Empfehlung für externe Festplatte?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Tim99, 30.03.2004.

  1. Tim99

    Tim99 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    18.02.2004
    Hallo,

    ich möchte mir gerne eine externe Festplatte zulegen, weil ich oft Daten zwischen verschiedenen Rechnern transportieren muss. Leider haben die meisten einen externen Stromanschluss mit eigenem Netzteil. Eine Lösung, bei der die Platte z.B. über's USB-Kabel Strom bezieht, fände ich deutlich besser.

    Meine Anforderungen:

    - Größe: Ich brauch nicht viel, 30 GB reichen eigentlich schon. Gegen mehr Platz würd ich mich aber nicht wehren.

    - Anschlüsse: Firewire ist eigentlich nicht nötig.

    - Zuverlässigkeit: Enorm wichtig. Im letzten Jahr sind mir 3 IBM-Platten abgeraucht. Ich glaub, die wissen schon, warum sie keine mehr herstellen...

    - Stromzufuhr: Wie gesagt: Ohne seperates Netzteil wär's schöner.

    Hat jemand 'ne Empfehlung für mich, die nicht gerade 200€ kostet?
     
  2. tomric

    tomric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    82
    MacUser seit:
    13.09.2003
    Tja, das wird wohl ein Problem. Alles was kein separates Netzteil benötigt braucht ne 2.5" HDD. Ideal wäre z.B. ein Clearlight Gehäuse und ne 40er HD (ca. 120-140 Euronen, am besten keine Fujitsu von wegen Ausfallhäufigkeit), damit kommste aber sicher auf die 200 Euronen, wenn nicht mehr. Also lieber externes Netzteil, ein günstiges Gehäuse für USB und ne 3.5er HDD mit 80 GB

    gruss vom Tom
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.2004
  3. beo

    beo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    03.02.2004
    Bewährte und gute Gehäuse und Platten gibt es bei defekter Link entfernt
    Gruss,
    Beo
     
  4. Tim99

    Tim99 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    18.02.2004
    Danke schön. Also bei dsp-memory haben werden die Clearlight Gehäuse mit 2.5er Platten auch mit seperatem Netzteil geliefert.

    Aber falls ich eins mit Netzteil nehmen werde: Die IceCubes gefallen mir ganz gut. Allerdings sind da ja meist Hitachi Platten drin. Bei denen bin ich etwas skeptisch, weil sie ja mittlerweile die Plattenproduktion für IBM übernommen haben. Und was ich von deren Platten halte steht ja oben ;)
     
  5. tomric

    tomric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    82
    MacUser seit:
    13.09.2003
    Wenn Dir die Lautstärke egal ist dann schnapp Dir ne Seagate oder (zumindest ein bisserl leiser) ne Maxtor und bau sie in ein solches Gehäuse ein.
    Zum Clearlight Gehäuse: Bei Nutzung über Firewire werden die definitiv vom Rechner gespeist, d.h. kein separates Netzteil nötig zumindest bei den HD'S mit 4200 rpm(selbst ausprobiert, mein Kollege hat so ein Drive). Anscheinend geht das aber nicht bei allen Geräten, deshalb ist wohl das Netzteil dabei...

    gruss vom Tom
     
  6. Ebbi

    Ebbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    27.07.2003
    Laut Auskunft von Mapower Deutschland hat deren Alu 2,5" Gehäuse kein externes Netzteil und wird über den USB-Port gespeist. Sollte das mal nicht reichen, ist ein zweiter USB-Stecker am Kabel dran, um die Leistung zu erhöhen. [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen