Einsteigerfragen zum G4

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von babu, 07.05.2006.

  1. babu

    babu Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    12.11.2005
    hallo,

    möchte endlich von pc auf mac umsteigen und aus finanziellen
    gründen einen gebrauchten g4 kaufen.

    mittlerweile weiss ich schon, dass es unter den g4s generationsbedingt
    grosse unterschiede gibt, aber trotzdem sind für mich viele hardware-
    fragen noch verwirrend. wichtig ist, dass ich mit der adobe creative suite
    cs einigermassen zügig arbeiten kann + ich für quark die classic-umgebung
    booten kann.

    hier ein schon mal zwei fragen:

    -ist ein dualcore prozessor wesentlich leistungsfähiger als ein
    normaler?

    -wo ist der unterschied zwischen einem power mac und einem i mac
    ausser im design (+integriertem bildschirm) - lassen sich i mac`s
    aufrüsten?


    welche hardware-spezifikationen sind ansonsten wichtig - worauf
    soll ich beim kauf achten, um einen leistungsfähigen g4 zu erstehen?

    vielen dank fürs antworten,

    *babu
     
  2. cubd

    cubd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.936
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    45
    MacUser seit:
    01.06.2003
    wer lesen kann, ist klar im Vorteil, ...

    ja ein rechner mit der Kraft der zwei Herzen ist wesentlich schneller, ...

    Der Unterschied ist die Aufrüstbarkeit, ein iMac ist nur sehr bedingt aufrüstbar, z.B. RAM. die PowerMac sind mit PCI Karten und ähnlichem sehr wohl und gut aufrüstbar.

    RAM-RAM-RAM, und möglichts mehr als 700 MHz, die anderen gehen allerdings auch; wir haben z.B. noch zwei G3 (!) mit 266MHz und die arbeitn unter OS 9 mit Office und Internet sehr angenehm ...

    Gruß B.
     
  3. ostfriese

    ostfriese MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    44
    MacUser seit:
    08.12.2003
    je nachdem was du machen willst
    wenn du mit logic arbeitest wirst du dich eher über einen dual core 800 freuen als über einen single 1 ghz....
     
  4. Margh

    Margh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    26.03.2004
    Hallo Babu,
    Die generationsbedingten Unterschiede werden sich wohl hauptsächlich auf die Leistung der Prozessoren auswirken, was ja durch die techn. Weiterentwicklung bestimmt wird. Natürlich hat jede Version so ihre Bugfixes (Hardwarebezogen), wodurch ich immer zum Kauf eines Rechners der letzten Generation raten würde.

    Bzgl. Prozessor: Ein Dual Prozessor hat natürlich mehr Leistung - eben die doppelte. Fraglich nur, ob du sie brauchst/willst. Wenn deine Ansprüche auch von einem 1 Ghz Rechner befriedigt werden, dann muss kein Dual her. Aber wie gesagt, das hängt von deinen Ansprüchen und auch finanziellen Mitteln ab.

    CS2 (bzw. Photoshop CS2) lief auf meinem PB G4 867Mhz sogar ganz gut. Natürlich rattert er irgendwann bei großen Bildern, aber man konnte gut damit arbeiten.

    Classic Umgebung kannst du ja mit installieren (ist bei OSX dabei) und dann kannst du da auch Quark starten.

    Die PowerMacs haben grundlegend die Möglichkeit, leistungsstärkere Prozessoren aufzunehmen und zeichnen sich dadurch aus, dass z.B. mehr als eine Festplatte sowie PCI etc. Karten eingebaut werden können. Das ist bei so "All in one" Kisten nicht gegeben. Weiterhin werden die verbauten Grafikkarten bei iMacs sicherlich nicht die gleiche Leistung erzielen können, wie in einem PowerMac - oder andersrum gesagt: Da du keine Zusatzkarten einbauen kannst im iMac, kannst du auch keine Graka einbauen, die nicht eh schon von Apple als Konfiguration für den iMac vorgesehen ist. Wenn du einen Power Mac und einen iMac rein auf Basis von Prozessor und RAM vergleichst, tun die sich nichts in ihrer Leistung.

    Ansonsten kann man zur Hardware nicht mehr viel sagen. Prozessor ist wohl die treibende Kraft für die Wahl des Rechners.

    Marc
     
  5. joachim14

    joachim14 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.295
    Zustimmungen:
    433
    MacUser seit:
    08.02.2005
    Vielleicht war nicht der Dualcore, sondern der Doppelprozessor gemeint. Den gab es ja mal als G 4. Der war natürlich leistungsfähiger, aber nicht doppelt so leistungsfähig. Photoshop soll merklich schneller sein, aber eben auch nicht um den Faktor 2.
    Du solltest
    1.
    darauf achten, dass Du keinen G 4 Rechner aus der Staubsaugergeneration (Lüfterlärm) kaufst.
    2.
    Im Zweifel eher einen höhergetakteten Monoprozessor, als zB 2 x 500 MHz. Die Doppelprozessoren waren seinerzeit eine (Not)lösung, um in der beworbenen Prozessorgeschwindigkeit nicht hinter der Konkurrenz zu erscheinen.
     
  6. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.796
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Ja, das stimmt.

    Ich hatte einen 2x450Ghz Rechner und habe ihn nun mit einer Sonnet 1,8 Ghz Single ausgestattet und das geht wesentlich besser wie ein z.B. 1 Ghz getakteter Doppelprozessor (also theoretisch 2 Ghz)!
     
  7. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.796
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Nein, er hat nicht die doppelte Leistung, nominal vielleicht aber nicht im wahren Leben.

    PS. Ein Auto mit zwei Motoren gleicher Leistung fährt auch nicht doppelt so schnell.
     
  8. cubd

    cubd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.936
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    45
    MacUser seit:
    01.06.2003

    Ist so aber nicht vergleichbar, da ein Auto normalerweise immer nur in eine Richtung gleichzeitig fährt, vergleichbar wäre ein Auto, das gleichzeitig nach rechts und nach links abbiegen möchte ...

    Im Ernst, die Architektur erlaubt schon eine höhere Geschwindigkleit, aber sicher nicht die doppelte.
     

Diese Seite empfehlen