Externe Festplatte und Problem beim kopieren

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von tänzer, 17.02.2006.

  1. tänzer

    tänzer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.946
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Ich habe eine externe Lacie Festplatte mit 250 GB und USB an meinem Powerbook 12".

    Jetzt habe ich mittels EyeTV einen langen Film aufgenommen und kann den aber nicht kopieren.

    Kann das an der Dateigröße liegen?

    Oder am Format?

    Die Platte ist in FAT32 formatiert.....kann das daran liegen?
     
  2. braindub

    braindub MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    24.01.2005
    Was kommt denn für eine Fehlermeldung? Hatte gerade das selbe Problem mit meinem ibook und einer Lacie Brick Platte (250GB) - Kopieren ging nicht, weil eine datei anscheinend entfernt wurde, was aber definitiv nicht der Fall war.
     
  3. Junior-c

    Junior-c Gast

    Bei FAT32 dürfen die Dateien maximal 4GB (AFAIK) groß sein. Ein DVD Image kann da schon mal zuviel sein. Abhilfe: besseres Dateisystem verwenden. Unter MacOS bleibt dann eh nur mehr HFS+ übrig, denn auf NTFS kann es nicht schreiben.

    MfG, juniorclub.
     
  4. tänzer

    tänzer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.946
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Ahhh....hätte ich auch selbst drauf kommen können.

    Kann ich denn nachträglich mit ca. 70 GB Daten drauf das Ding noch in HFS+ umformatieren, oder sind dann die Daten futsch?? *bibber*
     
  5. braindub

    braindub MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    24.01.2005
    nope, das geht nicht. formatiert ist formatiert ;)

    Du könntest u.U. das Teil partitionieren, dann zuerst die eine Partition in HFS formatieren, die 70Gb rüberschieben, dann die andere Partition HFS formatieren, dann wieder beide zusammenlegen. Ob das mit OSX auch so einfach geht weiss ich nicht, aus meiner Win-Zeit weiss ich abber, das sowas mit Partition Magic gegangen wäre. Wenns mit Bordmitteln nicht geht, gibts ja evtl ein ähnliches Tool für den Mac?


    ipartition kann wohl partitionieren ohne Datenverlust, kostet aber 35 euro. Evtl findest Du ja ne freeware-Variante irgendwo?? Die Demo von ipartition schreibt leider die Änderungen nicht auf die Disk...

    Allerdings: "Resize HFS+ (Mac OS Extended) partitions, keeping data intact." Kann dann evtl nur HFS partitionen ändern ohne datenverlust.
    Hm...
    Volumeworks gibts noch (kostet aber auch)....

    Kannst Du nicht von jemandem ne Platte leigen, auslagern, umformatieren und gut? Notfalls Platte kaufen, rüberspielen und das Teil wieder zurückgeben ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.02.2006
  6. Junior-c

    Junior-c Gast

    Es gibt ein paar Programme die eine Konvertierung in HFS+ ohne Datenverlust ermöglichen aber keines davon ist kostenlos. Aber da es ja eh eine externe Festplatte ist findest du vielleicht bei einem Bekannten etwas Platz um die Daten zwischenspeichern zu können. Ein paar hundert GB würde ich schon im Freundeskreis locker unterbringen wenn es sein müsste. Dann einfach neu formatieren und die Daten zurückkopieren.

    MfG, juniorclub.
     
  7. LaForce

    LaForce MacUser Mitglied

    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    17.04.2004
    Also das mit dem Partitionieren mit Echtdaten würde ich nicht mal meinen Feinden empfehlen! Da ist's m.E. einfacher, sich eine Platte auszuleihen und einmal hin- und zurückkopieren.
     
  8. tänzer

    tänzer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.946
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Na, dann werde ich das nach meinen Klausuren einfach mal machen.

    Hätte ich auch vorher wissen können.... :mad:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen