Erfahrung mit Virtual PC

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Bolitho, 15.12.2003.

  1. Bolitho

    Bolitho Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    08.12.2003
    Hallo zusammen,

    hab hier im Forum mal nach Virtual PC gesucht und auch einiges gefunden. Meistens aber nur Empfehlungen wie man einen PC am MAC emulieren kann aber weniger wie das Programm eigentlich arbeitet (ausser Anmerkung über nicht zufriedenstellende Performance).
    Was mich interessiere würde, ob es irgendwelche Einschränkungen gibt, wie die Geschwindigkeit des Emulators ist, Netzbetrieb und Berechtigungen im Netz oder auch was Euch sonst dazu einfällt.

    Vielen Dank im Voraus

    Gruss

    PS.: geplant ist Virtual PC win 2000
     
  2. GeistXY

    GeistXY MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.078
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    27.03.2003
    Hallo,

    ich arbeite mit VPC 6, und bin recht zufrieden damit. Habe folgende Maschinen instaliert WIN98, WIN NT, und WIN XP. Laufen alle gut und dafür das es emuliert ist auch recht schnell. Natürlich kann man das nicht mit einem "Echten PC" vergleichen.
    Die Maschinen ins Netztwerk zu bekommen ist Fummelarbeit, aber es funtioniert. Das einzige Sys was sich noch einwenig "ziegig" ist, ist das XP, aber das sind eigentlich auch nur Einstellungssachen.
    Es ist auch klar, das man mit diesem System nicht unbedingt HyghEnd Shooter spielen sollte, weil es da etwas stolpert, aber alles andere bekommt man damit schon hin.
    Kurz gesagt, ich bin damit recht zufrieden, finde es nur schade, das MS dieses Produckt aufgekauft hat.
    Übrigens nur zur Info, bei mir läuft es auf einem iMac G4/800 mit 512 Mb Arbeitsspeicher

    Gruß

    XY
     
  3. MahatmaGlück

    MahatmaGlück MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.816
    Zustimmungen:
    61
    Registriert seit:
    21.10.2003
     

    Mahlzeit,

    ich lasse VPC 6.1 auf einem Powerbook 1.25GHz, 512MB laufen und emuliere Windows NT sowie Windows 2000.
    Auf beiden laufen sämtliche Win-Anwendungen flüssig - natürlich nur solche, die nicht besonders Grafik-intensiv sind ...
    Eigentlich verwende ich aber nur Win2000 und auch nur für spezielle Programme, die ich für meine Arbeit benötige.

    Zur Geschwindigkeit kann ich nicht viel sagen - bei den Win-Systemeinstellungen steht was von Pentium II, aber keine MHz-Angabe. Allerdings hab ich in irgendeiner Computerzeitung mal gelesen, dass mit einem G4 500 ein Pentium2 800 emuliert werden kann (welche Ausgabe von welcher Zeitung - keine Ahnung)

    Gruß, ZC
     
  4. M4DM3N

    M4DM3N MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    11.12.2003
    Netzwerk

    Hallo,

    wollte nur zu den Netzwerkeinstellungen noch was sagen: wenn man unter Netzwerk "Virtuelle Umschaltung" auswählt, kann man sogar das IPX-Protokoll auf die Karte binden... und damit dann mit dem Mac unter Windows einen Novell-Server administrieren. Und das in guter Geschwindigkeit!!

    Ist krank, aber funzt ;-)

    bye°¿°
    n0b0dy
     
  5. yan.kun

    yan.kun MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    45
    Registriert seit:
    17.07.2002
    Hab auf meinem Emu Win2k mal spasseshalber den PC Mark 2002 drüber laufen lassen, dabei kam folgendes raus:

    2160 Punkte für den CPU Score
    1632 Punkte für den Ram Score
    1030 Punkte für den HDD Score

    Da war ich doch recht platt wegen den guten Ergebnissen.
     
  6. konben81

    konben81 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.10.2003
    Re: Re: Erfahrung mit Virtual PC

     

    Ich habe noch nie einen P II mit 800 Mhz gesehen, du hast dich wohl etwas in der Mhz Angabe vertan...
     
  7. spawning

    spawning MacUser Mitglied

    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.05.2003
    ich habe ein ibook g4 800MHz 640Mb ram und vpc 6.1 mit win 2000 kann ich drauf auch autocad oder allplan semiprofessional zeichnen visualisieren würd ich dann eh wieder unter mac os. wär mir eine große hilfe wenn ihr mir weiterhelfen könntet.
     
  8. canatronic

    canatronic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.10.2003
    ich hab hier auch vpc 6 drauf laufen benutze es aber nie weil es einfach zum einschlafen langsam ist, das langt noch nicht einmal um eine mp3 ohne ruckeln und kratzen abzuspielen. als ich das programm neu hatt habe ich wagemutig gleich xp draufspielen wollen, nach 3 stunden installation und erst 4 prozent fortschritt habe ich dann aufegegeben :) jetzt habe ich inw98 drauf aber wie gesagt -> absolut nichts damit anzufangen, obwohl ich der maschine 256mb ram zugewiesen habe. das installprogramm von suse linux 8.1 wollte mir eine 14gb partition draufmachen, obwohl ich nur noch 3gb frei habe :confused: das ging jedenfalls auch nicht
    wahrscheinlich liegt es an meiner lahmen cpu, aber ich kann vpc absolut nicht gebrauchen
    gruß,
    robin

    ps: läuft ein älteres vpc evtl. besser? ich meine, ein 5 jahre altes vpc müsste doch auch gut auf einen g3 laufen oder?
     
  9. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    13.09.2003
    Ich habe einen Dual G4 1,25Ghz.

    Ich habe folgende Systeme laufen:

    DOS 6.22
    FreeDOS
    Windows 2.11
    Windows 2000
    Windows 3.1
    Windows 98SE
    Windows NT4 Server
    Windows XP Home

    Alle Systeme laufen für eine Emulation eigentlich ganz gut. Hoffe aber noch auf VPC 7. Zumindest kann ich einen großteil meiner DOS-Spiele wieder spielen. Habe VPC 6.1.

    Ich habe auch ein Screenshot gemacht:

    Hier klicken

    @Bolitho

    Hmm, also VirtualPC emuliert einfach einen kompletten PC samt I/O usw.! Deswegen läuft auch so gut wie jedes PC-System, welches über die benötigten Treiber verfügt. Im Netzwerk sollte es keine Nachteile geben. Zumindest denkt der WinXP-PC meines Vaters, das er es mit mehreren Rechnern zu tun hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.12.2003
  10. Bolitho

    Bolitho Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    08.12.2003
    Erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten.
    Zusammenfassend lässt sich wohl sagen, dass VPC für meine Zwecke durchaus zufriedenstellend laufen wird solange ich die Prozesserleistung und Arbeitsspeicher nicht vernachlässige.

    Was mich noch interessieren würde, wäre die Frage nach dem emulierten OS. So wie ich es verstanden habe, ist für jedes OS ein eigenes VPC zu erwerben. Manche Beiträge vermitteln mir aber den Eindruck als müsste ich VPC erwerben und danach in der Virtual Machine das gewünschte OS wie XP Pro oder Win2K installieren. Also VPC kaufen und vorhandenes OS installieren.

    Was ist denn nun richtig.

    Gruss

    Bolitho
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen