Empfehlung für Dokumentenscanner im Netz

Diskutiere mit über: Empfehlung für Dokumentenscanner im Netz im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. wegus

    wegus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.039
    Zustimmungen:
    1.315
    Registriert seit:
    13.09.2004
    Hallo ich brauche einen Netzwerkscanner der folgende Eigenschaften erfüllt:

    - Scan von Din A4 in festgelegter niedriger DPI-Zahl (100-150DPI) und Farbtiefe
    - autom. Ablegen der Scans als JPG oder GIF auf einem Netzwerkshare (ggf. mit Anmeldung am Server).
    - Vorgabe eines Default-Namens DOKUMENT-_____.jpg und die Platzhalter werden am Scanner eingegeben etwa 12345 für DOKUMENT_12345.jpg
    - lediglich 10-20 Scans pro Tag

    hat da jemand eine Empfehlung für mich?

    Danke


    Gruß wegus
     
  2. theHobbit

    theHobbit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    07.08.2005
    Hallo wegus.

    Was alle Netzwerkscanner mittlerweile können:
    A4, feste DPI-Zahl (in Grundeinstellungen änderbar), Farbtiefe, Automatische Namensvergabe (meinstens mit festem ersten Teilnamen und dann Durchnummerierung).
    Das nur der Platzhalter angegeben werden kann - grübel - weiss ich nicht. Du kannst aber immer den vollen Dateinamen bei jedem Scan angeben, das geht.

    GIF könnte schwierig werden, kenne keinen Scanner der das könnte.
    Für JPG würde mir jetzt spontan Kyoceramita einfallen, schau Dir mal die MFP's an. Das FS-1118 MFP zum Beispiel. Allerdings können die JPG nur in Farbe scannen, nicht in s/w! Dafür scannen mittlerweile sogut wie alle Geräte in PDF!

    Dieses Gerät unterstützt das was Du möchtest - nämlich Anmeldung an einem FTP-Server (wenn mich nicht alles täuscht auch SMB) beispielsweise, und kann dahin scannen.

    Wir kommen zu meinem Lieblingshaken an diesem Gerät: Es ist NICHT MÖGLICH, die Zugangsdaten fest zu hinterlegen, d.h. Du musst jedesmal den Benutzernamen und das Kennwort über die "Handy"-Tastatur eingeben (Alphanumerische Tasten). Finde ich persönlich als Bedienung eine Zumutung, aber jeder wie er mag. (Wir gehen mal von einem sicheren Netz aus, wo auch ordentliche Passwörter verwendet werden. Das Eingeben von Sonderzeichen ist ein Krampf! Wenn man natürlich einen (FTP-)Benutzer "1" hat, mit dem Passwort "2" ist das schön einfach *duckundweg* .) Das scannen über eMail (Achtung! Dazu muss ein Mailserver (am besten im internen Netz) zur Verfügung stehen) funktioniert hingegen wesentlich einfacher, da man ein Adressbuch anlegen kann wo man Mailadressen speichern kann.

    Was ich persönlich von der Bedienung wesentlich einfacher finde, sind die Geräte von Brother, da kommen für Dich die DCP- oder MFC- Modelle mit dem "N" im Namen in Frage (N = Netzwerk).

    Die scannen allerdings direkt zu den Rechnern im Netz, ich kann Dir im Augenblick nicht sagen ob die auch einen FPT- / SMB- Scan erlauben. D.h. sie scannen selbständig das Netz nach Rechnern ab, und wenn Du die Scanner-Taste am Gerät drückst, bekommst Du im Display die Rechnernamen angezeigt, und kannst als Bild / Text / ... scannen.

    Für das Empfangen auf dem Rechner ist eine Software zuständig, mit der Du auch festlegen kannst was mit den gesendeten Daten passiert.

    Wenn Du jetzt alles gelesen und nichts verstanden hast, dann hab ich mich wohl undeutlich genug ausgedrückt. *schertz* ;)

    Muss jetzt weg, falls Du weitere Fragen hast kann ich gerne noch was schreiben.

    Falls Du nicht zu weit weg wohnst, kannst Du Dir ein solches Gerät auch gerne mal ansehen in dem "Laden" wo ich arbeite.

    Gruss
    -theHobbit-
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Empfehlung Dokumentenscanner Netz Forum Datum
Mit time capsule und easybell VOIP ins Netz und Telefonieren Internet- und Netzwerk-Hardware 03.06.2016
Synology IP Kamera Empfehlung Internet- und Netzwerk-Hardware 04.03.2015
Router Empfehlung ? Internet- und Netzwerk-Hardware 30.10.2014
Bei 2 MacBooks im Netz wird das WLAN unerträglich langsam Internet- und Netzwerk-Hardware 27.07.2014
Zeitlich befristetes Abkoppeln einzelner Rechner vom WLAN-Netz Internet- und Netzwerk-Hardware 18.05.2014

Diese Seite empfehlen