Externe Festplatte: nur 128 statt 250 GB

Diskutiere mit über: Externe Festplatte: nur 128 statt 250 GB im Peripherie Forum

  1. grüsseuch

    grüsseuch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.01.2005
    Möchte eine seagate barracuda 250 GB in ein Icecube Gehäuse einbauen, bekomme aber immer nur "128 GB verfügbar" angezeigt.

    Dass der alte Oxford Chipsatz nur Grössen bis 128 GB unterstützt ist mir klar, das gehäuse ist brandneu und sollte eigentlich Bigdisks unterstützen. auch die Software-Lösung von www.speedtools.com hab ich mir angeschaut, möchte allerdings keine Kohln rausrühren für etwas, das einfach funktionieren muss :-/

    Gibts noch andere software unter Tiger, die das Formatieren von Festplatten ermöglicht oder muss ich mit dem Festplatten-Dienstprogramm vorlieb nehmen?! Bin schon schwer verwundert, bisweilen hatte ich keine probleme mit externen festplatten unter mac os.

    merce für zahlreiche tipps/anregungen!


    OS:
    Tiger 10.4.1

    Festplatte:
    Seagate Barracude 7200:8 250 GB

    Gehäuse:
    IceCube FireWire Gehäuse für 3.5" IDE Festplatten, Oxford 911 Chipsatz.
    Big Disk kompatibel (bis 400GB Groesse getestet).
    Schnittstellen: 2 * FireWire400
     
  2. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Welche Farbe hat die Bridge im IceCube-Gehäuse?

    MfG
    MrFX
     
  3. Ebbi

    Ebbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    27.07.2003
    Was ist denn der "alte" Oxford? Mein Gehäuse hat einen 911er und der kann auch Platten >128GB.
     
  4. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Naja, es gibt eigentlich keinen alten bzw. neuen... der Chip ist meines Wissens identisch (hat auch keine andere Revisions-Nr.), nur am Platinendesign hatte sich da was geändert.

    MfG
    MrFX
     
  5. grüsseuch

    grüsseuch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.01.2005
    Oxford..

    grüzzi..
    der chipsatz ist schön rot.. dachte, es gibt einen alten und einen neuen chipsatz von oxford.
    käse..
    gruss balle
     
  6. xenayoo

    xenayoo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    29.02.2004
    Ich hab hier vor kurzem etwas ähnliches gelesen. Es stellte sich heraus, dass Tiger nur die falsche Kapazität anzeigt.

    Du hast ein FW-HD-Gehäuse, das mit 250GB kein Problem haben sollte.
    Der im Mac verbaute Chipsatz spielt im Falle von FW keine Rolle - lediglich OSX.

    Zudem sollte es für Markengehäuse von ICECUBE eine brauchbare DOCU und eine CD geben. Ich habe für meine 2,5" Platte ein Gehäuse von CUTIE eingesetzt und war überrascht, wie ausgefeilt die Doku war...
     
  7. CapFuture

    CapFuture MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.777
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.01.2004
    Bist du sicher, dass die Platte nicht FAT32 formatiert wurde?
    OSX kann nur Fat32 Partitionen bis 128gb erstellen...
     
  8. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Also wenn sie rot ist, dann hat sie ATA-6 und kann bis 128 PetaByte adressieren.

    Dann muß es an etwas anderem liegen.

    MfG
    MrFX
     
  9. grüsseuch

    grüsseuch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.01.2005
    komisch, komisch..

    128 petabyte sollten ja genügen.. puhh
    kennt wer ein alternatives formatier programm?!

    vielen dank für die rege anteilnahme!
     
  10. grüsseuch

    grüsseuch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.01.2005
    nach langem hin und her hat sich die sache lösen können.

    ganz einfach: festplatte beim verkäufer umtauschen.
    nicht sehr hilfreich für den lösungsweg, aber es hat funktioniert.

    Hatte ein gespräch mit einem PC-Mann: dieser war der meinung, dass die platte ev. auf unterster ebene falsch (nur bis 128GB) eingeteilt wurde (da zuerst in Gehäuse mit altem chipsatz) und diese dann nachträglich nicht mehr so leicht revidiert werden kann. einfaches formatieren reicht nicht aus.
    sehr suspekt das ganze, ich weiss, kenn mich aber nicht aus mit so sachen..

    besten dank für eure hilfe!
    wolfi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche