Excel (relational): Tab1 referenziert aus Tab2

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von visby7, 07.08.2006.

  1. visby7

    visby7 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.09.2005
    Hi, ich habe ein Problem, das ich mit Excel lösen möchte:

    Die Tabelle 1 hat ca. 1000 Zeilen, jede Zeile enthält in Spalte X eine "Mitgliedsnummer" (Text!). Tabelle 2 enthält "Mitgliedsnummern" (unique) und Namen und weitere Daten zur "Mitgliedsnummer".
    In Tabelle 1 sind Mitgliedsnummern z.T. auch mehrfach vorhanden und viele Mitgliedsnummern, die in Tabelle 2 nicht vorhanden sind.

    Ich möchte jetzt jede Mitgliedsnummer, die in Tabelle 1 und 2 vorhanden ist, in der Tabelle 1 durch zusätzliche Felder der Tabelle 2 ergänzen.

    Ist das mit Excel machbar?

    visby7
     
  2. joachim14

    joachim14 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.295
    Zustimmungen:
    433
    MacUser seit:
    08.02.2005
    Aufgaben in der Art habe ich bislang immer in FileMaker - wutsch - gelöst.
    Aber mich interessiert auch, wie man so etwas in einer Tabellenkalkulation erledigen würde.
    Excel-Profis vor!
     
  3. Leslie

    Leslie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    16.04.2006
    Ja, ist über "sverweis" machbar (ohne Zirkelbezug wohl nur über neue Spalte möglich). Aber der typische Excel-User und der typische Mac-User leben in zwei verschiedenen Welten; ich empfehle für so etwas das Herber-Excel-Forum.

    http://www.herber.de/forum/
     
  4. sweak

    sweak MacUser Mitglied

    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    19.04.2005
    hm.. ich bin kein Excel Profi, aber:

    nachdem ich deine Frage gelesen habe hat sich für mich die Frage gestellt, ob ein Tabellenkalkulationsprogramm überhaupt die richtige Wahl ist? Eine relationale Datenbank wäre da wohl eher das Mittel der Wahl, oder?

    Gruß Uwe
     
  5. Leslie

    Leslie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    16.04.2006
    Excel ist immer und überall. In der Praxis lautet die Frage oft nicht, ob eine andere Anwendung besser geeignet wäre, sondern ob man das mit Excel noch irgendwie in den Griff bekommt.

    edit:
    Absatz 2 war Käse, sorry, gelöscht. Uwe hat vermutlich recht.
     
  6. visby7

    visby7 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.09.2005
    Auch in anderen Foren (http://www.herber.de/forum/) bleibt Excel ein Tabellenkalkulationsprogramm. Ich sehe es ein, der indirekte Weg zur Lösung meines Problems (z.B. über FileMaker) ist der schnellste.

    Danke für die Komentare.
     
  7. visby7

    visby7 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.09.2005
    Es geht doch auch mit Excel:
    in Tabelle 1 steht der zu referenzierende Wert in der Spalte B;
    die Tabelle2 ist die Referenzmatrix. Dort muss der zu suchende Referenzwert in der 1. Spalte stehen.

    Ergebnis: der Werte der 2. Spalte wird übernommen, falls es ihn gibt:
    =SVERWEIS($B2;Tabelle2!$A$2:$E$2000;2;FALSCH)
    Der Wert der 3. Spalte wird übernommen:
    =SVERWEIS($B2;Referenzmatrix!$A$2:$E$2000;3;FALSCH)
    Der Wert der 4. Spalte wird übernommen:
    =SVERWEIS($B2;Referenzmatrix!$A$2:$E$2000;4;FALSCH)
    usw.

    "FALSCH" heißt, es werden nur genau übereinstimmende Referenzwerte referenziert.

    Gruß
    Visby7
     
  8. Jabba

    Jabba MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.465
    Zustimmungen:
    109
    MacUser seit:
    21.11.2003
    @visby
    Die Lösung hatte Dir Leslie doch schon genannt.
    Es gibt eigentlich nichts, was man mit Excel nicht lösen kann. Ob es der Eine oder Andere sinnvoll findet ist doch egal.
    Und bei einer so überschaubaren Tabelle geht das doch auch zackzack.
    Excel hat extrem einfache Datenbankfunktionen eingebaut. Es ist durchaus auch für grössere Datenbanken geeignet... Nur wird oft der Fehler gemacht, diese mit Formeln und Bezügen zu überhäufen, dann streikt das gute Programm schon mal gerne.
    Nutzt man aber reine Daten und fragt diese (z.B.) mit einem VBA Programm ab, bleibt selbst ein 50MB grosse Datei mit mehreren mio Einträgen flott.

    zum toppic:
    Wenn Du die Daten ergänzt hast, würde ich die sverweis Formeln wird rauswerfen, indem Du die Zellen mit den Formeln kopierst und als reine Werte wieder einfügst. Das hält die Datei auch schlank.
    :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen