externe Festplatte - Gehäuse

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Chrisham, 28.08.2006.

  1. Chrisham

    Chrisham Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    10.07.2006
    ich hab mir ein externes Festplattengehäuse zugelegt, die mit einer Samsung 200 GB Festplatte über Firewire läuft....

    wird die Lebensdauer einer Festplatte gekürzt, wenn sie in einem Gehäuse sitzt, das nicht gekühlt wird bzw keine wirkliche Luftzirkulation vorhanden ist?

    Ich hab da wichtige Daten drauf und mich würd das einfach mal interessieren, da das Gehäuse im Betrieb natürlich "lauwarm" ist oder verkraften Festplatten die Wärme??
     
  2. Beamon

    Beamon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.06.2006
    Ich denke, die Lebensdauer des Laufwerks wird ein bisschen eingeschränkt durch das es nicht gekühlt es... ok, es wäre natürlich besser, ich würde dir einfach empfehlen, das ganze an einem Luftzugänglichen Ort zu haben, also nicht irgendwie nochmals mit was zuzudecken...

    also meine FW Festplatte (laCie FA Desing 160 GB) ist auch lauwarm beim Betrieb, aber die schaltet sich ja nach einer gewissen Zeit bei Ncihtgebrauch in den Ruhestand... aber sie ist auch mit Lüfter ausgestattet glaub ich, es tönt jedenfalls danach...


    Beamon.
     
  3. bami.ch

    bami.ch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.08.2006
    Wichtige Daten auf einer einzigen Festplatte zu Speichern ist natürlich immer mit einem gewissen Risiko verbunden. Ich habe eine Maxtor OneTouch mit 200GB, deren Alugehäuse auch etwas warm wird, aber ich denke nicht dass dadurch Probleme entstehen. Bei den externen Gehäusen habe ich mehr Respekt vor einem Head-Crash wenn die laufende Platte mal zu Boden fällt. Aber wegen der Wärme hab ich mir noch nie Gedanken gemacht.

    Einfach nicht zudecken und von den wirklich wichtigen Daten nochmal eine Backup machen.
     
  4. eiq

    eiq MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.747
    Zustimmungen:
    369
    MacUser seit:
    28.01.2005
    Wenn ich mir die HD-Temperaturen in iMacs so ansehe, dann sind normale externe Festplatten sicherlich nicht gefährdet. Am besten ein Gehäuse aus Alu o.ä. holen, damit die Wärme möglichst gut von der Platte abtransportiert werden kann.

    Gruß, eiq
     
  5. Beamon

    Beamon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.06.2006
    Ja, das habe ich mir auch schon überlegt... wenn ich meinen iMac den ganzen Tag laufen lasse, ist das ne richtige Heizung im Zimmer, (wenn er immer aktiv ist)...
     
  6. Loupgarou

    Loupgarou MacUser Mitglied

    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Ich habe auch eine externe Festplatte. Die steckt im Pleiades Gehäuse.

    Also ich würde nicht behaupten, dass die Festplatte bei normalem Betrieb (zu Hause, bissl Internet, EMail, Photos,...) schneller den Tod erleidet. Wo sie aber auf jeden Fall an ihre Grenzen stößt ist auf einer LAN. Da darf man nur aktiv gekühlte Gehäuse verwenden.
    Ich hatte mal ne Menge Daten, die auf der ext. Festplatte waren, freigegeben und es haben stundenlang 2-3 andere Rechner simultan gezogen. Das Pleiades Gehäuse wurde furchtbar heiß, so dass ich die Freigabe wieder aufheben musste um einen Hardwareschaden zu vermeiden.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.10.2015
Die Seite wird geladen...