Ewig lange Kommastellen in InDesign CS2 4.0.4

Dieses Thema im Forum "Layout" wurde erstellt von FelVader, 05.08.2006.

  1. FelVader

    FelVader Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.07.2005
    Hallo,

    ich habe seit kurzem einen Intel iMac und habe InDesign CS2 installiert.
    Beim ersten Benutzen ist mir direkt aufgefallen, dass Zahlen mit Kommawerten, beispielsweise der automatische Zeilenabstand, endlos lange Zahlen hinter dem Komma haben.

    Nun war bzw. ist das auf meinem PowerBook nicht der Fall und mich würde interessieren, ob jemand weiß, wie man sowas behebt, oder ob nur die Neuinstallation helfen kann.

    Hier noch ein Screenshot:

    [​IMG]
     
  2. Sulley

    Sulley MacUser Mitglied

    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.08.2004
    Hi,

    Habe das gleiche Problem an einem Intel iMac Core Duo 2.
    Bis jetzt keine Lösung gefunden :-(
     
  3. StruppiMac

    StruppiMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.835
    Zustimmungen:
    39
    MacUser seit:
    18.05.2006
    Ist ein bekanntes Problem, dass der Kram bei den Intel-Macs noch nicht rund läuft
     
  4. Sulley

    Sulley MacUser Mitglied

    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.08.2004
    Ja schon, wegen Emulation undso, aber das SOWAS dadurch hervorgerufen werden kann?!
    Ich mein Abstürze, alles Langsamer, kleine Inkompatibilitäten - das kennt man ja, aber lange Zahlenwerte in InDesign *kopfkratz*
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.2006
  5. toto

    toto Gast

    Das ist ein bekanntes Problem bei ID unter Rosetta.

    PPC und Intel-Prozzis nutzen unterschiedliche Fließkomma-Darstellungen. Intern arbeitet ID mit dem PostScript-Punkt (1/72 Zoll). Wenn der User mit dem metrischen Maßsystem arbeitet, muss dann alles umgerechnet und gerundet werden. Mit Intel-Mac und ID funktioniert das nicht richtig.

    Warum der Mac-Compiler von Adobe bzw. dessen Fließkomma-Bibliotheken diesen Fehler hervorruft, bleibt eine Frage an Adobe. Andere Programme zeigen dieses Problem ja nicht.

    Gruß Torsten
     
  6. Faxe78

    Faxe78 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.01.2006
    moin,
    weiß schon jemand ob dieses problem auch bei der cs3-version besteht?

    gruß Faxe
     
  7. Sulley

    Sulley MacUser Mitglied

    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.08.2004
    Ich "denke" nicht, weil CS3 jetzt Universal ist. Bei 'nem Universal Programm sollte sich Adobe sowas nicht leisten ;-)
     
  8. FelVader

    FelVader Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.07.2005
    Da wird es nicht mehr bestehen, weil die Creative Suite 3 als Universal Binary für PPC und Intel herauskommt.
     
  9. Maulwurfn

    Maulwurfn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12.868
    Zustimmungen:
    490
    MacUser seit:
    06.06.2004
    Du könntest noch die Aktualisierung auf 4.0.5 laden, vielleicht hilft das. Habe das auch festgestellt. Aber soweit ich weiß profitiert InDesign auch am meisten von der Umstellung auf UniversalBinary (was die Fehlerkorrektur angeht).
     
  10. Faxe78

    Faxe78 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.01.2006
    4.0.5 ändert leider nichts ... aber danke für eure „anteilnahme“ ;-)

    greez Faxe
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ewig lange Kommastellen
  1. Olympia
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.803
  2. Lord Stone
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    536
  3. twoparts
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    436

Diese Seite empfehlen