epson R1800 problem "medien zu ende oder nicht richtig eingelegt"

Diskutiere mit über: epson R1800 problem "medien zu ende oder nicht richtig eingelegt" im Peripherie Forum

  1. sanfrancisco

    sanfrancisco Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.03.2004
    hi,

    wenn ich aus photoshop CS2 auf einen epson stylus photo R1800 ausdrucke, passiert meistens folgendes:

    1. er rechnet ein wenig
    2. das papier wird dann nur durchgezogen ohne zu drucken
    3. im druckauftragsfenster kommt die meldung
    "medien zu ende oder nicht richtig eingelegt",
    ich kann dann nur den druckauftrag löschen oder abbrechen.

    in anderen foren habe ich gelesen, dass dieses problem auftreten kann, wenn man selbstdefinierte papierformate verwendet. bei mir passiert das aber auch bei vordefinierten papierformaten.

    manchmal klappt der druck reibungslos, ich habe aber noch nicht ausfiltern können, was der fehler ist.

    wer weis rat?

    danke im voraus und viele grüße,
    sanfrancisco

    -------------------------------

    meine maschine:

    PowerPC G5 Dual 2GHz 4 GB RAM
    Mac OS X 10.4.9
     
  2. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.518
    Zustimmungen:
    679
    Registriert seit:
    05.01.2005
    Schonmal versucht, ihm das Blatt neu einzulegen ohne den Auftrag zu löschen? Evtl. musst Du noch am Drucker eine Taste drücken, um ihm zu sagen, daß er das Papier einziehen soll.

    Ich kenne ähnliches Verhalten von älteren Epson Druckern. Der Papiereinzug ist echt ne Krankheit bei denen und deshalb kommt mir auch kein Epson mehr in's Haus. Besonders schlim wares damals bei dem ca. 5000 DM teurem Epson 3000. Den hatten wir damals zum proofen in der Agentur. Oft hat es 20 Anläufe gebraucht, bis er das Papier nicht nur durchgezogen, sondern auch bedruckt hat. Besonders lustig war das, als wir einmal über Nacht von der Papierrolle drucken wollten und morgens nur ein Knäul weißes Papier auf dem Boden lag und der Drucker nach Papier schrie. :rolleyes:

    Find's traurig, daß Epson das in 10 Jahren immer noch nicht in den Griff bekomen hat. :eek:
     
  3. ArneD

    ArneD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    28.06.2005
    Bei mir tritt seit neustem das gleiche Phänomen auf.
    R2400 unter 10.5.2
    Weiß niemand Rat?
     
  4. rpoussin

    rpoussin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17.789
    Zustimmungen:
    1.147
    Registriert seit:
    22.08.2004
    Beim Drucken von Einzelblättern das Blatt einlegen und manuell in Startposition einziehen lassen. Dann erst den Druckbefehl schreiben.

    Bei selbstdefinierten Papiermaßen genau auf die Ausrichtung als Hochformat achten. Selbst wenn das Papiermaß breitläufig ist. Und die Druckränder auf 0 stellen, rundum. der Epson Druckertreiber mag es anscheinend nicht, wenn eine Seite im Druckmenu gedreht wird.
     
  5. ServerNerver

    ServerNerver MacUser Mitglied

    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    24.02.2006
    PASST!!

    Vielen Dank für den Tipp, klappt super auch mit dem R2880. Papier mit der Hand in Startposition bringen (Papiervorschubtaste gedrückt halten, bis der Drucker das Papier einzieht), danach Druck starten.

    DANKE!!!
     
  6. ServerNerver

    ServerNerver MacUser Mitglied

    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    24.02.2006
    PS: Auch das geht nur "manchmal"... überhaupt nicht reproduzierbar...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - epson R1800 problem Forum Datum
Problem mit Bose-Soundlink - Klang ist knattering und knacksig Peripherie 17.11.2016
Macbook Pro 2012 mid SSD install Problem Peripherie 10.11.2016
Epson Drucker - AirPrint plötzlich inaktiv Peripherie 06.09.2016
VGA-Problem Mac Mini vs. Samsung TV Peripherie 19.08.2016
Zweiter Monitor bleibt schwarz Peripherie 31.07.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche