Externe Festplatte für Mac und Pc nutzen

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von duth, 27.03.2006.

  1. duth

    duth Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.12.2005
    Hallo.

    Ich habe folgendes Problem! Ich habe ein Ibook und einen PC. Und muss oft Daten herumschippern. Ich habe eine Externe Festplatte 300GB und habe früher FAT Dateiformat formatiert gehabt.. das war kein Problem für bei zu lesen, aber ich benötige die Platte fast ausschließlich für Videofiles, die ca. 10-20GB groß sind... Und da streikt FAT.

    Jetzt habe ich die Platte mit Mac OS Extended (Journaled) formatiert, kann aber leider nicht mehr mit dem PC zugreifen!

    Gibt es da eine Lösung?

    Kann ich 2 Partitionen anlegen, und die eine mit FAT und die andere mit MAC OS Ext. formatieren?

    Dankeschön
     
  2. weber

    weber MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.129
    Zustimmungen:
    27
    MacUser seit:
    15.12.2005
     
  3. apple][c

    apple][c MacUser Mitglied

    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    190
    MacUser seit:
    26.01.2005
    @weber: Humbug! Klar geht das!

    Mußt sie aber neu partitionieren und daher gehen alle Daten verloren, die aktuell drauf sind.
    Am besten Du legst unter Windows eine Partition mit FAT32 an (geht über die Systemsteuerung > Verwaltung > Computerverwaltung > Datenträgerverwaltung) und formatierst die. ACHTUNG: Offiziell funktionieren nur 128 GB stabil. Mehr kannst Du auch gar nicht anlegen unter Windows. Inoffiziell könntest du mit dem Festplattendienstprogramm von OSX10.4 aber auch größere FAT32-Partitionen anlegen. Da kann es aber zu Datenverlusten führen. Von daher: mach das Maximum oder weniger, was Dir Windows mit FAT32 zuläßt. Wenn du die FAT-Partition unter MacOS nicht lesen willst, kannst du auch eine NTFS-Partition machen, die geht dann größer als 128 GB.
    Den Rest der Festplatte machst du dann unter MacOS mit dem Festplattendienstprogramm eine Mac-Partition.

    Fertig. Dann haste zwei Partitionen, eine für Win eine für Mac. Die Mac-Partition kannste unter Windows aber nur mit Zusatztools lesen.

    Gruss, Marc
     
  4. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    ich würde die platte komplett hfs+ formatieren. an win xp kannst du die dann mit diesem treiber für osx dateisysteme ganz einfach mounten.

    http://www.mediafour.com/products/macdrive6/

    kostet zwar 50 dollar, ist aber eine sehr saubere und einfache möglichkeit.
     
  5. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    Du kannst ohne weiteres eine Partition FAT32 am Mac formatieren. Da hast du auch keine Begrenzung auf 128 GB. Allerdings hast du eine Begrenzung auf files nicht > 4GB, die unter Windows aber auch besteht.

    Der Nachteil ist, dass eine am Mac formatierte Platte nicht am PC, und eine PC formatierte Platte nicht am Mac bootfaehig ist, auch wenn auf der entsprechenden Partition ein bootfaehiges System liegt. Auch wenn das File System Fat32 von beiden Systemen gelesen und geschrieben werden kann so ist der MBR (master boot record) unterschiedlich.
     
  6. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    Einzige Möglichkeit: Ein Dateisystem auf die Platte, mit dem beide Systeme umgehen können. Geht theoretisch sicherlich auch Unix/Linux-Dateisystemen.

    "Praktisch" scheint mir aber HFS+, mit am besten MacDrive von MediaFour (wie auch nicolas-eric), die einzige empfehlenswerte Möglichkeit.

    Ja, löst aber dein Problem mit den Video-Files nicht. (Und ich meine, diese 2 Partitionen kann man nicht mit dem Festplatten-Dienstprogramm anlegen, bin da aber nicht ganz sicher)
     
  7. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    Selbstverstaendlich kann man die beiden Partionen mit dem Festplattendienstprogramm anlegen :)

    Aber die 4 GB Huerde bleibt natuerlich bestehen. Es gibt auch noch DAVE das aehnlich wie MacDrive arbeitet - allerdings geht es den umgekehrten Weg indem es NTFS vollwertig am Mac zur Verfuegung stellt.

    http://www.thursby.com/products/dave.html
     
  8. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    Aber auch formatieren?
    Wenn ja, wie?

    Sorry, die Frage mag wirklich "doof" klingen: Aber WIE?
    Beim Partitionieren einer externen Platte kann ich im Festplattendienstprogramm NUR das DOS-Dateisystem auswählen.
    Ich hab's gerade nochmal ausprobiert.

    Ich schaff's NICHT, 2 oder mehrere Partitionen mit dem FDP anzulegen, und dabei die eine als FAT, die andere als HFS zu formatieren.. Falls es doch möglich ist: Bite erlöst mich von meiner Unwissenheit ;)

    Ich glaube, ich hab's dich schonmal irgendwann gefragt: ;)

    Kann DAVE auch externe Festplatten verwalten?
    Meines Erachtens nicht.
    Steht auch nirgendwo in der Artikelbeschreibung.
    Aber das ist ja gerade "der Witz" an MacDrive.
    Für mich sieht das so aus, als ob das Programm NUR Dateifreigaben über Netzwerk bereitstellt.
    Ist auch kein Kunststück.
    Läuft mit OS X auch schon mit Bordmitteln, auch mit freigegebenen NTFS-Volumes...
     
  9. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    Afaik gibts, je nach OS, Treiber für HFS+. Am kompatibelsten bist du wohl mit UFS, oder, falls du auf deinem PC WIndows hast, FAT32.
     
  10. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    Aber das reicht ihm doch aufgrund der Dateigrößen nicht...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen