Eistee auf PowerBook-Tastatur: es klebt etwas

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von cschirmbeck, 21.10.2004.

  1. cschirmbeck

    cschirmbeck Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.02.2004
    Hi,

    vorab: es hört sich etwas dramatischer an, als es ist... :rolleyes:
    Ich habe aus Versehen ein wenig Eistee auf die Tastatur des PB geschüttet :eek: . Ein wenig davon ist auch unter die Leertaste auf der Tastatur gelaufen - und da Eistee ja bekanntlich auch zuckerhaltig ist, klebt die Leertaste jetzt etwas beim Drücken, d.h. der Zucker bewirkt nach längerem nicht-Betätigen, dass die Taste träge reagiert und schwer zu drücken ist.

    Hat jemand eine Ahnung, ob und wie man einzelne Tasten der PB-Tastatur herausnehmen (und dann reinigen) kann?

    Es handelt sich um ein PB 15" 1,5 GHz (bel. Tastatur, falls das einen Unterschied machen sollte...)

    An sonsten ist dem PB nichts passiert... zum Glück... :)
     
  2. Xenara

    Xenara MacUser Mitglied

    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.01.2004
  3. cschirmbeck

    cschirmbeck Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.02.2004
    @Xenara

    danke... aber dort habe ich nichts zu der Frage gefunden, ob und wie man die Tasten der PB-Tastatur einfach abnehmen kann :confused:

    Die iBook-Tastatur lässt sich ja ganz einfach abnehmen, aber beim PB scheint dies anders zu sein...
     
  4. Xenara

    Xenara MacUser Mitglied

    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.01.2004
    Hm, sorry, hab bloss ein iBook. Ich hab die Threads so verstanden, dass man möglichst vermeiden sollte, die Tasten abzunehmen, weil die Gefahr zu gross ist, dass sie kaputt gehen.
    Pinsel o.ä. und etwas Wasser geht nicht?
     
  5. cschirmbeck

    cschirmbeck Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.02.2004
    Okay, dann wird wohl nichts aus dem Abnehmen der Taste...
    Meinst Du wirklich, ich soll es riskieren, noch einmal Flüssigkeit (also Wasser) unter die Tastatur zu schütten? Ein Pinsel wäre aber bestimmt keine schlechte Lösung...

    Falls noch jemand einen genialen Trick hat, kann er/sie sich ja zu Wort melden ;)
     
  6. cilly

    cilly Gast

    Powerbook G4 Service Manual

    Du musst unbedingt dein Powerbook reinigen. Zucker ist hygroskopisch und zieht Feuchtigkeit an! Unter Umständen kann somit ein Kurzschluss entstehen...

    Wenn du dir es selbst zutraust, im obigen Link ist beschreiben, wie man die Tastatur abnehmen kann. Du kannst die Tastatur komplett in Wasser tauchen und reinigen, aber bevor du sie wieder einsetzt, muss sie absolut trocken sein! Mit Druckluft, Föhn, Backofen (Umluft < 50 C) bekommst du die Tastatur wieder trocken...
     
  7. cschirmbeck

    cschirmbeck Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.02.2004
    @cilly

    oha, das kann ja lustig werden (Stichwort Backofen usw. :eek: )
    Ich lade gerade das Service Manual... es waren aber wirklich nur ein paar Tropfen, und das Kleben betrifft auch nur die Leertaste... reicht da vielleicht nicht doch einfach Wasser und Pinsel? Die Lösung wäre mir im Nachhinein fast lieber :rolleyes: :D
     
  8. basti2701

    basti2701 Banned

    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.11.2003
    Ich könnte mir auch vorstellen, dass ein leicht befeuchteter Pinsel die Tastatur reinigen kann. Einfach Powerbook komplett ausmachen und Akku rausnehmen und losgehts.

    Viel Erfolg!

    Grüße,

    basti2701
     
  9. Xenara

    Xenara MacUser Mitglied

    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.01.2004
    /sarkasmus{on}
    Naja, so kriegst du den Zucker natürlich auch von der Tastatur weg. Geschirrspüler oder Waschmaschine sind auch sehr effektiv (musst aber das ganze PB reintun.
    /sarkasmus{off}

    Ich würds als allererstes ganz vorsichtig mit _wenig_ Wasser und Pinsel (also feuchtem Pinsel) probieren. Vielleicht wäre destilliertes Wasser ideal, wenn du sowas zur Hand hast.
    Achso, und -wie Basti sagte- den Akku rausnehmen. Und nach der Behandlung vielleicht noch eine Weile stehenlassen (über Nacht) bevor du den Akku wieder reintust und es anmachst, damit die letzten Spuren Feuchtigkeit weg sind.
    Als Versuch dürfte auf die Weise kaum was passieren.
     
  10. cilly

    cilly Gast

    Mit einem feuchten Pinsel verteilst du den Zucker und Eistee nur! Dann könnten noch mehr Kontakte beschädigt werden, da diese Zuckerlösung u.U. die Kontakte angreift!

    An deiner Stelle würde ich die Tastatur ausbauen, geht ja recht gut, und komplett reinigen!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen