extere firewire wird als startvolume ignoriert

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von thomsen96, 07.11.2005.

  1. thomsen96

    thomsen96 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.03.2005
    Hallo zusammen,

    ich habe seit einiger Zeit eine externe Firewireplatte (LACIE Mini 160), auf die ich mit Carbon Copy CLoner problemlos mein System kopiert habe. Diese habe ich als Startvolume definiert, was aber beim starten getrost ignoriert wird. Der Start erfolgt immer von der internen HD, obwohl Kabel verbunden und Strom auf der LACIE ist. Der Start vom externen System über die ALT ist auch kein Problem...

    Ich kann sowohl vom "internen" als auch vom "externen" System in die Systemeinstellungen schauen: als Startvolume wird mir die LACIE angezeigt. Die Rechte sind (mehrfach) repariert auf beiden Systemen; ohne Effekt.

    Ich hatte auch schon die intere mal formatiert und als reine Datensicherung genutzt. Der Start klappte wunderbar bis ich wieder ein System auf die interne (mit komplett anderen Nutzern) aufgesetzt habe. Im Moment ist intern 10.4.2 und extern 10.4.3, allerdings auch unter 10.4.2 bei beiden das Startphänomen vorhanden.

    Ach ja, um gutgemeinten Ratschlägen vorzukommen ;) : prinzipiell brauche ich die interne nicht mit einem OS, aber interessieren tut es mich doch, warum die externe nicht als Startvolume angesprochen wird!

    Weiß jemand Rat oder hat wer ähnliches beobachtet?

    Thomsen
     
  2. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.460
    Zustimmungen:
    211
    MacUser seit:
    14.11.2003
    Mit welchem Rechner machst du das bei Älteren wurde das teilweise noch nicht unterstützt.
    Wenn es dein MacMini ist sollte es aber eigentlich gehen hast du mal versucht die HD beim Starten mit alt auszuwählen.
     
  3. thomsen96

    thomsen96 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.03.2005
    Hallo,

    ist der mini und alt funzt wie gesagt problemlos...

    Thomsen
     
  4. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.461
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    ich wuerde das jetzt mal mit CCC in Verbindung bringen. Mach doch mal mit der Restore/Backup Funktion des Festplattendienstprogramms eine bootfaehige Kopie des Systems auf deine externe Platte.
     
  5. thomsen96

    thomsen96 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.03.2005
    tjaaaaa Lunde, das würde ich gerne mal tun. Nur ist mittlerweile alles auf der externen drauf und die interne reicht nicht für eine vollständige Kopie...

    Ich werde mich mal dem Datenmüll annehmen, ein wenig aufräumen und dann mal schauen was so übrig bleibt. Allerdings erst am Wochenende, da ist ewas mehr Luft.

    Danke für den Tip!

    Thomsen

    P.S.: Never change a prinzipiell running system ;)
     
  6. thomsen96

    thomsen96 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.03.2005
    hallo zusammen,

    nun ist Wochenende, arte gesehen und gefreut und die festplatte(n) hin und her kopiert. Leider hat das festplattendiesntprogramm keine auswirkungen auf das startverhalten. beim ersten start läuft die interne an (komplett installiertes 10.4.3), bei neustart geht es über die extere (ebenso 10.4.3).

    sobald das interne ohne os ist, startet alles "normal" von der externen.

    kann das an dem firewirecontroller in der externen liegen? mir scheint, dass diese erst später angesprochen wird?! beim start ohne os auf der internen platte kann ich eine kurze denkpause vor dem booten feststellen (kiste an, klacken intere festplatte,...., start von externer). ist sowas normal beim externen booten?

    danke für die bisherigen tipps, vielleicht weiß ja noch jemand was. für mich ist das völliges neuland!

    thomsen
     
  7. thomsen96

    thomsen96 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.03.2005
    Hallo zusammen,

    falls es jemanden interessiert: ich habe nochmal die interne formatiert (HFS+) und mit CCC einen neuen Anlauf gemacht: diesmal von CCC vorm kopieren die Rechte reparieren lassen (sollte aber m.E. kein Unterschied zum manuellen über Festplattendienstprogramm sein?!) und danach nicht bei der Kopie repariert. Dies hatte ich im Forum so gelesen. Jetzt bootet das
     
  8. thomsen96

    thomsen96 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.03.2005
    Hallo zusammen,

    falls es jemanden interessiert: ich habe nochmal die interne formatiert (HFS+) und mit CCC einen neuen Anlauf gemacht: diesmal von CCC vorm kopieren die Rechte reparieren lassen (sollte aber m.E. kein Unterschied zum manuellen über Festplattendienstprogramm sein?!) und danach nicht bei der Kopie repariert. Dies hatte ich im Forum so gelesen. Jetzt bootet das System nach einem OS9 (?) Bildschirm mit Festplattensuche (so würde ich das Icon interpretieren) in die externe Festplatte!

    So far, bis demnächst an anderer Stelle
    Thomsen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen