Erfahrungsbericht und resumé eines Umsteigers

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Auctor, 01.03.2005.

  1. Auctor

    Auctor Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.11.2003
    So, es ist soweit. Das Powerbook ist da und ich habe auch schon die ersten Stunden damit gespielt. Da dachte ich mir ich lass euch einfach an meinen ersten Erfahrungen teilhaben. :)

    Vorweg, ich studiere Technische Informatik und habe seit... seit.... seit ich denken kann Windows und auch sporadisch Linux benutzt.

    Erstmal ein paar Gruende warum ich mich fuer Apple entschieden habe.
    Also, um es vorweg zusammenzufassen: Ich will ein Geraet MIT dem ich arbeiten kann und keines AN DEM ich arbeiten muss damit es laeuft.

    Gut, also warm Apple und nicht Windows oder Linux? Windows ist fuer mich (entgegend der allgemeinen Meinung hier. *G*) ein ziemlich gutes Betriebssystem. Es ist (seit xp) gar net mal so schlecht aufgebaut und ist auch mehr oder weniger intuitiv. Und es gibt jede erdenkliche Software dafuer. Aber was mich gestoert hat ist, das es unweigerlich nach ein oder zwei Monaten merklich langsamer wird. die Viren, Wuermer und sonstige Sicherheitsluecken. (Ich hab ja ein bissle Ahnung davon aber hey, net jeder studiert informatik. was dann?). Klar kann man sich schuetzen aber warum sollte ich wenn es anders auch geht.
    Weiterhin die dauernden App hangs. Das System schmiert wesentlich weniger ab als die meisten denken. Nur die Programme versagen viel zu oft.
    Und Linux? Naja, ansich ja ein gutes System. ABER man muss zuuuuu viel Arbeit reinstecken um es zu konfigurieren und up to date zu halten. Hauptgrund fuer mich ist aber das es die Software die ich benutze kaum fuer Linux gibt. Ach ja, in punkto Sicherheit... Ja, linux is eines der sichersten Systeme. Aber auch nur wenn man sich auskennt. Da Linux ja meist von "Superuern" benutzt wird ok, aber fuer andere... naja...

    Warum also Apple? Ich habe mich lange informiert bevor ich in einen Mac investiert habe und bin zu der Erkenntnis gekommen das OSX nicht das bessere Windows sondern das bessere Linux ist. :) Und ja, ich habe mir den Apple nicht wegen der Hardware sondern wegen OS X gekauft. Meiner Meinung nach tritt Apple naemlich ein wenig auf der Stelle in Punkto Hardware.

    Wie auch immer, fuer das System spricht ne Menge. Man hat keine Security Probleme (Viren, Trojaner etc.), man muss sich um keine Treiber kuemmern und nach updates suchen, man kann die Vorteile von beiden "Welten" nutzen (ein sehr gutes Gui ala Windows und ein Terminal und bash ala Linux), es laeuft stabiler als Windows (und auch Linux. glaubt mir, wenn man mit linux wirklich arbeitet dann schmiert auch das ab. als reiner server nicht. aber sonst... ja) und ich hoffe es verliert auch net an speed. *G* Die verarbeitung der Geraete ist sehr hochwertig (naja, wenn man mal ein einwandfreies erwischt hat. mehr dazu spaeter) und das Design... ja... das Design. hehe...
    Ach ja, die schon vorhandene Software is auch ein dickes Plus. Schon allein XCode ist viel wert (wer es nutzt). Gut das ich von Visual Studio weg komme. *G*

    Aber es gibt auch negative Punkte. Zum beispiel die lange (ja, fast unverschaemte) Lieferzeit, der hohe Preis (ja, er ist zu hoch. das rechtfertigt sich in nix anderem als das es einfach ein "luxusartikel" ist. naja..), die lange Lieferzeit (ja, ich wiederhole mich. *G* dachte das kann man zwei mal erwaehnen da es wirklich unverschaemt ist. ausserdem ist diese auch bei reparatur gegeben.), die teilweise fehlende software und die mhmmm abhaengigkeit bei nur einem Hersteller.

    Gut, genug gelabert. Mein Powerbook 17".

    Bestellt am 04.02.05 bei mac@campus. 17", 1 GB Ram, 80 GB Hdd, 1,67 Ghz, Radeon 9700 (128 MB) inkl, Garantiererweiterung auf 36 monate und einem tuccano second skin fuer 2542 Euro.
    Geliefert am 28.02.05. Wird am 03.03.05 wieder abgeholt zur reparatur.

    Keine Pixelfehler, nix verbeult ABER... nach 10 minuten springt mir gleich mal die "U" taste entgegen. Super... :) D.h. er wird uebermorgen abgeholt und ich krieg ne neue Tastatur. (ja, ich haette anspruch auf ein neugeraet. aber nochmal 1 Monat warten????? ne... ). die Tastatur muss aber auch erstmal bestellt werden. ohhhh maaaannnnn

    Anonsten. Sehr geiles Teil. :) Die Verarbeitng (bis auf den defekt an der Tastatur) ist sehr gut. Das Design immer noch edel und modern.
    Das Display ist sehr hell und hat einen guten Kontrast. Allerdings ist diie Aufloesung definitiv zu gering. Ausserdem ist die Schrift etwas verwaschen.
    Den Luefter hab ich nur ein einziges mal gehoert bisher und er war nicht wirklich laut. Dafuer ist die 5400erter Hdd staendig zu hoeren und nervt ein wenig. Ist aber wohl nicht zu vermeiden.
    Die tastatur ist ok, aber koennte noch besser verarbeitet sein. (denke da an die IBM notebooks). Aber das Backlight ist der hammer. hehe
    Vom Speed her bin ich ueberrascht. Positiv ueberrascht. Ih habe noch ein Acer Travelmate 803LCi mit 1,6 Ghz pentium m, radeon 9000 mit 64 mb, 512 MB Ram. Das Powerbook ist definitiv schneller. World of Warcraft laesst sich in maximaler Aufloesung und detailstufe spielen. auf meinem Acer nur auf max 1024 und mittlerer Detailstufe.
    Modo (3D Modeling Programm) laeuft fluessiger und schafft die doppelte Anzahl an Polygonen im Viewport.
    Das Superdrive ist auch etwas laut bei eingelegter CD/DVD. Dafuer erkennt es alles und ist sehr schnell.
    Akkuleistung ist auch sehr gut. gibts nix zu meckern.

    Ja, sehr ereignisreich mein erster Ausflug in die Apple Welt. *G* Nach all den "Problemen" bleib ich aber definitiv dabei. Vielleicht hoert sich meine oben angefuehrte Beschreibung auch ein wenig negativ an. Das liegt nur daran das ich das System erst einen Tag hab und mir nach der Wartezeit und dem Geld nat. erstmal die negativen Sachen ins Auge springen. hehe... Fuer mich hat (wird... krieg es ja erst in ein paar Tagen wieder) es sich schon mal gelohnt und ich werde der PC Welt den ruecken kehren.

    noch ein paar Fragen zum Schluss:

    - wie kann man die auf dem "Schreibtisch" abgelegten Verknuepfungen (die Icons) kleiner machen?
    - welche Schriftart habt ihr im System eingestellt? (mit tinker) Und welche groesse?
    - Ich nutze Firefox und Safari als Browser. Aber irgendwie wird die Schrift auf den aufgerufenen Seiten komisch dargestellt. Zu gross und teilweise verwaschen. Was habt ihr da fuer einsellungen?
    - was sind die shortcuts fuer kopieren, einfuegen und ausschneiden?


    Gruss

    Martin
     
  2. Mitraix

    Mitraix Gast

  3. agro

    agro MacUser Mitglied

    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    16.12.2004
    Finder/Darstellung/Darstellungsoptionen einblenden(Command-j). Dort siehst du einen Schieberegler...
    Command-c, Command-v und Command-x

    Wenn du davon noch mehr suchst, klick hier. :)

    Gruß
    agro
     
  4. Batze

    Batze MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.02.2005
    Hi Auctor,

    ich finde deinen Erfahrungsberich sehr gut!!1 Das mit der Tastatur ist wirklich sehr blöd. Hätte mich auch tiersch genervt.

    Also viel Spass mit deinem PB
     
  5. gnulp

    gnulp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.02.2005
    Hi,
    ich habe auch das 17" er. Allerdings noch das erste mit 1 GHz, 1 GB Ram. Ich muß sagen. Das Teil läuft und läuft. Hatte noch nie Probleme (bis auf die üblichen Schriftenprobs)

    Zu Deinen Fragen: Unter dem Menü Finder > Darstellung > Darstellungsoptionen kannst Du die Symbolgröße mit nem Schieber verstellen. ABER es darf kein Fenster aktiv sein nur der desktop. Wenn ein Fenster aktiv ist kannst Du nur einen button groß, klein anklicken.
    Textgröße 12 pt. Schrift glaub ich helvetica, weiß im Momet nich
    Schriftdarstellung kannst Du im Systemeinstellungen (unterm Apfel) einstellen
    Erscheinungsbild > Schriftglättung
    shortcuts:
    kopieren: Apfel C, ausschneiden: Apfel X, einsetzen: Apfel V

    So hoffe das war erstmal eine Hilfe. Da kommt noch mehr von den anderen
     
  6. Kojima

    Kojima MacUser Mitglied

    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    15.03.2004
    Da sehe ich ja eigentlich einen Vorteil von Apple:

    Die Systeme werden nicht ständig mit anderen, neuen Hardwarekomponenten gefüttert, dafür sind dann aber die Hardware-Kombinationen auch überschaubar und man kann mit wenigen Treibern ein stabiles System aufbauen.


    Gruß
    Kojima
     
  7. Auctor

    Auctor Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.11.2003
    ja das stimmt. nur deswegen kann das system so stabil laufen. defakto also wirklich kein negativ punkt.

    ps.: man glaubt gar net wie oft man das "u" braucht wenn man es net hat. *G*
    pps.: danke fuer die tips. gleich fuehl ich mich schon wieder etwas wohler. (so grosse icons sind einfach zuuuu bunti klicki. *G*)
     
  8. Mitraix

    Mitraix Gast

    Weiß auch nicht, warum das per default so eingestellt ist. Ein Dock das 1/3 des Bildschirms braucht und Icons groß wie Bierdeckel... :D ;)
     
  9. Auctor

    Auctor Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.11.2003
    nun muesste ich nur noch wissen wie ich die schriftart der texte unter den icons auf dem sschreibtisch aendere. :) hab auch mit tinker nix gefunden.

    sorry wenn ich nerve. aber man muss sich ja wohlfuehlen. hehe...

    ach ja, der prozessor hat nur 21 grad?! den friert ja richtig!!!! stimmt da die anzeige net oder is der wirklich so gut gekuehlt? *G* luefter is uebrigens keiner an!
     
  10. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.509
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    09.02.2003
    Viel spass mit deinem PowerBook, und danke für so einen Bericht ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen