Ersatzakkus für Applebooks

Diskutiere mit über: Ersatzakkus für Applebooks im MacBook Forum

  1. xenayoo

    xenayoo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    29.02.2004
    Jeder, der sein Applebook länger als zwei Jahre betreiben möchte, wird sich früher oder später mit diesem Problem auseinandersetzen müssen: Der Akku ist hinüber - Ersatz muss her. Da diese Akkus recht erkläckliche Geldbeträge veranschlagen ist guter Rat teuer. Dieser Fred sol helfen, dieses Problem preiswert zu lösen.

    Deshalb: Bitte hier keine Probleme posten sondern Erfahrungen mit Austauschakkus und deren Lieferanten!
    Ich versuche aus den Postings hier im Startposting eine Liste für die verschiedenen Books zusammenzustellen. Deshalb bitte Infos über Booktyp, Akku und Link zum Lieferanten.

    Für Titaniumbooks habe ich hier bereits Infos aus eigener Erfahrung: Apple kann keine Originalakkus mehr liefern, da das Lager des Herstellers komplett abgebrand ist. Apple empfiehlt Dr.Bott oder Gravis.
    Dringend abzuraten ist von dem Akku von Akkuseite.de für 99,-Euro.

    Ich warte auf eure Postings
     
  2. fLaSh84

    fLaSh84 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    25.07.2004
    hab im august für mein powerbook nen neuen akku gekauft, original apple aus dem store in london.
    funktioniert bestens, laufzeit 4,5-5h wenn ich nur wenig-belastende sachen mache.
    negativ ist, das er nicht 100% gerade drin sitzt. ich wollte es reklamieren, aber der typ an der genius bar meinte das wäre noch im toleranzbereich
     
  3. MagicM70

    MagicM70 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.109
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    11.10.2004
    ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass cancom derzeit akkus für diverse powerbook für € 108 anbietet. Darunter auch für die ti-books.

    magic
     
  4. AssetBurned

    AssetBurned MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    41
    Registriert seit:
    25.10.2005
    moin

    wenn man an die LiION zellen kommen würde, könnte man die akkus auch selbst wieder aufpäppeln. bei ebay habe ich für meine alte digital kammera die zellen (mit kleiner elektronik) für 10-15 euro bekommen.
    wenn man jetzt bedenkt das im iBook akkus 8 stück stecken wäre das günstiger, vorrausgesetzt die akku elektronik verhindert das nicht.

    da ich inzwischen schon häufiger gehört habe das es firmen gibt die genau solche austausche machen würde mich auch mal interessieren ob hier schonmal jemand sowas hat machen lassen mit seinen apple akkus.

    cu assetburned
     
  5. xenayoo

    xenayoo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    29.02.2004
    In den Original-Akkupacks von Apple sind Li-Ion-Zellen von Sony verbaut. Aber selbst zweistündiges googeln brachte keinen Lieferanten zutage. Einzig Conrad bot eine Zelle, die leistungsmäßig und größentechnisch passt - nur ist es eine Ni-Mh-Zelle..
     
  6. PowerMäci

    PowerMäci MacUser Mitglied

    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.09.2005
    Ich habe für mein altes iBook G3 500 DualUSB einen neuen Austauschakku bei Troy Products GmbH in Berlin bestellt. Der Akku ist nach Angaben des Händlers mit hochwertigen Zellen ausgestattet und hat einen eingebauten Thermoprotector gegen Überhitzung beim Laden oder Entladen. Das Produkt ist CE-zertifiziert und strikt nach Richtlinien des Originalproduktherstellers gestaltet.
    Die Ladezeit erscheint mir etwas länger als mit dem Originalakku aber die Laufzeit ist etwas länger.
    Der Preis für den iBookAkku war 83,-Euro.

    Hier ist die Adresse:
    Troy Products Handels-GmbH
    Geschäftsführer: Herr N. Kentel
    Torstr. 93, 10119 Berlin
    Tel: 030.-24722923, Fax: 030-24722925
     
  7. Multisaft

    Multisaft MacUser Mitglied

    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    27.10.2004

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche