Eine Frage der "Wurzel"

Diskutiere mit über: Eine Frage der "Wurzel" im Mac OS X Forum

  1. banz

    banz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.05.2003
    Tach auch,
    Ich bin an meinem Book der Admin, weitere Accounts sind das meiener Freundin und "andere" (root).
    Da ich im Hintergrund eigentlich dauernd XXXXXXXXX laufen habe, ist es ziemlich nervig, wenn meine Freundin nur mal schnell ein Dokument ausdrucken möchte.
    Also:
    -alle Prozesse beenden
    -abmelden
    -Freundin anmelden
    -drucken
    -abmelden
    -banz anmelden
    -Prozesse wieder starten:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

    Ich hab irgendwo gelesen, dass es ein tool gibt, das den Finder mit root-Rechten starten kann. Das natürlich nur mit Adminpasswort, aber wäre ja egal.
    Kennt einer dieses Tool, oder kann man das ganze auch aus'm Terminal heraus starten?Also ich meine nicht, im Terminal als root auf den Account meiner Freundin (weil ich mich mit der kommandozeile nich so recht auskenne), sondern aus dem Terminal heraus entweder den Finder oder andere programme mit graph. Oberfläche (VLC, AppleWorks,Itunes,usw.)mit root-Rechten starten?

    mfG Banz




    --------------------------------------
    Böse Wörter ausgeixt. Dylan
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.10.2003
  2. GeistXY

    GeistXY MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.078
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    27.03.2003
    Hallo Banz,

    nach meinem Wissen ist das mit X.2.x nicht möglich 2 User paralel laufen zu haben. Aber ab X.3 soll das gehen.

    Gruß

    XY
     
  3. HeckMeck

    HeckMeck MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.447
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    11.11.2002
    Guckst du..

    Was hälst du hier von, hat die Suchfunktion ausgespuckt... ;)
     
  4. banz

    banz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.05.2003
    wieder zu voreilig

    gewesen,
    ok, habe jetzt ein bisken rumprobiert und:
    Mit ein wenig Getippse ist das Gewollte echt über's Terminal erreichbar.
    Bei Ausfürhbaren Dateiene wie .pdf, .wav usw. hilft ganz einfach der Befehl "open" und die Datei mit Pfad.

    Schreib das hier nur für die armen Ahnungslosen, die wie ich noch ne Menge mit dem terminal zu lernen haben.

    :p drumm
    Banz
     
  5. HeckMeck

    HeckMeck MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.447
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    11.11.2002
    Ich bin nur ein Pusher,

    der auf den Beitrag weiter oben aufmerksam machen will!
     
  6. banz

    banz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.05.2003
    Danke @HeckMeck
    dass is natürlich auch ne Idee.
    Allerdings tun sich da schon wieder ungeahnte Schwierigkeiten auf, so im hinblick auf Scripting und so!!:p
    Na ja ma guckn.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche