Ein Schritt zurück in der Technik?

Diskutiere mit über: Ein Schritt zurück in der Technik? im MacBook Forum

  1. fuhlemann

    fuhlemann Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    04.08.2006
    Neben mir liegt seit knapp einer Woche ein Macbook, kleinste Ausstattung... Ich bin soweit sehr zufrieden mit dem Notebook, nur stört mich doch etwas der Fakt daran, dass die Intel-Macs noch nicht wirklich aus der Kinderphase heraus sind und hier und da noch einige kleine Kinderkrankheiten haben. Zum Beispiel Fiepen, Muhen, heißes Netzteil, etc.

    Daher meine Frage, ich würde mich, da ich mich im Bereich der tragbaren Recheneinheiten bewegen will, für einen Powerbook G4 interessieren. Aktuellste Variante mit 17" 1680er Auflösung, 1,67Ghz Prozessor, 2GB RAM, usw...

    Wäre ja beim Stand der technischen Dinge gesehen ein Schritt zurück, doch was meint Ihr, wäre ich dennoch keinesfalls enttäuscht vom Powerbook?

    Ich danke im vorraus,
    der neue im Mac-Bereich,
    Florian
     
  2. .mac

    .mac Gast

    das kommt auf deine anwendungen und bedürfnisse an. wenn du pure cpu leistung brauchst, nimmt du ein macbook (pro), wenns gemütlich sein darf oder du anwendungen brauchst, die auf nem intelmac nur unter rosetta laufen würden, nimmst du ein g4 book. es ist wirklich schwierig, dich zu beraten, wenn man von deinen bedürfnissen nichts weiss.
     
  3. Haro

    Haro MacUser Mitglied

    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    17.04.2003
    Ich an deiner Stelle würde es nicht machen.

    Zwar bin ich mit meinem G4 Powerbook zufrieden, aber es ist nicht so als wären das Wundergeräte die absolut makellos sind. Zwar gibt es kein Fiepen oder muhen, aber Geräusche hab ich auch, mein Lüfter fängt nach kurzer Benutzung und einfachsten Tätigkeiten an und läuft und läuft... geräuschlos ist was anderes.

    Was genau ist denn eigentlich problematisch an einem heißen Netzteil? Das Netzteil meines Powerbooks ist auch gut warm.

    Spätestens wenn alles Universal Binary ist, zahlt sich das Intel Model aus, weil der Performanceschub doch enorm ist...

    Aber wie immer ist die eigentliche Frage, die du dir stellen musst: Wofür benutzt du deinen Rechner, was musst du damit machen, reicht ein Powerbook für diese Tätigkeiten aus... etc.
    Davon hängt ab, ob du vom Powerbook enttäuscht wirst oder nicht.
     
  4. Ischi

    Ischi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    28
    Registriert seit:
    01.05.2005
    Also ich habe ja selber noch ein G4 PB und ich kann mich über die Geschwindikeit nicht beschweren … Also ich würde mal sagen das das PB was du willst auf jedenfall ein Super Gerät ist und dich bestimmt nicht enttäuschen wird. Man muss halt bedenken wie oft man wirklich die reine CPU power braucht… Renderst du viel mit dem Book? Oder Compilierst du Massenhaft? mehr fällt mir grad net ein aber ich denk du weisst was ich meine. Ich brauche persöhnlich fast nie diese reine CPU Leistung … und deswegen ist mir mein Schönes kleines PB auch lieber wie die neuen MacBooks (Pro).
    MFG Phil
     
  5. Blinddarm

    Blinddarm MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    60
    Registriert seit:
    03.01.2006
    Mein Powerbook ist das beste, das mir computertechnisch bislang passiert ist. Läuft und läuft und läuft, und das seit 3 Jahren, und zwar unter sehr harten Bedingungen. Ist allerdings ein 867-er G4... und ich lebe lieber weiterhin mit der nicht mehr ganz zeitgemäßen Geschwindigkeit, als mir so eine Macbook-Gurke anzutun.
     
  6. fuhlemann

    fuhlemann Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    04.08.2006
    Danke für die schnellen Antworten. Da hab ich wohl noch was wichtiges vergessen, seh ich ja auch ein, ist ausschlaggebend. Hauptsächlich werde ich den Rechner für allgemeine Dinge nutzen, Internet, eMail, allgemeines Arbeiten im Bereich der Textbearbeitung, digitale Fotograpfie höchtens im fortgeschrittenen Bereich. Digitale Videos bearbeiten werde ich vorerst sicher nicht, groß etwas compilen oder rendern auch nicht. Eventuell bisschen Hobby-CAD betreiben, aber da werde ich vorerst nicht allzu oft die Möglichkeit haben. Spiele mäßig solls dahingestellt sein, wenn des gute World of Warcraft recht flüssig läuft, kann man ja mal sagen, man nutzt die Testphasen für eine neue Version von WoW um mal bisschen abzuschalten vom Alltag. Fette Performance brauch ich nicht, dann würd ich schon so vernünftig sein und sagen: "Es muss ein Powermac her!"
    Einfach bisschen des Leben aufheitern mit nem netten Powerbook wäre da mein Ziel gewesen, DVD's drauf anschauen. Bietet sich ja bei dem großen Bildschirm recht gut an.

    Zudem ist natürlich auch der Preis eine wichtige Rolle. MacBook Pro in 17", ein Traum, aber wortwörtlich, unfinanzierbar für jemand wie mich. Ein guter neuer PB G4 liegt da bei weitem besser im Rahmen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Florian
     
  7. walter_f

    walter_f MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.133
    Zustimmungen:
    163
    Registriert seit:
    20.02.2006
    Ich bin mit einem PowerBook G4 867 (15") ebenfalls sehr zufrieden. Es läuft völlig problemlos, seit ich es habe (vor ein paar Monaten gebraucht gekauft).

    Für mein Zweit-PowerBook gilt übrigens dasselbe - es wird demnächst den dual-Boot-Betrieb (Mac OS und Linux) aufnehmen.

    Walter.
     
  8. fuhlemann

    fuhlemann Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    04.08.2006
    Hmm, auf Geräuschlosigkeit lege ich schon viel Wert, denn mein jetziger PC ist ein reines Kraftwerk mit Hang zum Staubsauger und bei Hitze ist er einfach unerträglich Laut und Kopfschmerzen nach wenigen Minuten vorprogrammiert.

    Ist das mit der Geräuschkulisse beim PB G4 ein Problemchen gewesen oder ists einfach nur Eindruckssache?

    Grüße
    Florian
     
  9. Konrad Zuse

    Konrad Zuse MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.252
    Zustimmungen:
    222
    Registriert seit:
    15.02.2006
    Mit Sicherheit kein "Rückschritt" und das Beste: Auf den Powerbooks läuft kein Windoofs!!:D
     
  10. fuhlemann

    fuhlemann Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    04.08.2006
    Via Emulation geht doch fast alles! ;-)

    Grüße
    Florian
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche