einfachste aufnahmen

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von leo j., 14.06.2005.

  1. leo j.

    leo j. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    30.05.2005
    hallo alle miteinander,
    schonmal im voraus ich habe nochweniger Ahnung als alle Leute in diesem Forum die behaupten keine Ahnung zu haben und dann trotdem mit Fachausdrücken umsich werfen (das ist auch der grund warum mir die suche nciht wieter geholfen aht).

    Also ich möchte auf einfachstem Niveau Aufnahmen machen. Ich möchte einen E-Bass eine Gitarre und Gesang mit einem Powerbook (welches ich mir demnächst sicher kaufen werde) aufnehmen. Wie kann ich das machen ich möchte nicht mehr als 100€ für zusätzliche hardware (audio interface usw.) ausgeben(mikro udn akbel sind selbstverständlcih vorhanden). Kann cih diese aufnahenmn in garageband machen?
    Eine weiter soundtecnische sache die ich mit meinempowerbook mache will ist das einspielen von sounds z.b. bei Schultheateraufführungen. kann ich das über den kopfhörer out doer müsste ich da auch über ein audio interface?

    danek schonmal im voraus.
    leo j.
     
  2. rudbert

    rudbert MacUser Mitglied

    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.12.2002
    Deine Vermutung mit GarageBand ist korrekt. Wenn die Aufnahmen nicht für eine CD sein sollen, kannst Du die Gitarre/Mic/Keyb. und alles andere an einen kleinen Mixer (Behringer/Macky/...) anschließen und die Ausgänge dann an die Miniklinke vom Mac. Zack, fertig ist ein kleines Aufnahme-Studio.
    Der Audioausgang ist für die Schultheateraufführung völlig zureichend.

    Meine Meinung.
    Lass es Rocken!
     
  3. leo j.

    leo j. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    30.05.2005
    das ist eine möglickeit und wahrscheinlich auch die einzige für mich bezahlbare. wenn ich das so mache wie du sagst dann müsste ich ja entweder nacheinander aufnehmen oder alles aufeinmal. dann könnt ich allerdings auch am computer nichtmehr nachmischen.
     
  4. rudbert

    rudbert MacUser Mitglied

    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.12.2002
    Das liegt nun aber in den 100€ Preisbegrenzung. Für etwas mehr Geld, gibt es auch etwas mehr Eingänge. :)
    Daher vermute ich, das wird wohl eine der wenigen Möglichkeiten sein so etwas zu realisieren.

    Gruß
     
  5. leo j.

    leo j. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    30.05.2005
    ok danke für deine hilfe dann werd ich das ertmal so machen ( wir sind ja auch keine professionelle band) das wird schon hinaheun und wenn cih dann geld hab und etwa professioneller werden will kann ich ja ufrüsten.
    welches pult würdest du mri empfehlen? ist das BEHRINGER
    UB802 EURORACK in ordnuing?
     
  6. Leachim

    Leachim Gast

    wenn du die Instrumente nicht simultan einspielen willst und keine hohen Anforderungen an den Klang stellst, ist das kein Problem. (Der Line In des PB hat leider keinen guten A/D Wandler)
    Garageband ist ok.
    Gitarre und Bass kannst du aus dem Verstärker-Line out direkt mit dem Line In des PB verbinden.
    Beim Mikro wird die Sache allerdings problematisch. Ist es ein Kondensator-Micro brauchst du einen Vorverstärker (Preamp) mit Phantomspeisung.
    Andere Mikros kannst leider nicht einfach in den line-in des PB stöpseln. Dafür bräuchtest du zB iMic. (ist dann auch für Git und Bass geeignet).

    michael

    edit: post kommt wegen serverüberlastung sehr spät.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.06.2005
  7. leo j.

    leo j. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    30.05.2005
    was haltet ihr von diem gerät damit könnte ich 2 spuen aufnehmen einmal xlr gesang und einmal klinke gitarre bzw. bass. und ich hätte es halt als 2 spuren am computer.
    M-Audio Fast Track USB Audio-Interface

    kann ich mit dem xlr auch ein bass anschließen, sodass ich bass und gitarre gleichzeitg nehemn könnte (z. b. per di-box)`?
     
  8. OldFart

    OldFart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.06.2005
    So schlecht ist der Line-In auch wieder nicht. Du kannst Dir auf meiner Site (www.thinlizzy.de) je Menge Samples anhören, die über den Line-In eines PB gemacht sind ;)

    Du brauchst:
    einen kleinen Mixer (Behringer - unter 50 Euro - ich hab einen mit 2xXLR und 2xKlinke) dann per Cinch/MiniKlinke ins PB

    Für den Bass (wenn passive ****) eine DI-Box (25 Euro) und denk gleich an ein kurzes XLR um die DI mit dem Mixer zu verbinden.

    Wenn Du die Klampfe einspielen willst tuts ein VAMP oder POD - das geht am schnellsten und klingt erstmal ganz gut. Oder Micro vor den Speaker. Micro: Shure SM57 ist "Standard" - natürlich sind Sennheiser E609 oder MD421 besser. Fürn Gesang ein SM58. Selbstverständlich reichen auch die "Clones" der entsprechenden Micros, die Du bei Thomann für kleines Geld kaufen kannst.

    Gleichzeitig würde ich nicht aufnehmen - lieber nacheinander, da hast Du eine bessere Kontrolle über die einzelnen Spuren und kannst individuell Effekte (software seitig) zufügen.

    Wenn Du eine ganze Band live aufnehmen willst, hänge zwei Micros in den Raum, such die geigneten Stellen, damit die Balance der Instrumente einigermassen stimmt . . . .
     
  9. rudbert

    rudbert MacUser Mitglied

    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.12.2002
    Schliesse mich da mal meinem Vorschreiber an. Mixer vor den Audioeingang und Du hast zwei Aufnahmekanäle ohne irgendein Interface. Also das, was Du wolltest.

    Lass es Rocken!
     
  10. MahatmaGlück

    MahatmaGlück MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.816
    Zustimmungen:
    61
    MacUser seit:
    21.10.2003
    Das Mixer-Thema hatten wir hier schon mal in der Dikussion.
    Behringer-Mixer sind "Rauschgeneratoren", d.h. wenn du über den Powerbook-LineIn aufnehmen willst, dann nimm einen Mixer, der nicht so viel rauscht.

    Es gibt auch bezahlbare Mini-Mixer von Mackie/Yamaha/etc.


    edit:
    hier ist der link ...
    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=34007
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2005
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen