Ein Thread für viele Fragen

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von appelknolli, 13.12.2002.

  1. appelknolli

    appelknolli Thread Starter MacUser Mitglied

    1.157
    0
    13.11.2001
    drumm hallo einsteiger, umsteiger, zusteiger,

    da bleibt mir nix anderes zu sagen als schaut mal HIER vorbei. wenn eine DOSen zeitschrift dem Wintellager nahelegt sich einen Mac zu zulegen kann der nicht wirklich schlecht sein, oder? :D drumm

    ich hatte nicht schlecht geschaut als ich den artikel gelesen hatte.

    liebe grüsse, appel :D
     
  2. Woulion

    Woulion MacUser Mitglied

    1.310
    0
    06.06.2002
    Hi

    Nicht schlecht der Artikel. Da ist die Angst vor Paladium zu spüren

    W
     
  3. mj

    mj MacUser Mitglied

    5.341
    229
    19.11.2002
    Die c't hat auch schon Artikel über "Den optimalen Computer" gebracht in denen ein Mac empfohlen wurde, ebenso wie Artikel speziell über welchen Mac man kaufen soll etc... Echt zu empfehlen, da c't-mäßig auf sehr hohem Niveau.
     
  4. MisterBrisby

    MisterBrisby MacUser Mitglied

    173
    37
    13.12.2002
    Paladium?

    Ich hätte da eine Frage (nich´ lachen *g*) :
    Was ist denn "Paladium"?Ich habe den Begriff ab und zu mal gehört,habe aber keine rechte Ahnung was das ist.
     
  5. Andi

    Andi Kaffeetasse

    7.398
    611
    16.05.2002
    nur gehört?

    Hallo MisterBrisby,

    Paladium ist ein Tippfehler - und ich lach gar nicht.

    Palladium ist ein Edelmetall...

    ...oder ganz was andreas.

    Gruß Andi
     
  6. mampfi

    mampfi MacUser Mitglied

    1.049
    24
    19.06.2002
    Von wegen Edelmetall

    Na hallo Andi,
    jetzt verarsch die Leute doch nicht zu so später Stunde. Palladium ist der "Code-name" des neuen Windows-Steckenpferdes. Hier handelt es sich wohl, jetzt dürft Ihr mich korrigieren wenns falsch ist, um eine stark Hardware lastige Windows-Variante, die gleich Hardwareseitig den Kopierschutz mit sich bringt. D.h. diese Windoof-Variante läuft nur noch auf der entsprechenden Hardware. Gleichzeitig steht zu Befürchten, dass auch verstärkt Infors über die auf diesem Hardware-Windoof laufenden Software-teilchen zurück an Microsoft laufen können. Die absolute Kontrolle lässt nun halt doch noch, 21 Jahre nach Georg Orwell, grüßen.
    Gottseidank scheinen diese Microsoft-Pläne nicht allen Windoof-Jüngern zu gefallen.
    Grüße, und gute Nacht, Manfred
     
  7. mj

    mj MacUser Mitglied

    5.341
    229
    19.11.2002
    mampfi: Fast richtig ;)

    Die neue Windows Version mit Codenamen "Longhorn" soll Ende 2003 oder Anfang 2004 auf den Markt kommen. Integraler Bestandteil von Longhorn wird Palladium sein, die Technik die Microsoft zwangsweise integrieren muss um der TCPA Folge zu leisten.
    Wie ihr ja vielleicht schon wisst sind wir Amis seit dem 11. September 2001 etwas krass in Bezug auf Sicherheit drauf (ich nehm mich da mal aus, schließlich hock ich hier in Deutschland und bin nicht so paranoid wie meine Mitbürger) und drehen am Rad sobald etwas dazu gesagt wird. TCPA ist die "Trusted Computer Platform Alliance" deren Aufgabe es ist, die 100%ige Sicherheit des Computers sicherzustellen. Dazu gehört logischerweise - und amitypisch - auch der gläserne User dazu.
    Alle ab einem gewissen Zeitpunkt (irgendwann 2003) verkauften Rechner müssen TCPA-konform sein und über das sog. TPM verfügen, das "Trusted Platform Module". Dies ist ein kleiner Chip, der die hardwaretechnische Seite von TCPA sicherstellt, der Chip wird auch oft "Fritz-Chip" genannt nach dem US-Senator Frittz Holdings der Jahrelang Lobbyarbeit für den sicheren Computer geleistet hat.
    Der Chip stellt bei Start des Rechners fest, ob der Rechner auch wirklich hochfahren darf. Also ob das Betriebssystem auf der Liste der zugelassenen Anwendungen steht, ob alle Startprogramme auf dieser Blacklist stehen, etc. Auch muss der Chip die physische Präsenz des Users am Computer sicherstellen, wie dies erledigt werden soll ist jedoch noch nicht geklärt.
    Palladium kommuniziert nun mit diesem TPM um einen sicheren Ablauf des Rechners zu garantieren. Da der Chip sich beim Start des Rechners die aktuelle Blacklist aus dem Internet holt (noch vor dem Start des Betriebssystems) wird bei ihm nachgefragt, ob Software ausgeführt werden darf oder nicht. Genau das ist der Job von Palladium.

    Das Problem ist nun, dass MS derzeit die Gewalt über die Blacklist-Server haben soll und wer traut schon Microsoft? Die Server werden dann das beliebteste Ziel von Hackern werden und bei MS ist es lediglich eine Frage der Zeit bis jemand den Server hackt. Stellen wir uns doch mal vor, er schreibt nun die aktuelle Windows-Version auf diese Blacklist: Dann würde gleichzeitig auf der gesamten Welt alle Rechner den Bootvorgang verweigern die Windows installiert haben und Gott weiß, das ist ne Menge Holz.
    Ein weiteres Problem ist, dass MS so ganz "rein zufällig" mal ungeliebte Software eines Konkurrenten auf die Blacklist setzen kann und diese Software dann ebenfalls den Start verweigert. Wie dies endet kann sich ja jeder selber ausmalen.
     
  8. Woulion

    Woulion MacUser Mitglied

    1.310
    0
    06.06.2002
    Hi

    Und in Ergänzung: Natürlich kann man auch mittels Palladium das Kopieren von CDs, das Abspielen von DVD etc kontrollieren. Man könnte ja jeder käuflich erwerblichen CD einen kleinen Code (Seriennummer) beilegen, und erst wenn die CD bei wem auch immer registriert ist, darf Sie abgepielt werden. mp3s könnte man dann auch noch erzeugen, aber die würden nur noch auf dem dafür registrierten Rechner laufen. Soweit ein weiteres Scenario in Ergänzung zu dem von D'Espice beschrebenen.

    Mir wird bei dieser Vorstellung ganz anders ums Herz herum, und da könnte MacOSX in seiner jetzigen Form durchaus eine Alternative sein.

    W
     
  9. MisterBrisby

    MisterBrisby MacUser Mitglied

    173
    37
    13.12.2002
    Bloss gut,dass ich nix mehr mit MS zu schaffen habe.
    Und mit Palladium habe ich einen Grund mehr,nie wieder dorhin zurückzukehren.
    Jemand sollte Bill mal wieder ne Torte ins Gesicht klatschen.
    ;)
     
  10. Dr_Ingo

    Dr_Ingo MacUser Mitglied

    398
    0
    19.11.2002
     

    moin!

    wenn ich D'Espice richtig verstehe, müssen ALLE ab irgendwann 200x verkauften (ami)rechner mit diesem TCPA "ausgestattet" (M$ würde es sogar wahrscheinlich "aufgewertet" nennen ;)) sein.
    Bezieht denn nicht "ALLE rechner" auch diejenigen von Apple mit ein? Ist ja schließlich auch ein amerikanischer laden....
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Thread viele Fragen
  1. UriGeller
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    353
    clonie
    17.07.2008
  2. efze
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    387
    Qifti
    09.11.2007
  3. matthias04
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.062
    performa
    11.03.2007
  4. winkelmr
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.015
    Tensai
    08.02.2007

Diese Seite empfehlen