Emagic Logic Audio 6 vs Steinberg Cubase SL | Kaufentscheidung

Diskutiere mit über: Emagic Logic Audio 6 vs Steinberg Cubase SL | Kaufentscheidung im Digital Audio Forum

  1. minimal

    minimal Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    22.12.2003
    logic audio 6 oder cubase sl 2.0

    habe zuletzt nur erfahrungen mit cubase sx/sl gemacht. logic habe ich mal vor 2 - 1 1/2 jahren gemacht. glaube version 5 oder so. fand ich recht angenehm. allerdings hatte cubase sl einfach mehr zu bieten. wie sieht es jetzt mit logic audio 6 aus? wo muss man da abstriche bezüglich cubase sl 2.0 machen oder sind die sich gleich?

    hat logic audio 6 vollen vst/i support? wenn ja funktioniert das automatisierungsystem damit einwandfrei? ist der mixer von der funktionalität dem von sl gleich?

    wie ist das preisleistungsverhältnis zwischen den beiden? (habe leider keine preise zu l audio 6 gefunden.

    hach soviele fragen...
     
  2. sevY

    sevY Gast

    Hi,

    defintiv ist Emagic Logic Audio 6 die professionellste Lösung. Ich kann dir die ganzen neuen Feature nicht mal eben Aufzählen, am besten auf http:/www.emagic.de selbst in der Feature's List nachsehen.

    Preise findest du je nach Versions„größe“ dort auch. Ich hab für Logic Audio 6 BigBox (Logic Audio 6,ES 1, EXSP24, EVP77) 289,00€ bezahlt.

    Automation funktioniert meines Wissens nach einwandfrei, ich hatte bis jetzt keine Probleme damit.

    Desweiteren ist Logic Audio mittlerweile ein reines Apple Produkt seitdem der Apfel Emagic gekauft hat.

    VSTHost ist meines Wissens nach keine Software unter OS X Panther, da jetzt Apple's AudioUnit zum Standard geworden ist. Aber keine Sorge, Native Instruments & co sind fleißig dabei, die AU-Versionen aller Plugins bereitzustellen. Eine ganze Menge ist schon erhältlich. Ansonsten läuft Logic Audio 6 auch unter 9, und dann ist auch wieder die VST-Schnittstelle dabei :).

    Liebe Grüße

    Coffee
     
  3. minimal

    minimal Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    22.12.2003
    das klingt leider irgendwie alles sehr beschränkt. kein vst 2.0?
    najo hab eben gelesen das man in logic audio auf 28 plugins beschränkt ist pro projekt. das ist schon etwas mager, da ich in der regel sehr viele freeware plugins benutze. 16 instrumente ist ok, hätte nie nen recher der mehr schaffen würde.

    was mich jetzt noch interessiert, was kostet logic audio 6 alleine?
    die box lohnt kaum. da der exsp24 mir nix bringt. brauche wenn einen sampler mit dem ich auch presets anlegen kann aus wav dateien. ok der es1 ist nett. aber dafür würde ich nicht umbedingt geld ausgeben wollen und ein piano brauch ich nicht wirklich.

    cubase sl 2.0 kostet ca. 360€ und hat alles das was ich brauche und sogar noch viel mehr.
     
  4. dermike

    dermike MacUser Mitglied

    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.05.2003
    was ist daran beschränkt, das Emagic/Apple ein eigenes Plugin-Format einführt, das sich vernünftig handeln lässt?? Gut, im ersten Moment fand ich auch ungeschickt, aber mittlerweile geht das einwandfrei.
    28 Plugins findest du mager, also ich weiss nicht, zumindest wenn die Plugins vernünftig sind, bist du doch da ziemlich schnell an der Rechnergrenze. Ausserdem gibts noch immer die Freeze-Funktion.
     
  5. sevY

    sevY Gast

    Du rennst in dein Verderben ;)

    Logic Audio 6 in der kleinsten Version kostet unbundled ca. 219,00€.

    Logic Audio 6 Platinum kostet unbundled ca. 900,00€.

    Logic Audio 6 ist allein von der Performance unter X her um weiten besser als Cubase.

    Zum Thema beschränkt:

    Wenn dir die Plugin-Anzahl nicht reicht, musst du die Logic Audio Gold oder Platinum kaufen. Bei Platinum ist dann fast alles „unlimited“.

    Cubase kann nur VST, egal welches OS.
    Logic Audio kann unter OSX nur AU, unter 9 aber auch VST.

    Da wäre dann Steinberg eher beschränkt.



    Das du das EVP77 nicht brauchst ist vollkommen in Ordnung. Die 3 weiteren mitgelieferten Logic Synthies ES E, ES M, ES P sind meiner Meinung nach allerdings um Längen gebräuchlicher und wohlklingender als diese komischen Steinberg Instrumente.
    Mit Logic Audio hast du soviele Möglichkeiten, die mit Cubase nicht funktionieren. Alleine die Groove'n'Time-Machine, die ganze „Factory“ halt.

    Mit dem EXSP24 kannst du sehr wohl eigene Instrumente bauen. Einfach im EXS Instrumenten Editor dein Samplerinstrument zusammensetzen. Übrigens geht da noch einiges mehr als *wav. Soundfont und Gigasamples, AKAI… alles geht.

    Ich will Cubase nicht schlecht machen, aber nicht umsonst ist Logic Audio neben ProTools Industriestandard. Und nicht umsonst steigen alle Windows-Logic Studios nach dem Aufkauf von Emagic durch Apple auf Mac um. Ich persönlich hab von denen, die bei PC geblieben und zu Cubase gewechselt haben bis jetzt nur Frustration mitbekommen.

    Liebe Grüße

    Coffee
     
  6. minimal

    minimal Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    22.12.2003
    ich bin nicht wirklich zufrieden was windows und cubase angeht aber man erreicht sein ziel.

    ich will aber jetzt auch spass am musik machen haben und angenehm arbeiten. ich brauche halt software für ambient, techno, noise musik.

    ich muss software wie z.b. d'cota, absynth (<- das sind eh meine favorites) zum laufen bekommen. nicht das ich mir nachher die sachen kaufe und nix läuft. denn billig ist das alles nicht.

    also würde denn folgendes laufen?

    - logic audio 6
    - steinberg d'cota
    - steinberg xphraze
    - ni kompakt
    - ni absynth 2.0

    das ist so das was ich mir dann im laufe des kommenden jahrs kaufen will.
     
  7. stromart

    stromart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.071
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    26.03.2003
    also absynth 2.0 gibt es ne AU version von und die läuft auch gut. ich hatte noch keine problemem damit.
    kompakt..hmm..ich glaub da gibts mitlerweile auch ne ne AU version von.
    sonst guck einfach mal auf der nativeinstruments seite, ganz unten rechts gibt es einen link mac osx support oder so heisst der. da sind alle nativeinst. sachen aufgelistet und ob bzw wann es sie als AU versionen gibt.

    zu den zwei steinberg sachen. also soweit ich weiss gibt es da noch keine AU versionen von und ich hab auch keine ahnung ob steinberg da mal was machen wird. es gibt aber von fxpansion noch einen VST-TO-AU adapter. damit könntest du dann die os x vst plugins in au versionen umwandeln. das klappt in denn meisten fällen recht gut, muss es aber nicht.

    ich würd sagen du fragst am besten mal in dem logicuser.de forum, die können dir da bestimmt weiterhelfen.
     
  8. teha

    teha MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.11.2003
    Hi Coffee,

    Deine Begeisterung für Logic ist verständlich und ich kann es verstehen, wenn Du ständig Emagic-Produkte empfiehlst. Du hast gute Erfahrungen damit gemacht und man kann am Besten dort weiterhelfen, wo man sich wirklich gut auskennt. Spekulationen, Vermutungen und "ich habe mal von einem Bekannten gehört....." bringen in der Regel nicht weiter.

    Ich kann es aber nicht verstehen, wenn man neben den eigenen Favouriten nichts anderes mehr gelten lässt. Dies gilt für viele Apple-User, die meinen den heiligen Computer-Gral gefunden haben und auch für manche Logic-Anwender, die für andere Audio-Produktions-Systeme nur noch ein mildes, arrogantes Lächeln übrig haben oder Cubase sogar gezielt schlecht machen.

    Es kann für die Mac-Plattform nur gut sein, wenn man zwischen mehreren Programmen für den gleichen Zweck auswählen kann. Soll doch bitte jeder selbst entscheiden, ob er Logic, Cubase, Digital Performer, seit neuestem Tracktion oder meinetwegen ProTools für ihn das richtige ist. Dass momentan ein Strategie/Konkurrenz-K(r)ampf zwischen Steinberg und Emagic zum Nachteil der Anwender ausgetragen wird, halte ich für schlecht, ist aber nicht zu ändern.

    Wie dem auch sei, jeder empfiehlt seine Lieblinge, Du solltest dich jedoch vor falschen Aussagen hüten:

    "definitiv ist Emagic Logic Audio 6 die professionellste Lösung"

    Stimmungsmache - nur Deine Meinung.

    "VSTHost ist meines Wissens nach keine Software unter OS X Panther..."

    Definitiv falsch. Ich selbst benutze mehrere VST-Hosts unter OS X.

    "...da jetzt Apple's AudioUnit zum Standard geworden ist."

    AU müssen Apple und Emagic erst noch zum Standard machen. Alle wesentlichen PlugIns gibt es als VST-PlugIns, es gibt nicht umsonst einen VST/AU-Wrapper.

    "Du rennst in dein Verderben;)"

    Nett gemeinte Stimmungsmache.

    "Logic Audio 6 ist allein von der Performance unter X her um weiten besser als Cubase."

    LA6 hat eine geringfügig bessere Performance als Cubase. Siehe Keyboards 01/04.

    "Cubase kann nur VST, egal welches OS."

    Du hast das Wort "momentan" vergessen. Die AU-Unterstützung für Cubase ist angekündigt, manche PlugIns von Steinberg gibt es schon in AU-Versionen. Wann Steinberg AU bringt, darüber lässt sich jedoch sehr gut streiten.

    "Ich will Cubase nicht schlecht machen, aber nicht umsonst ist Logic Audio neben ProTools Industriestandard. Und nicht umsonst steigen alle Windows-Logic Studios nach dem Aufkauf von Emagic durch Apple auf Mac um. Ich persönlich hab von denen, die bei PC geblieben und zu Cubase gewechselt haben bis jetzt nur Frustration mitbekommen."

    Ich kann das Wort Industriestandard nicht mehr hören, wer definiert, was das ist? Ist es für einen kleinen Produzenten in D wirklich wichtig, was angeblich Industriestandard ist? Was millionenschwere Hollywood-Studios verwenden mag interessant sein, ist aber bei Kaufentscheidungen nicht wirklich relevant, da interessiert eher der Inhalt meines Geldbeutels. Ausserdem widersprichst Du Dir selbst: Zuerst steigen alle von Windows zu Mac um, anschließend gibt es doch noch ein paar, die von Logic/PC zu Cubase/PC gewechselt sind und natürlich nur Frustrationen haben. Auch hier wieder Stimmungsmache. XP ist stabil, das Musikmachen auf dem Silence-PC überhaupt kein Problem. Das konnte man von OS X lange Zeit nicht sagen, auch nicht von den "Staubsauger-Macs". Andererseits ist der Dual 2 GHz G5 der momentan schnellste und beste Musik-Rechner der Welt. Jeder lernt dazu, auch Apple.

    Hmm, trotzdem ein nettes Forum hier,

    viele Grüße, teha
     
  9. dermike

    dermike MacUser Mitglied

    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.05.2003
    Ist es für einen kleinen Produzenten in D wirklich wichtig, was angeblich Industriestandard ist?


    Jawoll, das ist es: Bei mir im Studio gehen oft versch. Techniker und Produzenten aus und ein, jeder arbeitet mittlerweile mit Logic, und keiner muss sich umgewöhnen. Ausserdem schicken wir öfters Aufnahmen einer Produktion im kreis rum, also Drums hier, Gitarren dort, Vox wieder wo anders. Wenn du da immer die Wavs zuerst wieder hinziehn musst, weil jeder ein anderes Tool hat, kannst es gleich bleiben lassen.

    Klar ist es letztendlich auch ein Stück Geschmacksache, aber eins muss ich jetzt doch auch sagen: Seit der Übernahme von Emagic durch Apple fühl ich mich doch wohler, was die proffessionalität angeht wie bei Steinberg, die mittlerweile zum Multimediagedöhns von Pinnacle gehören.
    Dazu muss ich auch noch sagen, wenn man das ganze mal die letzten 6 Jahre zurückverfolgt, Emagic hat mit Logic eine klare Linie verfolgt, parallel dazu hab ich bei Steinberg schon lang die Übersicht verloren, was es da so alles gibt.
     
  10. stromart

    stromart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.071
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    26.03.2003
    also zur performance kann ich nur sagen, ich hab cubase sx 2.0 auf nem 1 ghz powerbook gesehen und logic platinum 6. und ich kann mit ruhigem gewissen sagen das cubase ne wesentlich schlechtere performance hatte.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Emagic Logic Audio Forum Datum
emagic emi A62m Treiber Digital Audio 14.07.2011
Ärger mit Emagic a62m (a6|2m), wieder mal... Digital Audio 01.04.2008
Emagic amt8 Digital Audio 17.10.2007
emagic EMI 2|6 unter X Digital Audio 10.09.2007
emagic mt4 Digital Audio 06.11.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche