Einige wenige Webseiten können nicht gefunden werden

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Software" wurde erstellt von aymz, 08.12.2006.

  1. aymz

    aymz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.12.2006
    Hallo,

    bin seit einigen Tagen stolzer Besitzer eines macbooks und freue mich auf den Umstieg von WinXP zu Mac OS X. Alles läuft super bis auf ein Internetproblem:

    Weder mit Safari, noch mit Firefox lassen sich die Seiten google.com, google.de, yahoo.com oder youtube.com öffnen. Alle anderen Seiten haben bisher funktioniert, sogar z.B. video.google.de. auf meinem pc werden die seiten erreicht, können also nicht offline sein. Seltsam auch: auf dem umweg über Parallels und Firefox in WinXP funktioniert alles einwandfrei!!

    Versucht habe ich bisher:
    rumspielen an der apple-software-firewall
    sowohl airport als auch ethernet angeschlossen
    mtu auf 1454 gestellt (freenetdsl)
    eigene dns-server eingestellt
    ipv6 ausgestellt
    neustart...gut zureden...anschreien...;)

    leider hat nichts davon eine lösung gebracht. hat jemand noch irgendeine idee???
     
  2. Gassman

    Gassman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    26.12.2005
    Hi,
    hast Du mal in den Einstellungen von Safari bzw. FireFox nachgesehen, ob Du alles richtig eingestellt hast? Manche Seite gehen zum Beispiel nicht richtig oder gar nicht, wenn Pop-Ups geblockt werden oder wenn Java nicht aktiviert ist und so weiter.

    Was anderes fällt mir dazu nicht ein. Hört sich sehr seltsam an.
     
  3. aymz

    aymz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.12.2006
    danke für die prompte antwort - hab leider ich auch schon. pop-up-blocker, java, javascript, adblock... alles an und aus gemacht. aber bei der winxp-variante über parallels klappts:confused: little snitch kommt auch nicht in Frage...
     
  4. pulleman

    pulleman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    25.11.2006
    was bedeutet denn "nciht öffnen" ?
    dauert es nur ewig lange, oder bekommst du eine fehlermeldung ? screenshot ?
    was ist das ergebnis von ping google.de oder ping -s1500 google.de ?
     
  5. aymz

    aymz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.12.2006
    ergebnis, wenn ich im terminal ping google.de eingebe:

    PING google.de (66.102.9.104): 56 data bytes
    64 bytes from 66.102.9.104: icmp_seq=0 ttl=244 time=6668.629 ms
    64 bytes from 66.102.9.104: icmp_seq=1 ttl=244 time=74.748 ms
    64 bytes from 66.102.9.104: icmp_seq=2 ttl=244 time=74.152 ms
    usw. für icmp_seq=... immer ca. 75ms

    wenn ich versuche, die packetsize anzugeben, z.B. -s1500 oder -s1454 bekomme ich keine antwort:
    PING google.de (66.102.9.104): 1454 data bytes
    ... kommt nichts, auch nach mehreren minuten. allerdings auch nicht bei spiegel.de o.ä., die funktionieren.

    Die Fehlermeldung sieht folgendermaßen aus (Firefox) und die Seite wird gar nicht geladen. Was mich auch ein klein wenig wundert: die Meldung kommt sehr schnell, so als ob gar nicht großartig versucht wird, die Seite überhaupt zu laden...

    Fehler: Verbindung fehlgeschlagen
    Firefox kann keine Verbindung zu dem Server unter www.google.com aufbauen.
    * Die Website könnte vorübergehend nicht erreichbar sein, versuchen Sie es bitte später nochmals.
    * Wenn Sie auch keine andere Website aufrufen können, überprüfen Sie bitte die Netzwerk-/Internetverbindung.
    * Wenn Ihr Computer oder Netzwerk von einer Firewall oder einem Proxy geschützt wird, stellen Sie bitte sicher, dass Firefox auf das Internet zugreifen darf.

    danke schon mal für die ping-idee. leider weiß ich mit dem ergebnis nicht so viel anzufangen...
     
  6. pulleman

    pulleman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    25.11.2006
    wie ich auch schon woanders beschrieben hatte, wird uns hier tcpdump ans ziel bringen. einfach mal beim verbindungsaufbau mitsniffern.....
     
  7. tocotronaut

    tocotronaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17.680
    Zustimmungen:
    1.908
    MacUser seit:
    14.01.2006
    eigene dns server eingestellt? warum das?
    scheint als könne er den hostnamen nicht auflösen...
    ich denke da liegt das problem...

    hast du in windows die gleichen dns-server eingestellt?
     
  8. aymz

    aymz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.12.2006
    @tocotronaut: benutze wie auch in windows die server 62.104.191.241 und 194.25.2.129 (ist auch im router eingestellt). vielleicht noch einige details: router ist ein siemens se515dsl, dsl 6000 über freenet (da wird auch zu mtu 1454 geraten).

    @pulleman: habe im forum nach der tcpdump-lösung gesucht. ist ganz schön kompliziert, oder? tcpdump liefert mir ein ellenlanges protokoll... worauf könnte ich achten?

    ... oh, jetzt hat sich ein m.E. wichtiges Detail ergeben: über traceroute google.de erhalte ich folgendes:

    traceroute: Warning: google.de has multiple addresses; using 72.14.221.104
    traceroute to google.de (72.14.221.104), 64 hops max, 40 byte packets
    1 192.168.1.1 (192.168.1.1) 1.464 ms 1.024 ms 1.061 ms
    2 l0.kln2-lns.mcbone.net (62.104.190.36) 42.553 ms 42.197 ms 42.550 ms
    3 g3-0.kln2-g2.mcbone.net (62.104.194.164) 41.853 ms 41.363 ms 42.340 ms
    4 l0.kln2-g.mcbone.net (62.104.191.149) 41.953 ms 41.370 ms 42.138 ms
    5 lo0-0.ffm4-j2.mcbone.net (62.104.191.204) 44.551 ms 44.824 ms 44.352 ms
    6 de-cix10.net.google.com (80.81.192.108) 45.029 ms 44.716 ms 44.641 ms
    7 72.14.232.201 (72.14.232.201) 45.319 ms 44.557 ms 44.605 ms
    8 72.14.232.190 (72.14.232.190) 52.303 ms 54.152 ms 53.839 ms
    9 fg-in-f104.google.com (72.14.221.104) 46.213 ms 45.471 ms 45.008 ms

    gebe ich nun die 72.14.221.104 direkt im browser ein, öffnet sich --- google.de!! kann dort auch suchen und alles.

    leider funktioniert das schon bei mozilla.org nicht mehr:

    traceroute to mozilla.org (63.245.209.11), 64 hops max, 40 byte packets
    traceroute: sendto: No route to host
    1 traceroute: wrote mozilla.org 40 chars, ret=-1
    *traceroute: sendto: No route to host
    traceroute: wrote mozilla.org 40 chars, ret=-1
    *traceroute: sendto: No route to host
    traceroute: wrote mozilla.org 40 chars, ret=-1
    *

    wo könnte denn jetzt das problem liegen? :confused: über windows z.B. können diese DNS-Server google etc. ja entschlüsseln. Kann es sein, dass Mac OS X hier irgendwelche Probleme hat?

    bin jetzt schonmal dankbar für eure hilfe :cake:
     
  9. aymz

    aymz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.12.2006
    kurzes update:

    habe mir jap installiert und über diesen proxy läuft alles...

    irgendwie kann das doch alles nicht so schwer sein, oder? leider fühle ich mich derzeit sehr stark an mein winxp erinnert :mad:

    die migration von outlook zum mac war auch zum haareraufen, aber da kann apple ja nichts für. trotzdem doof für wechsler.
     
  10. aymz

    aymz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.12.2006
    mann bin ich blöd! hatte gestern ein blocklist-programm installiert, das noch lief und alles, was in richtung ads/spam/robots etc. geht geblockt hat. ich wusste nicht, dass beim mac solche programme auch unbemerkt im hintergrund laufen können. google und konsorten hatten da keine chance.

    gibt es einen taskmanager o.ä. wie bei winxp? dass mir das bloß nicht noch mal passiert. danke euch trotzdem für eure hilfe!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen