.emz-Datei

Dieses Thema im Forum "Bildbearbeitung" wurde erstellt von clonie, 20.11.2006.

  1. clonie

    clonie Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.963
    Zustimmungen:
    257
    MacUser seit:
    10.08.2005
    Hi Folks,

    wie öffne ich eine .emz-Datei?

    Danke für Eure Tips!
    Liebe Grüße - Melanie
     
  2. macwuff

    macwuff MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    64
    MacUser seit:
    21.05.2005
    Hallo

    Vielleicht hilft dir DAS weiter.

    Ein Verzeichnis der Endungen findest du HIER
     
  3. clonie

    clonie Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.963
    Zustimmungen:
    257
    MacUser seit:
    10.08.2005
    Danke macwuff.
    Die endungen.de hab ich natürlich auch gleich bemüht. Aber was hilft das
    schönste Wissen, dass das eine Windows Compressed Enhanced Metafile-Datei
    ist, aber man nicht weiß, was man damit machen soll?

    Vielleicht war ich auch etwas zu knapp. Hier in ausführlich:

    Wir bekommen Daten des Kunden in Word. Die Bilder dort werden per
    Export in eine Website aus dem Dok extrahiert. In der Regel bekommt man
    dann auch jpgs oder tiffs.
    Wir kopieren nicht nach Photoshop, weil das oft Auflösungsprobleme gibt.
    In diesem Fall haben wir eine .emz bekommen.
    Wir möchten diese aber in Photoshop öffnen (was es nicht tut) um sie
    weiterzubearbeiten.
    Im Moment für das Layout haben wir uns mit einem Screenshot beholfen,
    aber eine zufriedenstellende Lösung für den Druck ist das nicht.

    btw: beim zweiten Link kann ich nicht alles lesen, da ich nicht registriert bin.
    Wärst Du vielleicht so nett, und würdest die wichtigen Teile rausziehen?

    Vielen Dank.
    Melanie
     
  4. macwuff

    macwuff MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    64
    MacUser seit:
    21.05.2005
    Ich hoffe, du meinst den Heise-Link

    Schwachstelle im Microsoft Betriebssystem Windows
    Grafikformat "Windows Metafile" (WMF)

    Das BSI warnt vor einer Schwachstelle im Microsoft Betriebssystem Windows, die unter Verwendung des Grafikformats "Windows Metafile" (WMF) ausgenutzt werden kann.

    HINTERGRUND

    Windows Metafile (WMF) ist ein proprietäres Grafikformat. Es wurde entwickelt für den Austausch von Grafiken über verschiedene Programme hinweg. Dieses Grafikformat erlaubt es in den Metainformationen des Dokumentes ausführbaren Programmcode zu speichern und an Empfänger zu übermitteln. Werden Grafiken im WMF-Format abgespeichert, so tragen die Dateien die 3-buchstabige Dateierweiterung ".wmf".
    In der WMF-Rendering-Engine gibt es eine Schwachstelle, die es einem entfernten Angreifer ermöglicht, beliebigen Code in WMF-Dateien mit Benutzerrechten auf betroffenen Systemen auszuführen.

    Die Schwachstelle kann neben Windows Metafile (WMF) auch über Enhanced Metafile (EMF) Dateien ausgnutzt werden. Erfolgreiche Angriffe fanden bislang über E-Mail, hier insbesondere in Grusskarten zum neuen Jahr das Surfen im Internet und über gemeinsam genutzte Dateisysteme statt. Es reicht bereits die Vorschau einer schadhaften E-Mail oder einer schadhaften Datei im Windows Explorer aus, um den schadhaften Code auszuführen und nicht geschützte Systeme anzugreifen.

    Häufig enthalten die infizierten WMF-Dateien keinerlei Bildinformationen sondern nur den schadhaften Programmcode. Weiterhin können auch umbenannte WMF-Dateien mit der anfälligen Komponente verarbeitet werden. So können Angreifer z. B. eine in ".JPG" umbenannte WMF-Datei für Angriffe einsetzen.

    AUSWIRKUNG

    Die Schwachstelle ermöglicht die Ausführung beliebigen Programmcodes von entfernten Standorten. Der Angreifer muss hierfür sein Opfer dazu verleiten eine schadhafte Datei zu öffnen, z. B. durch eine geeignete gestaltete E-Mail oder Web Seite zu besuchen. Die Schwachstelle wird derzeit aktiv dazu verwendet, weitere Schadprogramme wie z. B. Trojanische Pferde nachzuladen.

    Benutzer des Internet Explorer können durch den Besuch einer Web Seite automatisch von Schadprogrammen infiziert werden, die die Sicherheitslücke ausnutzen.

    Benutzer des Firefox können infiziert werden, wenn sie sich auf Standard-Nachfrage des Browsers dazu entscheiden, dennoch die entsprechende WMF-Datei auszuführen.

    BETROFFENE SYSTEME

    Von der Schwachstelle betroffen sind laut Hersteller folgende Versionen:


    Microsoft Windows 2000 Service Pack 4
    Microsoft Windows XP Service Pack 1
    Microsoft Windows XP Service Pack 2
    Microsoft Windows XP Professional x64 Edition
    Microsoft Windows Server 2003
    Microsoft Windows Server 2003 for Itanium-based Systems
    Microsoft Windows Server 2003 Service Pack 1
    Microsoft Windows Server 2003 with SP1 for Itanium-based Systems
    Microsoft Windows Server 2003 x64 Edition
    Microsoft Windows 98, Microsoft Windows 98 Second Edition (SE)
    Microsoft Windows Millennium Edition (ME)
    Andere Windows Versionen sind möglicherweise ebenfalls von der Schwachstelle betroffen.

    PATCHES

    Bisher gibt es von Microsoft keine Patches zur Behebung der Schwachstelle. Die Betriebssysteme Windows 98 und Windows ME werden von Microsoft nicht mehr gewartet. Es ist nicht abzusehen, ob von dem Hersteller für diese Versionen überhaupt ein Patch zur Beseitigung der Sicherheitslücke entwickelt wird.

    GEGENMASSNAHMEN

    Microsoft empfiehlt als Workaround Massnahme "Windows Picture and Fax Viewer" (Shimgvw.dll) auf Windows XP Service Pack 1; Windows XP Service Pack 2; Windows Server 2003 und Windows Server 2003 Service Pack 1 zu de-registieren. Dies muss mit dem Kommando regsvr32 -u %windir%\system32\shimgvw.dll ausgeführt werden. Klicken Sie hierfür in der Windows-Taskleiste auf "Start" und dann auf "Ausführen". Geben Sie das Kommando in die nun erscheinende Befehlszeile ein und klicken auf "OK".

    Diese Massnahme hat zur Folge, dass der "Windows Picture and Fax Viewer" nicht mehr ausgeführt wird, wenn eine Datei, die mit dieser Funktionalität verknüpft ist, von dem Benutzer geöffnet wird. Durch erneute Registrierung von Shimgvw.dll kann der Workaround rückgängig gemacht werden. Dazu muss das Kommando regsvr32 %windir%\system32\shimgvw.dll ausgeführt werden.

    Da Angriffsszenarien möglich sind, bei denen Grafik-Dateien mit anderen Endungen zum Ausnutzen dieser Schwachstelle eingesetzt werden, ist eine sehr weitreichende Gegenmassnahme an E-Mail und Web Sicherheitsgateways alle Grafikdateitypen zu blocken. Diese Massnahme ist in Einzelfällen zu prüfen und zu entscheiden.

    Im Firefox Browser wird in der Standardinstallation immer nachgefragt, ob "WMF"-Dateien geöffnet werden sollen. Sie können diese Einstellung unter "Einstellungen > Extras > Downloads" prüfen. Für die betroffenen Dateitypen (WMF und EMF) sollte keine automatische Anzeige konfiguriert sein. (Grafik 1)


    Browser Firefox ohne automatische Anzeige für WMF und EMF Dateien.


    Für den Internet Explorer gibt es keine entsprechenden Massnahmen.

    Das BSI weist erneut auf die grundlegenden Sicherheitsmassnahmen hin.


    Aktualisieren Sie Ihr Virenschutzprogramm regelmäßig, mindestens wöchentlich,
    Installieren Sie Sicherheitspatches der Hersteller, sobald diese verfügbar sind
    Öffnen Sie keine Dateianhänge aus E-Mails, die Ihnen verdächtig vorkommen.
    WEITERE QUELLEN

    Die Anfälligkeit des eigenen Systems kann durch einen Browsercheck- bzw. Emailcheck auf dem heise Security Portal geprüft werden. http://www.heise.de/security/news/meldung/67884
     
  5. Dr. NoPlan

    Dr. NoPlan Gast

    Photoshop wird das sicher nicht öffnen können, da es diese Datei in der Officewelt beheimatet ist (was ich bis jetzt weis). Schon mal den GraphikConverter probiert?
     
  6. clonie

    clonie Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.963
    Zustimmungen:
    257
    MacUser seit:
    10.08.2005
    Ähm, danke für die Info, aber der erste Link ist nicht zu heise, sondern:
    http://www.xing.com/app/forum?op=showarticles&id=1240670&articleid=1245281#1245281

    Und ehrlich gesagt, hilft mir der auch nicht wirklich weiter. :noplan:
    oder sollte er?

    Ich will, wie schon erwähnt, die Datei irgendwie öffnen.
    Und sie enthält eine Bilddatei. In Word sehe ich die ja!
    Nur verpixelt die total, wenn ich die einfach in PS rüberkopiere
    (sieht dann aus wie ein grottenschlecht aufgelöstes Bitmap).
    Deshalb der Umweg über "als Website exportieren" und dort dann
    als Ergebnis die .emz-Datei.

    Ich möchte das Bild in PS bearbeiten können. Dieses öffnet mir die
    Datei aber nicht.

    Danke für Deine Mühe.
    Melanie
     
  7. clonie

    clonie Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.963
    Zustimmungen:
    257
    MacUser seit:
    10.08.2005
    Oh, Danke. Das mit dem Grafik-Converter teste ich gleich mal aus.
     
  8. macwuff

    macwuff MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    64
    MacUser seit:
    21.05.2005
    Aber jetzt der Inhalt des richtigen Link :)

    EMZ als Dateikennung ist mir selber unbekannt, ich habe bislang noch keine Dateien mit solch einer Endung bekommen. Etwas googling fördert aber die folgende Info zu Tage:

    http://filext.com/detaillist.php?extdetail=EMZ

    Windows Compressed Enhanced Metafile
    Microsoft graphic format for Office and Visio. If you have created a site with Visio that does not load the .EMZ files you need to rename the file from *.EMZ to *.emz (i.e., make the extension lower case). This is particularly true if you are using a UNIX or Linux host. These are basically zipped .EMF files; if you have an editor that will accept .EMF files try unzipping the .EMZ file and then importing them into the editor. They will likely import as a single grouped object instead of individual objects, however.

    Auf dem Mac ist NeoOffice ein Programm, welches sich für die Dateiendung EMF eingetragen hat. Um eine EMZ Datei zu öffnen muss die Datei also vorher entpackt werden. Entweder über das Terminal (gzip -d <file>) im Finder die Datei in Datei.emf.gz (oder Datei.emf.zip) umbenennen und den Finder zum entpacken bemühen.

    Microsoft Office kann die Datei aber auch importieren.

    Aber kommt die Datei auch aus einer vertraulichen Quelle? Das Windows Metafile Format ist in der letzten Zeit auch als Einfallstor für Windows Viren bekannt geworden:

    http://www.heise.de/security/artikel/67919

    "Die Schwachstelle kann neben Windows Metafile (WMF) auch über Enhanced Metafile (EMF) Dateien ausgnutzt werden. Erfolgreiche Angriffe fanden bislang über E-Mail, hier insbesondere in Grusskarten zum neuen Jahr das Surfen im Internet und über gemeinsam genutzte Dateisysteme statt. Es reicht bereits die Vorschau einer schadhaften E-Mail oder einer schadhaften Datei im Windows Explorer aus, um den schadhaften Code auszuführen und nicht geschützte Systeme anzugreifen."

    Mac OSX ist von dieser Schwachstelle nicht betroffen.

    Viele Grüsse,
    Christian
    Artikel sichtbar nur für registrierte Nutzer
    01.03.2006, 19:37 Re^3: emz folders
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - emz Datei
  1. kuwalski
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    873
    Dr. NoPlan
    16.07.2014
  2. asta la vista?
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    873
    WollMac
    28.06.2014
  3. Natur-Ranger
    Antworten:
    27
    Aufrufe:
    3.829
    Andi
    19.02.2014
  4. MGJBigMac
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    582
    mrwho
    30.06.2013
  5. bolshi
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    654
    geronimoTwo
    16.05.2013