EPS-Probleme in Quark 5 ...

Dieses Thema im Forum "Layout" wurde erstellt von smartcore, 08.04.2004.

  1. smartcore

    smartcore Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.09.2001
    Moin,

    wir haben letzte Woche auf Quark 5 umgestellt (von vormals Quark 3 ...) und haben nun diverse Probleme mit EPS-Daten verschiedener Quellen.
    Platzierte EPS-Dateien werden teilweise nicht korrekt ausgegeben (weder Drucker noch Belichter) und sehen "angefressen" und grob aus. Schriften werden angeschnitten und Pfade "zerstückelt" ... nach Destillieren in Acrobat und erstellen eines neuen EPS funzt es wieder. Importierte PDF sind auch in Ordnung.
    Haben festgestellt, dass bei Export aus Illustrator die Voreinstellung "glätten" solche Fehler bei XPress 5 verursachen kann ... geht aber auch bei EPSen aus anderen Erstellungsprogrammen nicht.
    Bei Quark 3 gabs keine Probleme mit den gleichen Daten!
    Gibt es Inkompatibilitäten bei manchen EPS-Datein?
    Probs mit Level 2 oder 3?
    Hat jemand einen Tipp?
     
  2. riraf

    riraf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.04.2004
    Hallo,
    willkommen in der kleinen, verzweifelten Gemeinde der Quark 5-User!

    Prinzipiell hat Quark 5 Probleme mit Epsen.

    "Platzierte EPS-Dateien werden teilweise nicht korrekt ausgegeben (weder Drucker noch Belichter) und sehen "angefressen" und grob aus. Schriften werden angeschnitten und Pfade "zerstückelt" ... nach Destillieren in Acrobat und erstellen eines neuen EPS funzt es wieder. Importierte PDF sind auch in Ordnung" – ich interpretiere das mal so, daß Du aus Quark 5 ein eps geschrieben hast (Seite als eps sichern) und dieses auf Distiller ziehst.
    Vergiß es! Never do it! Kann gar nicht aufzählen, wie viel lustige Dinge Quark 5 da macht!
    Auch eps-Importe sind nicht ganz so das wahre, auch wenn ich da keine Ausgabeprobleme gesehen habe.

    Lösungen und Tipps:


    Pdf erzeugen:
    Natürlich nur auf einem virtuellen PS-Drucker (selbst anlegen über Druckersybole Dienstprogramm) über Druckermenü von Quark 5 eine ps-datei schreiben und die dann im Distiller mit der richtigen Joboption zum pdf machen.
    Nie, nie, nie wieder direkt aus Quark 5 ein eps schreiben. Nie!

    Auch nie tun: Irgendwo auf dem Doku ein Bitmap verwenden, dessen Inhalt auf Weiß gestellt ist! Lösung: auf 1% schwarz stellen... Fehlermeldung beim Öffnen eines pdfs aus einem Quarkdoku mit auf weiß gestelltem bitmap: "die Array-Länge des Dokuments liegt außerhalb des Wertebereichs." - ein Albtraum für die Druckerei...

    Außerdem haben wir unseren Workflow etwas umgestellt und verwenden - und da finde ich Quark 5 wirklich super - als Importware ausschließlich pdfs!
    Nie Probleme, kleine Dateien, gute Bildschirmdarstellung, nie wieder eine Schrift nachladen, weil das eps eine verlangt...

    ...zur Info, ich bin Leiter einer Satzabteilung einer Wochenzeitung mit vielen, vielen Anzeigen und wir drucken ctp, brauchen also astreine pdfs.

    Für weitere Fragen - einfach fragen. Mittlerweile haben wir KEINERLEI Probleme mehr und Quark 5 tanzt hübsch nach unserer Pfeife!

    Ciao, viel Glück!
     
  3. smartcore

    smartcore Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.09.2001
    Ich mag nich Quaak ...

    Danke erstmal!

    Die Sache mit den EPS aus Quark ist mir bekannt ... Quark war noch nie sonderlich berühmt für seinen EPS-Export;-) ... wir sind ebenfalls eine Wochenzeitung mit "geplantem" CTP-Workflow und werden ohnehin über PS-Printer Daten erzeugen und über Callas/Acrobat/PitStop ausgeben.

    Mir geht es allerdings um EPS- (mittlerweile auch TIFF-)Dateien aus diversen Erstellungsprogrammen die in Quark platziert wurden. Diese Daten konnten aus Quark 3 problemlos gedruckt und belichtet werden ... aus Quark 5: nada ... Mist ... kaputt ...

    Durch den Distiller ziehen ist nicht immer opportun, weil gewünschte Transparenz aus Freehand/Illustrator-EPSen wegfliegen ...

    Akutes Problem:
    Graustufen-Tiff aus Quark 7 (auf Hintergrundebene) in Quark 5 platziert ... Ausgabe auf (PostScript-)Drucker sieht der Vorschau ähnlich, d.h. die Vorschau sieht an diversen Stellen "angeschnitten" aus und beim Druck ist das Tiff auch genau an diesen Stellen angeschnitten und wirkt "zerfranst".
    "Vollauflösende Tiff-Ausgabe" ist AN.
    Ich habe festgestellt, dass ein danach erstelltes EPS in den ehemaligen Tiff-Rahmen geladen noch schlimmer angeschnitten und zerfranst wird als das Tiff vorher ... so siehts dann auch Druck aus ... Nachdem ein neuer Rahmen erstellt und das EPS darin neu platziert wurde wars OK ...

    Mir scheint, als könne Quark 5 mit diversen Pfaden und Freistellern umgehen ... müssen wir uns denn halb tot konvertieren???:confused:

    Was ist da los? Mir fliegen hier wirklich massenhaft EPSe und TIFFs um die Ohren! Hat Quark 5 hier wirklich einen so dicken Bug?

    CU, Ralf;-)
     
  4. smartcore

    smartcore Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.09.2001
    Schreibselfehler ...

    meinte oben natürlich nicht Quark 7 sonder Photoshop 7 ... bin ein wenig durch den Wind:(
     
  5. riraf

    riraf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.04.2004
    schick doch mal ein doku mit paar problembildchen (mitschicken) an meine mailadressse (hab ich dir gemailt)
    bin noch ca 1 stunde da
     
  6. Wrecker

    Wrecker Banned

    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.12.2003
    Kenn das Problem eigentlich nur mit Tif oder EPS Dateien ohne Pfad die in einer nicht gefüllten Bildbox geladen werden. Steht sogar im Quark-Handbuch. Bildrahmen immer mit 100% weiß oder 0% schwarz füllen, dann sollte es auch keine ausgefransten Bereiche mehr geben. Die dreier-Version hat das früher schonmal gerne verziehen, wenn man es vergessen hatte, ab der 4er-Version war dieser Fehler aber sehr zuverlässig. Ja auch Quark bringt in jeder Version neue Features :D

    Könnte das Dein Problem sein, oder liege ich hier falsch? Da du beschreibst, daß das Problem gelöst ist wenn man das Bild in einer neuen Box läd könnte hier der Hase im Pfeffer liegen, da Quark mitlerweile (zumindest meistens) standardmäßig einen neuen Bildrahmen mit weiß füllt.


    Hoffe ich konnte irgendwie helfen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen