Endlich: Der Switcher-FAQ Fred!

Diskutiere mit über: Endlich: Der Switcher-FAQ Fred! im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. stuart

    stuart Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.155
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    29.12.2002
    Also, da nun schon lange immer wieder gleiche oder ähnliche Fragen in unregelmäßigen Abständen auftauchen will ich hier mal einen Fred starten, der so ziemlich alle typischen Switcher-Fragen abdeckt, um diese dann mutwilligen Switchern gezielt einimpfen zu können! :D Ich hoffe auf rege Beteiligung auf das alles umfasst wird, was für Switcher interessant sein dürfte. Ich fange mal mit den üblichen Sachen an und werde hin und wieder weitermachen, wem was zusätzliches einfällt, kanns gerne hier hinterlassen ;)

    Switcher FAQ

    1. Wann soll ich meinen Mac kaufen, gibt es bald einen neuen?
    Apple gibt die Termine für Neuerscheinungen nicht bekannt! Es kommen also immer wieder überraschend neue Modelle heraus. Dadurch sollen die Abverkäufe alter Modelle gewährleistet sein, bis neue Modelle rauskommen. Grundsätzlich empfiehlt sich folgende Regel: Kaufe einen Mac dann, wenn du ihn brauchst oder haben willst! Es ist immer der falsche Zeitpunkt, es wird immer nach kurzer Zeit neue Modelle geben! Wer ewig wartet, wird nie dem Mac bekommen!

    2. Warum sind Macs so teuer?
    Macs sind natürlich teurer als Windows-PCs aus dem Discouter! Das ist deswegen so, weil sie erstens eine geringere Verbreitung haben, zweitens, weil (Montagsgeräte augenommen!) die Qualität und Verarbeitung, das Design und das Gesamtkonzept Macintosh eben einen Aufpreis verlangen. Merke: Wer billige Wahre will, bekommt sie auch! Qualität und Design haben ihren Preis! Ausserdem sind heute Macs wesentlich günstiger als noch vor einiger Zeit, die Preise bewegen sich mit der Zeit auch nach unten, nur wird eben ein Mac wohl niemals so billig sein, wie ein Standard-PC. Billig ist nicht gleich günstig!

    3. Warum sind Macs langsamer als Intel-PCs?
    Von der reinen MHz/GHz-Zahl her vielleicht schon, von der Rechenleistung kaum. Zwar wird einem bei Apple kein sehr schneller G5 für wenig Geld mit lausigen Restkomponenten nachgeworfen, aber die G4 Prozessoren in den iMacs/iBooks/eMacs und PowerBooks sind keinesfalls zu langsam! Klar will man keinen langsameren Prozessor, aber dafür ist die Batterielaufzeit lang und der Lüfter ist (meist) kaum zu hören! Auch gibt es nicht solche Hitzeprobleme wie bei den stromfressenden Heizplatten namens Pentium ;) Ein Mac ist hauptsächlich darauf ausgelegt, dass alle Komponenten bestmöglich zusammenarbeiten, ausserdem ist die reine Anzahl der MHz/GHz nicht ausschlaggebend für die Gesamtleistung des Systems! Wer aber Höchstleistungen in allen Disziplinen braucht und will, sollte sich nach dem PowerMac G5 umsehen.
     
  2. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    Registriert seit:
    09.09.2003
    4. Für den Mac gibt's doch kaum kompatible Software

    Das ist nicht wahr. Angefangen von OpenOffice, Microsoft Office, RagTime bis hin zu CorelDRAW, Photoshop und vielen anderen bekannten Programmen, hat auch der Mac Unmengen von Free- und Shareware im Petto.

    Eine Auswahl empfehlenswerter Software für Switcher findet ihr hier:
    defekter Link entfernt
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.08.2005
  3. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.509
    Zustimmungen:
    88
    Registriert seit:
    09.02.2003
    5. Macs sind inkompatibel

    Mit Mac OS X 10.2 hat die kompatibilität zu anderen Systemen (Windows, Linux) stark zugenommen. In OS X sind zahlreiche Softwarekomponenten zum Datenaustausch und Drucken über andere Systeme eingebaut worden. Im Netzwerk kann der Mac die gleichen funktionen wie ein Windows PC nutzen.
     
  4. GermanUK

    GermanUK MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.084
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.05.2003
    Schoene Idee. Aber...

    Moin stuart!

    Schoene Idee - das mit den FAQs. Aber waere es nicht besser, wenn Du einfach ersteinmal Fragen sammelst und dann eine lange Liste mit Fragen & Antworten hier als Thread einstellst? Sonst wird der Thread hier naemlich sehr schnell unuebersichtlich, da Du nicht steuern kannst, wer was hier postet.

    Beispiel:

    1) Du koenntest alle (willigen) MacUser einladen, Dir Fragen per PN zu schicken, die sie meinen, dass sie sehr oft gestellt werden/wurden und somit gut in den FAQs aufgehoben waeren.

    2) Dann koenntest Du die Fragen als Liste zusammenstellen und Antworten zu den Fragen schreiben (evtl. wuerden Dir vielleicht mit den Fragen auch schon gleich die Antworten mitgeschickt werden).

    3) Dann in ein paar Wochen oder so koenntest Du die FAQs als Thread hier im Forum einstellen. Den Thread koennte man dann von einem Moderator abschliessen lassen, so dass FAQs im Nachhinein (von Dir, bei Bedarf) hinzugefuegt werden koennen, aber eben die Uebersichtlichkeit (Nummerierung, Style, etc.) bestehen bleibt.

    Nur so'n Gedanke, aber vielleicht eine Ueberlegung wert.

    Was denkt der Rest der Gemeinde?

    Schoenes Wochenende,

    der GermanUK
     
  5. Graundsiro

    Graundsiro Banned

    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.12.2003
    Mann...- hört doch auf von "Switchern" zu reden. Das klingt total sektirerisch. Wie wenn einer bekehrt würde. Wer möchte den schon diese Themen miteinander vermischen? Man könnte ihn viel besser als einen "zur Vernunft gekommener" bezeichnen. Ist zwar mehr Tipparbeit, trifft aber den Sachverhalt viel besser.
     
  6. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.509
    Zustimmungen:
    88
    Registriert seit:
    09.02.2003
    Können wir solche Diskussionen in einen anderen Thread verlegen und diesen nur für FAQ nutzen?
     
  7. Bobs

    Bobs MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.590
    Zustimmungen:
    34
    Registriert seit:
    02.11.2003
    5.) "ich hab mich schon schwergetan nen windows rechner zu verstehen und bedienen zu können, soll ich jetzt extra was neues lernen?"


    einen mac zu bedienen fällt anfängern wie profis erheblich leichter und ist wesentlich weniger umständlich als windows-betriebsysteme. sämtliche funktionen sind eindeutig betitelt und logisch angeordnet. zudem funktionieren viele voreinstellungen von vorneherein so wie sie sind ohne dass ich daran herumdoktorn muss (z.B. netzwerk- und interneteinstellungen).
    das ergebniss ist, dass man sich mit dem gerät "computer" nicht mehr auseinandersetzen muss damit er funktioniert, man kann quasi sofort nach dem ersten einschalten mit der arbeit beginnen.

    6.) kann ich mit dem mac auch spielen?

    wer hardcore-zocken möchte vergisst alles wieder und kauft sich nen pc ;)
     
  8. stuart

    stuart Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.155
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    29.12.2002
    Zu Punkt 6 (eigentlich 7): Spielen am Macintosh
    Spielen am Mac ist durchaus drin, es gibt die meisten guten Spiele auch für den Mac, mal mehr, mal weniger gut portiert. Der Spielspaß ergibt sich meist aus der Qualität der Portierung und dem Spielspaß des Spieles selbst.

    Anmerkung: Wir können das hier ja sammeln, es können auch Leute Fragen stellen und dann können wir entweder einen neuen Fred dazu aufmachen, oder eine Rubrik Switcher-FAQ erstellen, oder diesen Fred "säubern", dass nur nur noch Fragen & Antworten dastehen. Wie auch immer, weiter gehts! :)

    8. Läuft meine Hardware am Mac?
    Wenn es einigermaßen neue Hardware von etwas größeren und bekannteren Herstellern ist, läuft sie sicher, meist ohne jede Konfiguration, ohne Popup-Blasen oder sonstigem Kram! Einfach anstecken und benutzen. Ältere Schnittstellen wie Seriell oder PS2 werden dagegen nicht unterstützt, dafür sehr viele USB-Geräte. Ausnahmen sind meist verramschte Dinge aus Billig-Discountern, wobei es auch hier Ausnahmen gibt. Merke: Ein gutes Gerät kostet auch etwas, funktioniert aber auch ohne jeden Aufwand!
     
  9. rradke

    rradke MacUser Mitglied

    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.01.2003
    Addon zu "Wann soll ich meinen Mac Kaufen?"

    Obwohl die generelle Regel gilt, dann zu kaufen wenn man den Rechner braucht, gibt es eine Hilfe um zu sehen, ob neue Macs wahrscheinlich sind oder nicht. Macrumors hat einen Buyersguide , der angibt wie lange welche Modelle bereits auf dem Markt sind und wie lang normal die Produktcyclen sind.

    Addon zu "Macs sind langsamer oder? "

    Das Mghz bzw. Ghz nicht der wirklichen Geschwindigkeit entspricht, ist eigentlich ein alter Hut. Es kommt auf vieles anderes an. Mittlerweile hat das selbst Intel begriffen und fängt an andere Maßeinheiten zu propagieren.
    Von Apple gibt es zum Thema Mghz-Mythos eine Seite im Webarchiv.
    Mghz-Myth

    Coole Sache der Thread!

    rradke
     
  10. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.866
    Registriert seit:
    19.12.2003
     

    Genau, es ist wie beim Auto.
    Nur PS sorry KW bringt es nicht, wenn du schmale Reifen, ein bescheidenes Fahrwerk, kein Drehmoment hast und nur in der Stadt unterwegs bist.
    So einfach ist das.
    Erst das perfekte Zusammenspiel der Bauteile macht Geschwindigkeit aus.
    Viel meinen immer nur Geschwindigkeit ist wenns ordentlich knallt auf dem Bilschirm.
    Ist auch im erstem Moment toll wenn z.B. auf einem PC mit über 3 GHz der Bildschirmaufbau richtig sauschnell geht, das verliert sich aber nach den ersten Fehlermeldungen, Klemmern in Programmen, fünfmaliges installieren von Druckern bis es klappt and so on....
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Endlich Switcher FAQ Forum Datum
Umstieg von Windows auf "nun endlich Mac" Mac Einsteiger und Umsteiger 12.01.2016
...endlich Apple...und nun? Mac Einsteiger und Umsteiger 29.03.2013
Kaufe bald endlich den iMac Mac Einsteiger und Umsteiger 24.02.2010
Wann gibt es endlich wieder Macbook Pros zu kaufen? Mac Einsteiger und Umsteiger 09.07.2009
ENDLICH da! Mac Einsteiger und Umsteiger 20.10.2008

Diese Seite empfehlen