EMails auf Mac UND PC empfangen?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Pred, 12.09.2005.

  1. Pred

    Pred Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.477
    Zustimmungen:
    74
    MacUser seit:
    27.08.2005
    Hi,

    die nächsten Tage sollte mein PM ankommen und nun frage ich mich, ob es eine Möglichkeit gibt, seine E-Mails auf beiden System zu empfangen? Den PC will ich vorerst komplett weiter betreiben, dennnoch würde ich gerne auch die Mails auf dem MAC empfangen. Soweit ich weiß, werden die Mails ja vom Server abgeholt, wenn ich die am PC mit Outlook, mit dem ich übrigens sehr zufrieden bin, abrufe.

    Geht das? Wenn ja, wie denn bitte?

    Vielen Dank
    Flo
     
  2. stehaufmaennel

    stehaufmaennel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.01.2005
    Das kommt ganz auf deinen Anbieter an, also wer den server bereitstellt, auf dem deine mails liegen. Denn der Anbieter muss IMAP unterstützen, damit werden die mails nur auf deinen Rechner "kopiert", bleiben aber weiterhin auf dem Server verfügbar. Das ist auch Betriebssystem unabhängig. Outlook und Mail unterstützen diese Servertypen (zumindest bei mir) problemlos.

    hoffe ich konnte helfen.

    stehaufmaennel
     
  3. blacksy

    blacksy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    14.12.2004
    Ansonsten kann man glaube ich in beiden Programmen auch einstellen dass man die Nachrichten auf dem Server belassen will. Ich glaube man kann sogar einstellen wie viele Tage die Nachrichten auf dem Server gelassen werden sollen. So ginge dann auch POP3 mit 2 Rechnern.
     
  4. webhonk

    webhonk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    43
    MacUser seit:
    17.02.2005
    IMAP ist die eleganteste Lösung für dein Problem. Vor allen die Möglichkeiten der Verwaltung sind sehr gut. Nie wieder POP3
     
  5. bigweo

    bigweo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    01.03.2005
    Hi,

    du könntest auch den Thunderbird benutzen und das persönliche Profil und die darin befindlichen E Mails auf eine Partition legen, wo du vom Mac und vom Windows PC Zugang hast.
    So ist es möglich, egal von welchen OS, die Mails abzurufen und für beide Systeme zugänglich zu machen. Es funktioniert wirklich gut.

    mfg
    bigweo

    P.S: Thunderbird kommt mit Sunbird (Kalender) ziemlich nah an Outlook ran, mit dem richtigen Skin merkst du dann "fast" keinen Unterschied mehr.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.2005
  6. webhonk

    webhonk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    43
    MacUser seit:
    17.02.2005
    Und was ist, wenn man unterwegs ist? Mobile Festplatte? Web Zugriff? Ich denke das die Lösung doch arg umständlich ist!
     
  7. bigweo

    bigweo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    01.03.2005
    Naja, man könnte den Ipod doch zweckentfremden...
    Aber du hast recht, die Idee ist eher für Standgeräte. Ausserdem war es ja nur ein Denkanstoß.

    mfg
    bigweo
     
  8. blacksy

    blacksy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    14.12.2004
    Ja, es gab hier mal jemanden der den Thunderbird oder irgend einen anderen Mail-Client auf nen USB-Stick gepackt hat... und zwar die Versionen für mehrere Systeme mit jeweils der selben Datenbank. Hat wohl wunderbar geklappt und er konnte dann immer seinen 1GB USB Stick auf der Arbeit, Zuhause, an Rechnern von Freunden, etc anstecken und dann auf seinem eigenen Mailclient arbeiten ohne Spuren auf dem System zu hinterlassen. Nicht für jeden was, aber für manche.
     
  9. bigweo

    bigweo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    01.03.2005
    Zumindest eine gute Lösung, wenn kein IMAP vorhanden ist.
     
  10. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    Also: Imap brauchst du nicht.


    Bei einem Pop3 Server einfach in den Mail Clients einstellen, daß die E-Mails nicht sofort, sondern erst nach X Tagen nach dem Abholen gelöscht werden. Dann trägst du die E-Mail Accounts auf beiden Rechnern ein, und gut ist.

    Beim verschicken schickst du sie dir per CC oder BCC selber, und machst ne Filterregel, die sie in den "Versandt" Ordner verschiebt in den Mail Clients.

    So hast du alle Mails auf beiden Rechnern beisammen und bist redundant.

    Von Outlook würde ich die gänzlich abraten, ein gute E-Mail Client für Win ist "The Bat!". Ich bin zwar kein Freund von Kaufsoftware, aber die ist ihr Geld wert.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen