Encodingdauer in iTunes (Performance des iMac G5)

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von danymichi, 16.01.2006.

  1. danymichi

    danymichi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.09.2005
    Hallo,

    in der Suche habe ich nichts gefunden. Vielleicht können mir einige helfen.

    Ich bin von der i Tunes Encoding-Geschwindigkeit meines iMac G5 2.1 1.5 GB RAM recht positiv "überrascht".

    MP3 (160 CBR) nach AAC (128) eine in der Titelanzeige eine Geschwindigkeit von ca. 23x.

    AIFF (1140) nach AAC (128) ca. 27x

    Habt Ihr mal einen "Vergleichswert"???

    Vielen Dank.
    Michi
     
  2. cpx

    cpx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.156
    Zustimmungen:
    26
    MacUser seit:
    14.01.2005
    Wenn ich von CD nach MP3 (160kbits VBR, maximale Qualität) Encode, geht das mit etwa 20-22x Geschwindigkeit, nichts Weltbewegendes...
     
  3. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    Mac mini 1,42Ghz,

    160 kb/s MP3 CBR nach AAC 128:
    13x - 15x

    1411 kb/s WAV nach AAC 128:
    15x - 16x

    1411 kb/s AIFF nach AAC 128:
    14x -16x

    (die höchsten Faktoren entsprechen dem in iTunes höchsten angezeigten Faktor, die tatsächlichen Werte liegen etwas darunter)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2006
  4. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    kleiner Nachtrag:

    Mit Festplatten vermag man da möglicherweise noch ein bißchen "rauszukitzeln":

    Interessehalber habe ich gerade mal den AIFF Song von einer FireWire-Festplatte "einlesen" lassen, und auf die interne IDE-Platte schreiben lassen - im Testdurchlauf zeigte iTunes fast 17x (16,8 gegenüber 15,9 vorher) an.

    In meinem mini habe ich zwar die interne 4200rpm-Platte gegenüber der Standard-Konfiguration ausgetauscht, aber die externe FireWirePlatte ist auch "nur" eine 2.5"-Notebook-Platte. Beide dürften deiner Platte deutlich unterlegen sein.

    FireWire-Gehäuse für meine 3.5" Samsung bekomme ich erst diese Woche, so dass ich das noch nicht testen kann.

    Insofern wäre ich von der Performance deines iMacs allerdings nicht "überrascht". Sie bewegt sich vielmehr für mich im Rahmen des erwarteten:
    Allein die Taktfrequenz deines G5 liegt beim knapp 1,5-fachen der meines G4. Und selbst mit dem Festplattenvorteil (ich habe den Test mit knapp 90MB großen Files gemacht) holt der G5 auch ziemlich genau nur diesen Faktor 1,5 (OK, rechnerisch sind es etwa 1,6 bis 1,7) gegenüber dem Mini heraus.

    Mit einer richtig schnellen Desktop-Platte dürften beide Rechner "pro Takt" wohl gleichauf liegen. Wobei ich deine Testverhältnisse ja nicht genau kenne, und wir unterschiedliche Dateien genommen haben...
     
  5. danymichi

    danymichi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.09.2005
    Vielen Dank schon mal! Warum ich überhaupt darauf gekommen bin? Habe meine komplette Musiksammlung (fast 800) in AAC 128 konvertiert. Nunmehr über 3 GB. Dies ging irgendwie doch schneller als erwartet - deshalb die "Überraschung".

    Gruss
    Michi
     
  6. Iuppiter

    Iuppiter Gast

    AAC mit 128 kbps ist gar nicht mal so eine schlechte Wahl (siehe dem aktuellen Eintrag in meinem Blog ;) ).
    ABR oder konstant 128 kbps?
     
  7. Smurf511

    Smurf511 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    81
    MacUser seit:
    19.06.2004
    TOLL, SUPER ! Was war es denn vorher ? 192 Kbps MP3 ?

    Dann hast DU ja massiv Platz gespart in Zeiten von 60 GB iPods und nicht wirklich eine Qualitätsverbesserung erreicht.

    denkt der Smurf
     
  8. Iuppiter

    Iuppiter Gast

    Ich hoffe, die Titel kamen direkt aus unkomprimierter Quelle, andernfalls.... :D
     
  9. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Banned

    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.07.2003
    Ich würd gern mal wissen, wie schnell das der aktuelle iMac schafft ;)
     
  10. danymichi

    danymichi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.09.2005
    Hmm, was für ein Statement! :o

    Ich habe ein Backup der Daten einfach für meine bessere Hälfte in AAC 128 konvertiert, da sie diese nun "native" auf ihrem 1 GB Shuffle nutzen kann. Somit entfällt bei jeder Übertragung die Konvertierungszeit. Auch wenn diese ja wie festgestellt doch kürzer ist als erwartet, war diese doch merklich, wenn man eben nur mal den Shuffel mit einem Gig neu füllen wollte!

    Oder hätte ich 160 k MP3 in 260 k AAC umwandeln sollen um die Qualität zu erhöhen??? ;)

    128 AAC nur das auch ne Menge auf 1 Gig drauf passt.

    Also danke nochmal.

    Michi
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Encodingdauer iTunes (Performance
  1. matthias72
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    106
    DoroS
    28.09.2016
  2. Severinus45
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    214
    SwissBigTwin
    11.05.2016
  3. Alibenbohrturm
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    194
    Alibenbohrturm
    10.10.2015
  4. laraza
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    235
    laraza
    09.10.2015
  5. KD DoubleYou
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    771
    KD DoubleYou
    30.08.2015