einfacher Laserdrucker am mac?

Diskutiere mit über: einfacher Laserdrucker am mac? im Peripherie Forum

  1. Luximage

    Luximage Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.09.2005
    hat kemand einen Tipp für einen einfachen Laserdrucker, der über parallelkabel und print server in enem kleinem Macnetz laufen soll?
    Muss nicht viel können. Nur sauberes Schriftbild wäre gut.

    Habe bei Cyberport zwei Drucker gefunden. OKI und Lexmark. Jeweils für 200 Euro. Kann man die nehmen?



    Grüße
    Christian
     
  2. tobym0258

    tobym0258 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    20.09.2004
    Der Oki ist super von der Qualität her. Allerdings hatte ich ihn bereits an 3 Macs angeschlossen. Beim Powerbook G4 15" SMS ... usw. wollte er aber keine Internetseiten drucken. Komisch!?!?
    An meinem 933 G4 und an einem iMac G5 arbeitet er ohne zu murren. Flüsterleise und schnell. Wenn das Design noch ein bisschen schöner wär, würde ich ihn uneingeschränkt empfehlen.

    By the way: hat jemand ne Ahnung warum die Internetseiten am PB nicht zu drucken waren? Drucker ging immer in Warteschleife. Man konnte erst wieder drucken, wenn man manuell alle Druckaufträge gelöscht hat. Wenn mir jemand weiter weiß, danke ich schon herzlich für die Hinweise
     
  3. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Nimm am besten einen mit PostScript, damit hast du am Mac die wenigsten Probleme.

    MfG
    MrFX
     
  4. Opa_Bommel

    Opa_Bommel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    36
    Registriert seit:
    13.03.2005
    Hi Leute,
    ich besitze noch einen Laserdrucker mit Parallelem-Anschluss und betreibe ihn übers Netzwerk mit meinem Win-Server. Nun möchte ich meine Win-Kiste aber komplett abschaffen und den Drucker mit einem Parallel-to-USB Kabel an mein PB (Tiger) anschließen gibts da eventuell irgend welche Probleme oder sollte das einfach Plug & Play funktionieren?
     
  5. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Wenn der Drucker von MacOSX unterstützt wird, sollte es keine Probleme geben.

    MfG
    MrFX
     
  6. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.461
    Zustimmungen:
    317
    Registriert seit:
    19.11.2002
    Stimmt nicht ganz, ich hab meinen Laserjet 6P/6MP mittels eines LPT -> USB Adapters nicht zum laufen gebracht, es lag letzten Endes am Kaben - nicht jedes funktioniert und ein funktionierendes habe ich in Deutschland nicht gefunden, der Import aus den USA wäre zu teuer geworden.
    Der Drucker läuft jetzt an einem Router mit Printserver - die Dinger sind bei eBay deutlich billiger als ein funktionierendes LPT -> USB Kabel
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2005
  7. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Naja, mit manchen Adaptern kann es Probleme geben... und zwar mit dem Apple-USB-Backend für CUPS. Nimmt man das USBTB-Backend, sollten die Probleme (zumindest lt. Anbieter) behoben sein.

    Mein Parallel-USB-Adapter für 6 Oiro läuft übrigens ohne Probleme mit Canon, Epson und Lexmark.

    MfG
    MrFX
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.2005
  8. Opa_Bommel

    Opa_Bommel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    36
    Registriert seit:
    13.03.2005
    Also nach endlosem Warten habe ich nun mein USB-to-Serial heute erhalten und stelle fest, da stimmt was nicht...
    Wenn ich das Kabel an den Drucker anschließe, dann geht dieser aus. Zack, bumm, als hätte ich den Netzstecker gezogen. Zeihe ich das Kabel ab, springt er sofort wieder an. Ok, dann mal einfach über diese Tatsache hinweggesehen und den Drucker mit meinem PB verbunden. Dort wurde der Drucker auch gleich erkannt und problemlos eingerichtet, nur der Drucker druckt nicht! Die Druckaufträge bleiben bei 11% stehen und nichts weiter passiert (der Drucker sieht weiterhin so aus als wäre er ausgeschaltert und regt sich kein bisschen) und irgendwann wird der Druckauftrag dann abgebrochen... hat jemand ne Idee?

    Nachtrag: In der Packung lag noch ne mini-cd mit dubiosen Treibern, die sich aber aufs verrecken nicht öffnen lassen, auch wenn extra welche für OS X vorliegen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.10.2005
  9. coblin

    coblin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.06.2005
    Brother HL-2030.
    absolut günstig und absolut ausreichend! hab den selber und bin total zufrieden!
     
  10. Opa_Bommel

    Opa_Bommel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    36
    Registriert seit:
    13.03.2005
    OK, hab heute nen neues Kabel gekauft mit dem es jetzt auch funktioniert.

    Gigitus Printer Kabel, USB zu IEEE 1284

    Für den Fall das jemand das gleiche Problem hat...

    http://www.digitus.de/scripts/digdetail.asp?artnr=DC+USB-PM1
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.02.2016
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - einfacher Laserdrucker mac Forum Datum
Laserdrucker Xerox Phaser 6500 - plötzlich Falschfarben Peripherie 26.11.2016
Einfacher Reader oder Tablet für digitale Dokumente gesucht Peripherie 13.11.2011
Einfacher CD-Drucker gesucht. Peripherie 30.01.2009
RAM defekt, einfacher Austausch oder MacBook einschicken ? Peripherie 08.02.2007
Einfacher Laserdrucker s/w Peripherie 11.05.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche