ernstes Problem mit USB-Platte. Hat MacOS die Platte "zerstört"?

Diskutiere mit über: ernstes Problem mit USB-Platte. Hat MacOS die Platte "zerstört"? im Peripherie Forum

  1. koli.bri

    koli.bri Thread Starter Gast

    Hallo Leute.

    Seit gestern abend habe ich die Gewissheit: Windows mag weder mich, noch Mac OS...

    Folgender Tathergang:

    Ich wollte den XP-PC meiner Freundin komplett neumachen. Madame hat eine falsche Mail geöffnet, worauf sich das Biest (also der PC) mit "Ich mach mich gleich in zehn sekunden aus, haha"-dialogen (nur Seriöser) gerächt hat.
    Kurz: Etwas böses, Virusartiges hatte sich auf dem System ausgebreitet...

    also hab ich mir ein Festplattengehäuse gekauft, um die Platte via USB ans iBook anzuschließen (14'' G4, Mac OS 10.4.6)

    Klappte nicht.
    Habe ich das Gehäuse eingeschaltet habe, erkennnt das Festplattendienstprogramm gar nichts. Schalte ich die Platte aus, erscheint sie Plötzlich, allerdings ohne die beiden Partitionen (warum die da drauf sind, keine ahnung. Ich wars nicht).
    nur ab und zu, ohne irgendwelche Gesetzmäßigkeiten feststellen zu können, hat sich die erste, Partition gemountet. Jedoch waren dort nur krytpische Dateinamen zu sehen...

    Nach dieser Niederlage bin ich das Problem anders angegangen:
    Ich hab auf meiner alten PC-Platte XP installiert, und die alte "Problemplatte" Meiner Freundin an XP angeschlossen.
    Und bestand das Problem immer noch (nur wurden es ein paar Kryptische Dateien mehr).

    Die Befürchtung/Angst/Vermutung, die ich nun habe, ist, dass der Tiger im iBook irgendwas mit der Platte angestelllt hat...
    Weil, als sie aus dem XP-Rechner ausgebaut worden ist, tat sies noch.

    (wenn mal mal von dem Virus absieht)

    Ich hoffe, da weiß jemand Bescheid...

    gruß
    Lukas
     
  2. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.778
    Zustimmungen:
    3.629
    Registriert seit:
    23.11.2004
    man sollte eine platte nicht im laufenden betrieb ausschalten, das führt nur zu datenverlusten...
    da ist nicht os x schuld, sondern du...
     
  3. koli.bri

    koli.bri Thread Starter Gast

    Ok, verstehe ich.
    Nur wundert es mich dann, das nur die erste erste Partition davon Schaden genommen hat...

    und mal ganz ehrlich, zwei Gigabyte, komplett zerstört, aber die restlichen 17 ohne Schaden, das sieht für mich recht komisch aus...
     
  4. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    Registriert seit:
    06.01.2004
    wie kann man sich das vorstellen?


    Welches Dateisystem haben die Partitionen?
     
  5. andperu

    andperu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    29.04.2005
    Hast Du die Platte auf Fehler überprüft?
    Auch Windows hat dafür ein integriertes Tool.

    Grüße
     
  6. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.778
    Zustimmungen:
    3.629
    Registriert seit:
    23.11.2004
    das heisst eigentlich nichts, partitions-tabelle scheint ja noch ok zu sein, aber halt die volume information der einen partition scheint ja einen weg bekommen zu haben...
     
  7. koli.bri

    koli.bri Thread Starter Gast

    Die Dateinamen sind in etwa folgende:
    aàâã.?å?
    Oder
    ÿÿÿÿÿÿ.ÿÿÿ

    Dateisystem ist FAT32.
     
  8. Chicago Whistle

    Chicago Whistle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    24.08.2005
    Falls es sich nicht um 3,5" Platten handelt, könnte es an der Stromversorgung über USB liegen. Wenn die nicht reicht, passiert schonmal sowas wie zickiges Mounten.
     
  9. koli.bri

    koli.bri Thread Starter Gast

    Ich hab mal von der XP-CD gebootet, und dann die Option "reparieren" gewählt. Danach habe ich CHKDSK eingegeben. Der ist auch gut durchgelaufen.
    Mit OSX konnte ich die Festplatte nicht überprüfen. Egal, was ich gemacht habe, es hat Fehlermeldungen gehagelt (von Anfang an, auch bevor ich die Platte im Betrieb ausgemacht habe).

    einmal hab ich sogar beide Partitionen angezeigt bekommen, allerdings mit Grauer schrift, und ich konnte nichts mit machen.

    gruß
    Lukas
     
  10. koli.bri

    koli.bri Thread Starter Gast

    Ne, das schließe ich aus. Es war eine 3,5" Platte, und hatte eine Externe Stromversorgung über die Steckdose

    Ach so, noch was:
    Wenn ich die Platte am iBook angeschlossen habe, und danach das Festplattendienstprogramm geöfffnet habe, hat der nur gesagt, dass die Informationen gesammelt werden.
    Wir sind dann mit dem Hund gegangen, und danach hat der immer noch gesammelt.
    Spotlight hat sich zwischendurch auch "ausgeschaltet", also hat nichts mehr gefunden, und der Spinner links in der blauen Leiste ist auch nicht aufgetaucht (ich denke mal, weil er die Platte nicht im Index hat, aber durchsuchen wolllt,e was irgendwie nicht zusammenpasste)

    gruß
    Lukas
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - ernstes Problem USB Forum Datum
Problem mit Bose-Soundlink - Klang ist knattering und knacksig Peripherie 17.11.2016
Macbook Pro 2012 mid SSD install Problem Peripherie 10.11.2016
VGA-Problem Mac Mini vs. Samsung TV Peripherie 19.08.2016
Zweiter Monitor bleibt schwarz Peripherie 31.07.2016
Epson Stylus Photo R220 CD/DVD Druck Problem Peripherie 20.06.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche