Ein "paar" Fragen zum Mac Book

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von clownish, 15.06.2006.

  1. clownish

    clownish Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.06.2006
    Hey Community!

    Also ich habe folgendes Problem: Ich werd jetzt im September 18, und wächsle dann auch auf eine schwerpunktmäßig auf Informatik ausgerichtete weiterführende Schule. Zwar sind Labtops dort nicht Pflicht, aber es wird wohl gerne gesehn, und ich hätte halt auch gerne einen:). Allerdings muss ich sagen das ich weder von Labtops noch Mac Os X viel ahnung habe (bis jetzt meistens Linux/Bsd benutzt), aber es eben gerne ausprobieren würde, mit dem Mac Book.. auserdem reizen 6h batterie schon. Okay also zu meinen Fragen:

    1. Für die Schule würde ich bestimmt irgendwie Windows brauchen, am liebsten per Parallelis... mit wie viel Ram kann man das den halbwechs Flüssig betreiben?

    2. Ich glaube ich habe irgednwo gelesen das das Mac Os X auf Free Bsd basiert.. gibt es eine möglichkeit das oder auch linux nativ auf dem Book laufen zu lassen?

    3. Wie ist das mit Wlan? Geht das ganz normal? (Ich sage ja ich habe keien Ahnung)

    4. Wo würdet ihr das Book kaufen? So das ich es auch zurück geben könnte und ersatz bekommen würde, wenn es fiepen muhen oder sonst was tun würde, eben wie hier mehr mals im Forum beschrieben.

    5. Kann man unter Mac Os X festplatten verschlüsseln?

    6. Haltet ihr es vll für Sinvoller doch einen normalen Labtop zu kaufen? Entschuldigt die Frage, aber rund ~1600€ (das schwarze macbook + parallelis + ram etc) sind, zuminnest für mich, verdammt viel :/.

    Okay also ich bedanke mich schonmal fürs Lesen,

    LG,
    Fabian
     
  2. v-X

    v-X Gast

    1.dazu kann ich nix sagen, habs noch net ausprobiert.
    2.soweit ich weiß kann man jedes betriebssystem unterbootcamp installieren.
    3.Airport ist Wlan, funzt eigentlich mit allem.
    4.apple online edu-store, es sei denn du bekommst wo andres en besseren prei.
    5. das weiß ich nicht, ich weiß nur dass man seine eigenen Benutzerdateien (Home-verzeichnis) mit file-vault (eingebaut) verschlüsseln kann
    6.mmh das kommt drauf an, wenn du mac os x wirklich so gut wie nicht benutzen willst, kannst du auch en anderes kaufen und linux drauf machen, kommt dich dann billiger
     
  3. Peacekeeper

    Peacekeeper MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    231
    MacUser seit:
    22.08.2004
    1. 1,5GB Ram sollten es sein.

    2. Tut es. Du kannst jedes Betriebssystem installieren, dass auf x86 CPUs läuft, da BootCamp ein Bios simuliert.

    3. Klar geht WLAN.

    4. Ich hab mein PowerMac von Cancom, aber da du Schüler bist nimm den Education Store von Apple, da ist alles billiger.

    5. Weiß ich nicht. Mit dem Userordner geht es.

    6. Auf dem MacBook kannst du halt jedes x86 System mehr oder weniger laufen lassen.

    Shit zu langsam ;).
     
