Einheitliche MAC Adresse am D-Link 624+

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Mr. Blister, 26.12.2003.

  1. Mr. Blister

    Mr. Blister Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.08.2003
    Hallo,

    ich habe ein Problem mit meinem WiFi Router D-Link 624+. Ich würde gerne in meiner WG sowohl über WLAN als auch über die Ethernet-Schnittstelle immer die gleiche IP haben.
    Der Router bindet die statische DHCP an die MAC-Adresse. Die ist leider bei der Airport-Karte und der Ethernet-Schnittstelle verschieden. Die gleichen IP Adressen können in der Software des Routers nicht zweimal vergeben (reserviert) werden.
    Was kann ich da tun?
     
  2. Mr. Blister

    Mr. Blister Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.08.2003
    Idee

    Ist vielleicht folgendes Möglich/nötig:

    Als Mac-Adresse gebe ich dem Router die MAC-Adresse der OSX Firewall. Anschließend gebe ich alle benötigten Ports auf dem Router und auf der OSX Firewall frei.???

    Nur eine Idee. Werde es morgen ausprobieren, wenn mir keiner von Euch weiterhelfen kann.

    danke!

    sven
     
  3. FlorianKG

    FlorianKG MacUser Mitglied

    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.07.2003
    Re: Idee

     

    Deine Software Firewall hat also eine eigene MAC-Adresse?
    Der zweite Satz ergibt in diesem Zusammenhang genauso wenig Sinn.

    Wenn du deinen beiden Ethernet Schnittstellen die selbe IP zuweisen willst, warum gehst du dann den umweg über DHCP. Bei kleinen Netzwerken, wie z.B. deiner WG, macht ein DHCP meist immer mehr Arbeit und Probleme als dass er nutzt.

    Stell die IP für beide Schnittstellen manuell ein und fertig.

     
    Leider verschieden? Es gibt auf der ganzen Welt keine zwei gleichen MAC Adressen. :D

    BTW: Die MAC-Adresse könntest du ganz leicht spoofen, aber das ist ebenfalls keine tolle Idee. Habe noch nicht getestet, wie sich ein System mit 2 identischen MAC Adressen verhält.

    Grüße,
    Florian
     
  4. SirSalomon

    SirSalomon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.714
    Zustimmungen:
    98
    MacUser seit:
    26.10.2003
    Das was Du vor hast, verstößt gegen jedes Regelwerk der RFC und wird Dir kaum gelingen. Nicht mal ein "Loadbalance" wird im Ansatz funktionieren.

    Grundsätzlich kannst Du Deinem DHCP - Server nur sagen das eine bestimmte MAC - Adresse eine bestimmte IP bekommen soll. Aber zwei MAC - Adressen können und werden NIE ein und die selbe IP - Adresse bestizen.

    Nicht einmal händisches Einstellen würde zum erfolg führen. Woher soll der Router denn wissen zu welcher MAC - Adresse er denn nu routen soll???

    Selbst wenn dieser nur auf IP - Adresse basiert, scheitert es am Switch der im D-Link eingebaut ist. Dieser unterscheidet nur nach MAC, IP sind dem völlig egal.

    So blöde und arrogant sich diese Mail liest, es wird nicht klappen. Also verwende Deine Zeit lieber für etwas sinnvolleres :D

    Um noch einen weiteren Einwand zu bringen, such mal bei Google nach dem OSI - Schichtmodell. Da wird Dir dann schnell klar, dass Dir das nie gelingen wird, was Du möchtest. Es gibt gewisse Vorgaben an die sich jeder hält. Wenn diese nicht wären, könnten wir uns jetzt nicht schreiben...
     
  5. FlorianKG

    FlorianKG MacUser Mitglied

    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.07.2003
    @Salomon: Zwei Schnittstellen die Beide gleichzeitg im selben Netz mit der selben IP Adresse verbunden sind, gibt natürlich murks.
    Aber er sagt ja nichts von gleichzeitig. ;)

    @Blister: Wenn du jeweils nur eine der beiden Schnittstellen aktivierst/verbindest dürfte es keine Probleme mit den manuell eingestellten IP Adressen geben.
     
  6. SirSalomon

    SirSalomon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.714
    Zustimmungen:
    98
    MacUser seit:
    26.10.2003
    Re: Re: Idee

     

    Na, das lokale Netzwerk wird vor die Wand laufen, die Firewall nicht funktionieren und der Mac sich warscheinlich mit einem Puff verabschieden rotfl

    Ne, das mit dem Puff war'n Scherz. Aber laufen wird das ganze auf keinen Fall. Selbst bei Loadbalance - Systemen gibt es nur eine IP - Adresse.

    Mehr zur funktionsweise von DHCP und der Vergabe von IP - Adressen über DHCP - Server gibt es in der RFC2131 oder unter

    kleines RFC- Lexikon

    Er braucht die identischen IP - Adressen für ein Port - Forwarding. Da wird er auch wieder Probleme mit zwei IP - Adressen bekommen.

    Dort gibt es auch ein OSI - Schichtmodell
     
  7. SirSalomon

    SirSalomon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.714
    Zustimmungen:
    98
    MacUser seit:
    26.10.2003
     

    Der Router (sprich der D-Link) läßt aber eine Vergabe der IP - Adresse an nur einer MAC - Adresse zu. somit müsste er die IP - Adresse manuel zuweisen und bei Bedarf die jeweilige Schnittstelle aktivieren. Das ist die einzige Möglichkeit, das zu bewerkstelligen...
     
  8. FlorianKG

    FlorianKG MacUser Mitglied

    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.07.2003
     

    Manuelle IP Vergabe, nicht über beide Schnittstellen gleichzeitg im selben Netz verbunden sein.... Klingt doch fast so wie der Inhalt meiner Postings? :rolleyes:

    Wenn ich per Kabel ins LAN will (um vllt. größere Datenmengen zu übertragen) brauche ich ja in dem Moment sowieso kein Funklan und wenn ich per Funklan Verbunden bin, brauche ich doch keine zusätzluche Kabelverbindung - wo wäre sonst der Sinn vom Wireless-LAN?
     
  9. SirSalomon

    SirSalomon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.714
    Zustimmungen:
    98
    MacUser seit:
    26.10.2003
    Ich hab's bei Dir gelesen wo ich meines abgeschickt habe :D
     
  10. Mr. Blister

    Mr. Blister Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.08.2003
    Hi.

    Vielen Dank für die lehrreichen Antworten. Ich werde es nochmal mit der manuellen Zuweisung versuchen (führte gestern leider nicht zu einer Verbindung) und die beiden MAC-Adressen nicht spoofen.

    Vielen dank nochmal.

    sven
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Einheitliche MAC Adresse
  1. portego
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    101
  2. synapstic
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    292
  3. happyharry
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    145
  4. Holodan
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    80
    Holodan
    02.12.2016
  5. iMiez
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    51
    iMiez
    02.12.2016