Excel->Zellenformatierung/Funktion

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von gebaeudegerd, 08.01.2006.

  1. gebaeudegerd

    gebaeudegerd Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.01.2006
    Hallo Mac-Gemeinde,
    heute habe ich eine etwas schwierige Aufgabe, die auf ihre Lösung wartet:
    Vorgeschichte:
    Ich habe privat erst kürzlich Windoof den Rücken gekehrt, muß aber täglich damit arbeiten.
    Zwei Sachen die jedoch wirklich Sinn und auch Spaß bereiten können sind EXCEL und WORD. Demnach war auch sofort nach dem Kauf meines IB sofort Office-Mac auf der Festplatte. Ich habe wirklich schon Jahre mit diesen Programmen verbracht, finde aber nun keine richtige Funktion für folgende Zellenformatierung.

    Ausganspunkt:
    Arbeitsmappe mit Standarttabelle -> darin mehrere Arbeitsblätter (AB +Nr.)
    Einträge erfolgen nicht über Maske, zeilenweise und manuell ohne weitere Bezüge

    AB1 soll eine Übersicht mit Grundinformationen werden (z.B. Name, Ort, usw. und letzte Änderung!!!)
    -> letzte Änderung in AB1-Zeile1/ SpalteH (Position immer fixiert!) soll automatisch aktualisiert werden, wenn in AB2 –Zeile des letzten Eintrags in SpalteH ein Eintrag erfolgt.

    AB2 bis XX enthält auch eine Standarttabelle mit den spezifischen Daten (zB. Farbe, Länge, Höhe, Zustand und das Datum der letzte Änderung!!!)
    -> da sich aber hier immer die Zeile ändert (+1) die Spalte aber fix ist, funktioniert F4 mit $ vor den Zellen-Koordinaten irgendwie nicht.

    Ich brauche also eine Funktion, die sich auf den letzten Eintrag bezieht in AB2 SpalteH.
    Wenn darin keine Einträge vorhanden sind soll im AB1 unter letzte Änderung zB. „-“ erscheinen.
    Diese Funktion sollte kopierbar sein um dann im AB1-Zeile2/ SpalteH auch den Bezug zu AB3 –Zeile des letzten Eintrags/ SpalteH zu haben, wenn dort ein Eintrag erfolgt.

    Klingt vielleicht etwas verwirrend, ist aber eigentlich logisch, wenn bei der übersichtlichen Arbeit für die in den AB2 bis XX einzeln aufgeführten Artikel nur die Abfrage der letzten, jeweils zugehörige Bearbeitung im AB1 (Zeile –(Wert für AB2 bis XX)/ (SpalteH -fixiert) erscheinen soll.

    Dank im Voraus für die Entwirrung. Vielleicht ist unter Euch Macianern ein Excel-Spezi (sind sicher noch viele windoofmäßig vorbelastet).
     
  2. cubd

    cubd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.936
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    45
    MacUser seit:
    01.06.2003
    Ohne mich mit dem Problem als solchem näher auseinander gesetzt zu haben, da brauche ich etwas Zeit für, müsste es in Excel:Mac genauso gehen wie in Excel für Windows, das einzige, was fehlt ist die Programmierbarkeit. Also viel Spaß und Erfolg.

    Gruß B.

    PS: Frag den Jabba 'mal ...
     
  3. gebaeudegerd

    gebaeudegerd Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.01.2006
    ->Ohne mich mit dem Problem...



    trotzdem Danke cubd
     
  4. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    MacUser seit:
    24.11.2005
    Ich bin kein Excel-Spezi, hab aber vor 2 Monaten einen Kurs abgeschlossen.
    Ohne die Tabelle vor Augen zu haben, ist die Lösung etwas problematisch, aber mit den Funktionen SVERWEIS und WVERWEIS kommst Du eventuell weiter. Wir haben damit z.B. eine Provisionstabelle erstellt.
    Mach Dich mal im Handbuch schlau, ich kann es in Trockenübung auch nicht mehr Erklären.
     
  5. Gerundium

    Gerundium MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.997
    Zustimmungen:
    69
    MacUser seit:
    22.10.2005
    Vielleicht etwas in der Art:

    Code:
    =WENN(ANZAHL2('AB2'!G:G)>ANZAHL2('AB2'!H:H);"–";INDIREKT(ADRESSE(ANZAHL2('AB2'!G:G);8;4;WAHR;"AB2")))
    Ich bin mir nicht sicher, ob es wirklich das ist, was du meinst, es ist auch ziemlich statisch, aber wenn du in AB1 jeweils die in Zeile x kopierte Formel änderst ('AB2' in 'ABx'), funktioniert es. Das Finden der leeren Zelle hat sich als haarig erwiesen - ich habe allein mit Formeln keine saubere Lösung finden können, daher musste der Anzahlvergleich herhalten (mit Hilfszellen wollte ich nicht ankommen).

    Mir ist nicht ganz klar, welche "Programmierbarkeit" nicht vorhanden sein soll, VBA ist in der Mac-Version enthalten.
     
  6. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    MacUser seit:
    24.11.2005
    Kannst Du uns mal einen Dummy, sprich eine rein textorientierte Übersicht, der Tabelle geben? Ich vermute fast, Du musst Funktionen kombinieren, um auf unkomplizierte Weise an Deine Wunschtabelle zu kommen. Ich hab mir da auch erst einen abgebrochen, und eigentlich war es voll simpel. Nur etwas Konzentration vonnöten.
     
  7. gebaeudegerd

    gebaeudegerd Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.01.2006
    Bis hierher erst mal vielen Dank.
    Werde mal versuchen ein Dummy zu erstellen und hier zu platzieren.
    Bitte um etwas Geduld, da nicht immer meine Tatsatur glüht.
    Servus
     
  8. gebaeudegerd

    gebaeudegerd Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.01.2006
    So , melde mich zurück.
    Hier drei snapshots die das Prinzip zeigen.
    Immer nur das letzte Bearbeitungsdatum soll in der Übersicht auftauchen, wandert dabei aber im entsprechenden Arbeitsblatt immer eine Zeile tiefer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.2007
  9. Gerundium

    Gerundium MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.997
    Zustimmungen:
    69
    MacUser seit:
    22.10.2005
    Ich habe noch eine Formel gebastelt, die wesentlich mehr hermacht, letztlich aber das gleiche Ergebnis liefert:

    =WENN(NICHT(ISTLEER(INDIREKT("Meier!D"&MAX(WENN(NICHT(ISTLEER(Meier!C3:C1000));ZEILE(Meier!C3:C1000);0)))));INDIREKT("Meier!D"&MAX(WENN(NICHT(ISTLEER(Meier!C3:C1000));ZEILE(Meier!C3:C1000);0)));"–")

    Das Feld sollte als "Datum" formatiert sein.

    Der "Haken" an der Sache ist, dass du die Formel abschließend mit "ctrl" + "Shift" + "Enter" und nicht bloß mit "Enter" eingibst/bestätigst, damit die Formel als Array behandelt wird.

    Vielleicht bekomme ich das auch noch länger hin ... :D
     
  10. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    MacUser seit:
    24.11.2005
    Mist, ich kann den Dummy weder lesen noch direkt in Excel öffnen, das läuft nur auf meinem ollen PB.
    WENN-Funktionen sind doch aber auf ein Arbeitsblatt beschränkt, oder liege ich da völlig falsch? Hier ist von mindestens zweien die Rede.
    Daher meine Idee mit SVERWEIS/WVERWEIS. Allerdings muß dann doch eine Matrix erstellt werden.
    Puh, Ferndiagnosen!
     

Diese Seite empfehlen