  4. v-X

    v-X Gast

    hehe *g*
     
  5. pocketcrocodile

    pocketcrocodile MacUser Mitglied

    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    28.03.2006
    Zu 1: Gibt noch wenige Erfahrungen. Aber viel hilft viel :sg: Da Speicher selber Einbauen nicht sonderlich schwer ist, kaufst Du das Buch unabhängig vom Speicher.
    Zu 2: Die Information ist Falsch. Der Unterbau von Mac OS X enthält viele FreeBSD Elemente, nachdem Apple sich entschlossen hat, klass. Unix Code zu verbannen (für den klass. Code gibt es einen Urheberrechtsinhaber, für FreeBSD u.a. sowie Posix nicht). Selbstverständlich kannst Du ein Linux oder ein FreeBSD auf dem Buch laufen lassen, aber das wird von Seiten des Hardwareherstellers nicht unterstützt (Du müsstest Dich also selber um Treiber, etc kümmern).
    Zu 3: Nein, WLAN funktioniert nicht normal, sondern etwas einfacher (zumindest unter MacOS X). Heisst, wenn Du irgendwo bist und Dein Buch findet ein Netzwerk, dann sagt es zu Dir, "Junge ich habe ein Netzwerk gefunden".
    Zu 4.: Apple Store, wenn Du einen Bildungsrabatt haben möchtest, andernfalls bei einem lokalen Händler, mit dem Du auch das eine oder andere Wort wechseln kannst.
    Zu 5.: Ja, meineswissens kann man, muss aber nicht.
    Zu 6.: Nein, ein günstigeres Stück Hardware wird schwerlich auffindbar sein, es sei denn, die Displaygrösse und verschiedene andere Punkte spielen keine Rolle.
     
  6. clownish

    clownish Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.06.2006
    Vielen Dank für die ganzen Antworten euch allen, ging ja echt schnell:).
    Allerdings jetzt nochmal Spezifischer... Was genau läuft nur per BootCamp? das Windows oder das Linux auch nur?

    Und wie läuft das mit dem Umtauschen.. sollte das zb fiepen, kann ich es dann einfach so zurück schicken, udn die tauschen mir das um ohne das ich irgendwie was nachweißen müsste? (sowas wie fieben ist ja meist empfindungssache).

    Weist du da genaueres zu? verschlüsslungs Art etc?

    LG,
    Fabain
     
  7. v-X

    v-X Gast

    BootCamp ist ein Programm, mit dem sich die Festplatte ohne Datenverlust teilen lässt und dieses Programm (und das ist wichtig) emuliert ein BIOS am Mac, denn Macs sind Vorreiter und setzen bereits den BIOS-Nachfolger EFI ein. Bootcamp macht als die Installation eines 2. Betriebssystems auf der Festplatte, auf der sich Mac OS X befindet, möglich.

    Zuvor war dies nur durch einen Hack möglich.

    Was das zurückgeben angeht, so kannst du ja alles was du im Internet kaufst innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurückgeben, sollte Apple zum Beispiel das Fiepen nicht reparieren wollen.
    Meist werden sie das aber tun (zumindest versuchen) und das fällt ja unter Garantie.
     
  8. Lukas the brain

    Lukas the brain MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.358
    Zustimmungen:
    31
    MacUser seit:
    10.06.2006
    zu6: Also och bin auch am überlegen welches ich mir kaufe. das kleine scheidet für mich schon mal aus(zu langsam). ich habe am anfang auch sehr für das schwarze tendiert, aber zwischen dem gr. weißem und dem schwarzen ist nur die festplatte und die farbe unterschiedlich. Farbe ist für mich egal. Aber ich werde mir eh eine größere festplatte, von einer anderen firma(wg preis), selber einbauen, und den ram werde ich auch selber erweitern/auch von anderer Firma). weil ich hätte dann nur die andere Farbe und 200€ mehr ausgegeben. Aber letzten endes musst du es selber entscheiden. Und Festplatte und Ram würde ich nie bei Apple kaufen. warum soll ich 500€ ausgeben, wenn ich die geliuche leistung auch für 165 € haben kann.


    Gruß Ltb
     
  9. fani

    fani Gast

    ääähm, okay. :rolleyes:
     
  10. Mr. D

    Mr. D MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.384
    Zustimmungen:
    124
    MacUser seit:
    24.10.2003
    Zum Verschlüsseln von Festplatten/Volumes kannst Du PGP-Desktop benutzen
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ein paar Fragen
  1. baffi
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    306
    avalon
    07.10.2016
  2. yasmine
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    879
    akumetsu
    18.12.2015
  3. Halber2k
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.236
    falkgottschalk
    05.07.2014
  4. andy01090
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.136
    andy01090
    10.06.2013
  5. ChrisK75
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    727
    Mac-Bene
    09.03.2013