.03.2016
externe Festplatte: von alleine auf NTFS umformatiert Peripherie 26.08.2013
FAT32 zu NTFS (Externe Festplatte) Peripherie 22.05.2010
Externe NTFS Festplatte: Nur lesen Peripherie 16.05.2009
Externe Festplatte: Bestehendes Dateiformat NTFS, konvertieren möglich? Peripherie 14.01.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche