externe Festplatte: besser FireWire oder USB?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Fabi, 24.07.2005.

  1. Fabi

    Fabi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.502
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    29.03.2004
    Hallo!
    Ich möchte mir eine externe Festplatte kaufen. Da ich in Mac-Foren aber öfters lese, dass FireWire für Festplatten (zumindest am Mac) besser als USB sei, weiß ich jetzt nicht, was ich mir für eine kaufen soll.

    Bei Cyberport gäbe es eine reine FW-Platte mit 250 GB für 160 EUR.
    Bei der Norma gäbe es ab Mittwoch aber auch eine reine USB-Platte für 139 EUR. Und bei Amazon gibt es von Trekstor auch ganz günstige mit USB.

    Was meint ihr? Habe ich irgendeinen Vorteil mit FireWire, der einen höheren Preis rechtfertigen würde?

    Und gibt es mit USB dasselbe "Problem" wie mit meinem iPod?
    -> Wenn ich den iPod über USB anschließe, wird mein PowerBook fast schlagartig laut, weil der Lüfter angeht.
    Wenn ich ihn aber am FW betreibe, bleibt es leise. Außerdem habe ich den Eindruck, dass er am FW schneller gemountet wird.

    Liegt das mit dem Lüfter daran, dass die Stromversorgung über USB evtl. anders funktioniert als über FW?
     
  2. Spike

    Spike MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.531
    Zustimmungen:
    142
    MacUser seit:
    16.09.2003
    FireWire!

    Oder aber ein Kombigehäuse, falls Du mal was mit einem Win-PC
    zu tun haben solltest. Die sind extrem selten mit FW ausgestattet.
    Dafür aber mit USB.
     
  3. ostfriese

    ostfriese MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    44
    MacUser seit:
    08.12.2003
    fw wire ist stabiler und bei hoher last, dh mit mehreren geräten, schneller als usb 2.0, dieses trifft auf die 800er version sowieso zu aber auch auf die 400er - obwohl theoretisch usb schneller sein soll. in der praxis nimmt allerdings die leistung des ubs ports mit steigernder anzahl der geräte ab
    ich mache musik mit dem rechner und habe zuerst eine externe ubs 2.0 platte verwendet, bin dann aber auf firewire umgestiegen weils spürbar schneller ist. wenn du nur ab und zu auf die platte zugreifen musst und keine grossen datenmengen ständig bewegst, reicht auch usb, ist halt wesentlich günstiger
    des weiteren würde ich dir empfehlen gehäuse und platte getrennt zu kaufen da billiger

    schau noch mal in der suche
    dieses thema ist auch schon 100mal behandelt worden
    gruss
     
  4. bufferm44

    bufferm44 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.07.2005
    Und - von FW kannste auch booten...

    Kannst dein ganzes System draufclonen und es mitnehmen und so..

    Die MOMOBAY-Gehäuse (USB2 und FW) sind genial, sind super verarbeitet und x-mal testsieger gewesen...
     
  5. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.460
    Zustimmungen:
    211
    MacUser seit:
    14.11.2003
    Mit dem entsprechendem Chipsatz geht das auch über USB, ich würde immer einen HD in einem Combo Gehäuse nehmen.
     
  6. CapFuture

    CapFuture MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.777
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.01.2004
    Für Macs ist FW das beste...
    Beim PC musst du leider aus fehlender Verbreitung und mangelhafter implementation im Betriebssystem auf USB zurückgreifen
     
  7. abgemeldeter Benutzer

    abgemeldeter Benutzer Gast

    Das liegt am unterschiedlichen Konzept der beiden Busse.
    USB, als langsamer Bus für Peripheriegeräte (Tastatur, Maus etc.) geplant (und später schneller gemacht worden), lagert die Steuerung auf die CPU aus.
    Firewire, als Hochgeschwindigkeitsbus für Massenspeicher (Festplatten, Digital-Vdeo) geplant, agiert unabhängig von der CPU.
    Das rechtfertigt auch den höheren Preis.
     
  8. asg

    asg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    21.10.2003
    Kauf Dir als Gehäuse: ICY BOX IB-350UE (3,5") - USB 2.0 und 2xFireWire
    Kostenpunkt: ca. 50 Euro

    Als Platte dann ne Samsung 160GB
    Kostenpunkt: ca. 70 Euro

    Macht, je nach nach Anbieter, 120 bis 130 Euro.
     
  9. Fabi

    Fabi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.502
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    29.03.2004
    Danke für die Antworten :)

    leider kann ich mich immer noch nicht entscheiden… bin aber im Moment fast wieder zur Norma-Platte übergeschwenkt. Die hat zwar nur USB, der Preis von 139 EUR für 250 GB (bzw. 99 EUR für 160 GB) ist jedoch unschlagbar.
    Da ich die Platte nur ab und zu benutzen werde, reicht USB wohl auch aus.

    Praktisch bei dieser Platte ist außerdem das USB-Hub, da ich noch einen Drucker + Scanner dazukaufe.
     
  10. snoop69

    snoop69 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.621
    Zustimmungen:
    324
    MacUser seit:
    18.01.2005
    So ein Blödsinn. Eine gute FW-Karte mit NEC-Chipsatz, die man für DV eh' braucht, kostet keine 15€. Und ab W98SE ist Firewire auf dem PC völlig problemlos (wobei für 98SE ein Patch anzuraten ist, der Probleme beim abmelden der Platte behebt).

    Snoop (PC und Notebook jeweils mit USB1.1 und FW)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - externe Festplatte besser
  1. mib2000
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    427
    electricdawn
    12.11.2016
  2. Maltodextrino
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    318
    Atalantia
    26.10.2016
  3. Schnapfel
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    165
    Schnapfel
    20.10.2016
  4. Serenissima
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    801
    iCre
    23.10.2016
  5. macbookprouser99
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    443
    hr47
    27.09.2016