Erfahrung mit "Print-Rite"- Tinte für Canon PIXMA IP 4000?

Diskutiere mit über: Erfahrung mit "Print-Rite"- Tinte für Canon PIXMA IP 4000? im Peripherie Forum

  1. vwp

    vwp Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.02.2003
    Hallo!
    Hat jemand Erfahrungen mit kompatiblen Tinten für die Canon PIXMA- Drucker, insbesondere für den IP 4000, gemacht?

    Die günstigsten Tinten scheinen ja die von "Print-Rite" (zum Beispiel von druckerzuebhoer.de) zu sein, aber sind die auch halbwegs gut und zerstören den Drucker nicht?

    Oder habt Ihr andere Favoriten?


    Bin für jeden Tipp dankbar!

    Viele Grüße
    vwp
     
  2. mjh

    mjh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    23.07.2004
  3. vwp

    vwp Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.02.2003
    Das scheinen ja original Canon- Patronen zu sein,
    die zweite Schwarzpatronen scheint aber nicht mit dabei zu sein...
     
  4. aro74

    aro74 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    19.12.2002
    Hi vwp,

    die PrintRite-Tinte habe ich früher mal benutzt (auch mit einem Canon Drucker), aber die Nachteile waren mir zu groß: Sie färbt schlechter, die Drucke riechen irgendwie nach Lösungsmittel, das Papier war richtig naß und wellig und letztendlich waren die Druckdüsen nach der dritten Patrone andauernd verstopft.

    Weiter kommt hinzu, dass die Farbberechnung im Canon Druckertreiber natürlich hinten und vorne nicht mehr stimmt, wenn Du andere als die Originaltinten benutzt. Für qualitativ hochwertige Fotodrucke konnte ich die PrintRite-Tinte schon gar nicht benutzen.

    Seit ich nun einen Pixma 4000R habe, kommt da nur noch Originaltinte rein, auch wenn's mehr Geld kostet. :(

    Grüße,
    aro
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.09.2005
  5. kingoftf

    kingoftf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.188
    Zustimmungen:
    32
    Registriert seit:
    22.09.2004
  6. aro74

    aro74 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    19.12.2002
    Oh, der ist interessant! Schaut man sich den UV-Test an, so scheint die Canon-Tinte aber wesentlich lichtechter zu sein als der Rest. Leider wieder dasselbe:

    "Besser, weil nicht ganz so knallig, drucken die kompatiblen Tinten von Bestuse, Compedo, Ink-Tec, KMP und Pelikan. Certtone druckt mit demselben Rotstich wie die Originaltinte – Jettec druckt dagegen deutlich zu blass. Die Freecolor-Tinten von K&U Printware weisen einen so starken Farbstich auf, dass sie für den Fotodruck nicht zu gebrauchen sind."

    Anscheinend werden hier andere (billigere?) oder weniger Farbstoffe/Pigmente eingesetzt und vermutlich sind dann die Lösemittel auch wieder andere als in der Originaltinte. Leider findet man in dem Test nichts darüber, ob der Drucker bei langfristigem Einsatz von Fremdtinte Schaden nimmt. Bevor ich wieder 200 Euro für einen neuen Drucker aus dem Fenster werfe, benutze ich lieber die Originaltinte ...
     
  7. vwp

    vwp Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.02.2003
    Bei einem Canon i550 hatte ich problemlos die Print-Rite- Tinte verwendet, allerdings auch nicht allzugroßen Wert auf die Farbtreue gelegt.

    Geschadet hat es aber bis jetzt nach einigen Patronen und Seiten nicht, allerdings riechen die Print-Rite in der Tat sehr unangenehm...


    Vielen Dank schon mal für Eure Tipps!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche