Erhöhte Virengefahr durch Windows-Tools?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von MarkMark, 15.02.2007.

  1. MarkMark

    MarkMark Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.11.2006
    Hi, ich wollte mal fragen ob man angreifbarer ist wenn man windows-tools wie z.B. windows media player installiert. (ich benutze nur osx kein windows)

    Ich möchte mein system nämlich so sicher halten wie möglich, aber viel läuft halt über den wmp....
     
  2. wumkilla

    wumkilla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    22.10.2005
    Du kannst wmv-Inhalte auch mittels Flip4Mac abspielen, wenn dir der Windows Media Player verdächtig vorkommt. Ansonsten - was heißt für dich "angreifbar"? Viren gibt es jedenfalls keine für den Mac.
    Wenn du kontrollieren willst, ob Programme nach Hause telefonieren, empfehle ich dir Little Snitch, damit kannst du deinen Internettraffic überwachen.
     
  3. Es gibt Perian...ein Tool, womit Quicktime in der Lage ist auch "Windows"-Formate zu öffnen. Einfach mal suchen.
    Mal ne Frage am Rande: Um was für Dateien handelt es sich??
     
  4. MarkMark

    MarkMark Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.11.2006
    also es war eher eine allgemeine frage.... öffnen diese tools irgendwie die tür für vieren usw? ich meine damit können die bösen leute diese programm nutzen um auch auf einem mac was falsch zu machen?

    @blueman div. streams z.B. von einslive usw.
     
  5. Kein Problem. Flip4Mac kann meines Wissens nach (fast?) alle Medien-Dateien öffnen. Ansonsten lies nochmal Post #2, da steht was zum Thema ausschnüffeln drin. Faktisch kann man aber auf/mit jedem System was "falsches" und/oder "böses" machen! Auch mit einem Mac. Dieses Risiko wirst du nie so richtig los.
     
  6. wumkilla

    wumkilla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    22.10.2005
    Also vieren kommen bestimmt nicht in deinen Computer, höchstens Nullen und Einsen:D
    Und wenn du Angst vor Viren hast, wie gesagt: Es gibt keine.
     
  7. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Der Windows Media Player ist kein Windowstool, auch wenn er so heißt.
    VLC beispielsweise gibt es auch für mehrere Systeme, so auch ihn.


    Aber kann man den noch bekommen? Ich dachte, er würde eingestellt …
     
  8. kasei

    kasei MacUser Mitglied

    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    10.01.2007
    Microsoft empfiehlt offiziell Flip4Mac. Allerdings kann man damit WMV-Dateien mit DRM nicht abspielen (z.B. IPTV), wobei aber versionsbedingt auch der Media Player für den Mac nur mit älterem DRM umgehen kann.

    Kasei
     
  9. kasei

    kasei MacUser Mitglied

    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    10.01.2007
    Ja, Medienplayer enthalten immer wieder Sicherheitslücken; dabei wird ausgenützt, dass die meisten Benutzer mit Mediendateien eher sorglos umgehen und gleichzeitig natürlich auch Medienplayer fehlerhaft sind, was man ausnützen kann.

    Kürzlich war beispielsweise Flip4Mac betroffen: http://secunia.com/advisories/23958/german/.

    Kasei
     
  10. kasei

    kasei MacUser Mitglied

    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    10.01.2007
    Viren im klassischen Sinn nicht. Aber man muss davon ausgehen, dass es auch für den Mac Malware gibt. Es gibt auf dem Mac bekannte Sicherheitslücken und folglich ist davon auszugehen, dass diese bei Bedarf auch ausgenützt werden.

    Kasei
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen