emulator und boot von gleicher partition?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von timoken, 06.04.2006.

  1. timoken

    timoken Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    11.11.2003
    gibt's irgend eine möglichkeit, einen emulator (z.b. von parallels) und einen nativen xp-boot (bootcamp) von der gleichen partition laufen zu lassen?

    würde gern auswählen, ob ich "eben zwischendurch" windows nutze (auch ruhig mit langsamerer performance) oder neustarte.

    EDIT: partition muss wohl fat sein, damit osx auch drauf schreiben kann
     
  2. timoken

    timoken Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    11.11.2003
    gibts eigentlich aktuelle windows-emulatoren für intelmac, die von partition statt von diskimage starten? Q? Parallels?
     
  3. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Banned

    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.07.2003
    Nein und Nein
     
  4. cordney*

    cordney* MacUser Mitglied

    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    22.04.2003
    JEIN und Nein! (Sag ich mal als Q Co-Autor)

    Qemu unterstützt das Booten von Verzeichnissen bereits, ich kann es aber leider nicht probieren, weil ich 1. noch auf das MacBook warten muss und 2. wahrscheinlich kein Win mittels BootCamp installieren werde.

    Es wäre also wohl unsupported. Probieren kannst Du es ja mal. Achso, fällt mir ja ein, ist ja ne andere Partition, müsstest Du also mit angeben. Weiss jetzt nicht wie das ist, ist die Win Partition in OS X sichtbar? Mit "NO NAME" oder wie?

    Grüße, cordney* (Der auch mal gerne wissen möchte ob es funzt).

    P.S.: Das Problem wird wohl Windows selbst sein, dass immer einen großen Aufschrei macht, wenn die Hardware geändert wird.
     
  5. DystoBot

    DystoBot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    32
    MacUser seit:
    09.11.2005
    Ich habe das mal mit Vmware gemacht. Also grundsätzlich geht das schon.

    Das Problem ist aber wie schon vorher erwähnt die sich für Windows scheinbar dauernd ändernde Hardware. Man kann das lösen indem man unter Windwos ein zweites Hardwareprofil anlegt und dieses dann vor dem Start auswählt.

    Hatte dann aber Probleme mit dem Dateisystem.
     
  6. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    37.218
    Zustimmungen:
    4.057
    MacUser seit:
    03.08.2005
    Ich denke auch bei XP wird das schwierig mit der Aktivierung.
    Sobald bestimmte Teile des Computer geändert werden (Mainboard etc) muss man
    Windows neu aktivieren.
    Auf deutsch gesagt musst du dein Windows dann nach jedem "Wechselboot", also von Emu auf Nativ und umgekehrt, wieder neu aktivieren.
     
  7. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Banned

    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.07.2003
    Dafür gibts ja die 0800er Nummer :D - Die Tante wird sich freuen :D
     
  8. DystoBot

    DystoBot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    32
    MacUser seit:
    09.11.2005
    Oder man nimmt die Volume Lizenz Version. Die bedarf keiner Aktivierung.
     
  9. dannycool

    dannycool MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.485
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    02.02.2005
    Im Emu ein Image speichern kannst Du dann auch knicken. Die sind alle nicht mehr benutzbar bzw. geradezu gefährlich, wenn Du zwischendurch die Platte benutzen kannst. Auch, wenn das von OS X aus geschieht.

    Aber ein zusätzliches, kleines 2GB-Plattenimage für Windows im Emulator sollte ja eigentlich nicht weh tun...
     
Die Seite wird geladen...